Medizin: 10 Bildungsangebote in der Schweiz

Du findest den menschlichen Körper nicht nur interessant, sondern auch spannend? Du stellst dir eine berufliche Tätigkeit vor, in der du viel mit Menschen arbeitest? Und du möchtest gerne wissen, wie man Krankheiten behandelt bzw. Gesundheit fördert? Dann ist die Fachrichtung Medizin genau das Richtige für dich!

Wie gestaltet sich das Studium? Worin bestehen die Studieninhalte? Wie sieht deine berufliche Zukunft aus? Die vorgestellten Bildungsangebote werden von Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen, Privatuniversitäten oder weiteren Bildungsanbietern angeboten.
Anzeige

AUSFÜHRLICHE PRÄSENTATIONEN

Bildungsangebot/Studiengang Ort Abschl. Form Dauer
CAS in Nutrition for Disease Prevention and Health Englisch ETH Zürich Zurich CAS BB 2 Semester
Clinical Trial Management Beuth Hochschule für Technik Berlin - Fernstudieninstitut Fernstudium M.Sc. BB 5 Semester
DAS Digital Health (DAS DH) Berner Fachhochschule Technik und Informatik Bern DAS BB 3 Semester
EMBA FH Medical Management Private Hochschule Wirtschaft PHW Bern Bern EMBA BB 4 Semester
Fernstudium MBA Clinical Research Management IUBH Internationale Hochschule Fernstudium MBA VZ, TZ 36 Monat(e)
Heilpraktiker/in - Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt Fernstudium Zertifikat BB 20 Monat(e)
MAS FH in Wound Care Kalaidos Fachhochschule Gesundheit Zürich MAS BB 2 Jahr(e)
MAS Hebammenkompetenzen plus ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Winterthur MAS BB 3 Jahr(e)
MAS Physiotherapeutische Rehabilitation Berner Fachhochschule BFH | Departement Gesundheit Bern MAS BB 0 flexibel
Master of Advanced Studies in Nutrition and Health (MAS) Englisch ETH Zürich Zurich MAS VZ/BB 2 Semester

Medizin: Faszination Mensch

Im Fokus der Fachrichtung Medizin liegt die Wechselbeziehung zwischen Gesundheit und Krankheit. Schon seit Urzeiten versuchen Menschen Krankheiten mit den unterschiedlichsten traditionellen Therapien zu behandeln, zu heilen oder Erkrankungen vorzubeugen. Auf Jahrhunderte von Forschung und Wissenschaft kann heute unsere moderne Medizin aufbauen. Darauf können Ärzte/Ärztinnen sowie eine Reihe von anderen Gesundheitsberufen, wie etwa auch Physio- und Psychotherapeuten/Therapeutinnen, biomedizinischen Forschern/Forscherinnen oder medizinischen Technikern/Technikerinnen, Tag für Tag zurückgreifen. Die Fachrichtung Medizin vermittelt dir Kompetenzen und Fachwissen, um eine berufliche Tätigkeit im Gesundheitsweisen zu beginnen und so Menschen zu helfen, gesund zu werden oder gesund zu bleiben.

Bild: BillionPhotos.com | Fotolia.com

Theoretische und praktische Ausbildung

Innerhalb der Gesundheitsbranche gibt es viele verschiedene Berufsbilder und Möglichkeiten für dich eine Karriere zu beginnen. Diese Vielfalt spiegelt sich auch in den unterschiedlichen Ausbildungswegen wider. Welche Studienrichtungen du zum Beispiel hier studieren kannst, darüber gibt dir folgende Liste Auskunft:
  • Medizin
  • Pflegewissenschaften
  • Biomedizin
  • Physiotherapie und Ergotherapie
  • Gesundheitspsychologie
  • Gesundheitsmanagement
  • Medizinpädagogik
Die genauen Studienprogramme sind von Studienrichtung zu Studienrichtung verschieden. Dennoch geben dir die meisten Studiengänge sowohl eine Ausbildung hinsichtlich theoretischen Fachwissens als auch praktisches Know-How. Du wirst im Rahmen deines Studiums der Fachrichtung Medizin daher sicherlich auch viele praktische Lehrveranstaltungen belegen.

Bild: Nejron Photo | Fotolia.com

Karriere mit hohem Verantwortungsbewusstsein

Im besten Fall bringst du für Studium und Beruf unter anderem folgende persönliche Eigenschaften und Stärken mit:
  • Freude an der Arbeit mit Menschen
  • Großes Interesse am menschlichen Körper
  • Hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Physische und psychische Belastbarkeit
  • Stressresistenz
  • Analytisches Denkvermögen
Als Absolvent/in der Fachrichtung Medizin bist du in der Gesundheitsbranche sehr gefragt, da ausgebildete Fachkräfte in ganz unterschiedlichen Bereichen eingesetzt werden – ob Behandlung, Therapie, Pflege, Prävention oder auch Verwaltung. Ein Abschluss der Fachrichtung Medizin bietet dir hier gute Chancen. Je nachdem, welchen Beruf du genau ergreifen möchtest, kann es sein, dass du nach Studienabschluss außerdem noch weitere praktische Erfahrungen sammeln musst, um komplett beruflich durchzustarten. Einige Studiengänge der Fachrichtung Medizin bieten im Übrigen auch an, ein Studium berufsbegleitend zu absolvieren, sodass du eine Ausbildung neben deiner beruflichen Tätigkeit besuchen kannst.

Zu den Studiengängen