Studiengang

BA Musik und Bewegung/Rhythmik

Anbieter:
Hochschule der Künste Bern HKB
Ort, Bundesland, Land:
Biel, Raum Bern, Schweiz
Typ:
Vollzeit
Abschluss:
B.A. (Bachelor of Arts)
Dauer:
6 Semester

Das Studium

«Der Körper muss innerlich singen. Wie könnte ein Körper ohne innere Musik seine Musikalität entwickeln?» – So fasste die Tänzerin und Choreographin Carolyn Carlson die Lehren des Émile Jaques-Dalcroze zusammen, des Begründers der Rhythmik. Mehr als ein Jahrhundert nach Dalcroze‘ Initiative hat der Zusammenhang zwischen Musik und Bewegung nichts an Aktualität verloren. Beide Bereiche verhalten sich zueinander wie zwei Seiten einer Medaille. Das Training des gesamten Körpers im Sinne der Musik und die Musikalisierung der Bewegung befruchten sich gegenseitig. Im Studienbereich Musik und Bewegung (Rhythmik) in Biel erhalten Sie Gelegenheit zu einer multidimensionalen Entwicklung Ihrer Potenziale: Wir bieten Ihnen einen berufsbefähigenden Bachelor- sowie einen aufbauenden Masterstudiengang, in denen Sie Ihre Kreativität und Gestaltungskraft entwickeln: musikalisch, pädagogisch und tänzerisch. Entdecken Sie die Freude an der Vermittlung von Musik und Bewegung mit Kindern und Erwachsenen!

Wir freuen uns auf Sie!
Claudia Wagner


Claudia Wagner
Studiengangsleitung

Berufsbild und Karrierechancen

Mit dem Studiengang BA Musik und Bewegung (Rhythmik) erhalten Sie eine vielseitige und breite musikalische, tänzerische und pädagogische Ausbildung. Als Absolventin, als Absolvent erhalten Sie eine Lehrberechtigung für Musik und Bewegung (Rhythmik) an Vor-, Grund- und Musikschulen sowie für die musikalische Grundschule und Schulmusik bis zur 6. Schulstufe. Der Wirkungskreis ausgebildeter Musikpädagoginnen und Bewegungspädagogen reicht darüber hinaus von Schulmusik und Eltern-Kind-Rhythmik über Musiktheaterprojekte bis hin zu Schulbands oder Chor. Dazu kommen künstlerische Tätigkeitsfelder wie Musik, Tanz, Theater und Performancekunst. Die Arbeit als Musikpädagogin oder als Bewegungspädagoge erfordert Eigeninitiative und Flexibilität. Teilzeitarbeit und verschiedene Arbeitsorte gehören häufig zur Berufsausübung.
Der Bachelorstudiengang kann durch ein zweijähriges Masterstudium vertieft werden, in dem es um die gezielte Förderung der künstlerischen und pädagogischen Selbständigkeit und der Bühnenreife geht.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Der dreijährige Studiengang Bachelor of Arts in Musik und Bewegung (Rhythmik) ist ein vielseitiges und interdisziplinäres Studium und schliesst mit einer Berufsqualifikation ab, die Ihnen den direkten Berufseinstieg ermöglicht.
Musik und Bewegung (Rhythmik) ist eine künstlerisch-pädagogische Methode, deren Ansatz in der Wechselwirkung von Musik und Bewegung liegt. Das Studium zielt auf die Kreativität und Gestal-tungskraft in beiden Bereichen sowie deren Vernetzung auf künstlerischer und pädagogischer Ebene. Zentrale Kompetenzen werden in Körpertechnik und Tanz, am Klavier, in Gesang und Musiktheorie vermittelt. Theorie, Pädagogik und Praxis sind wesentlicher Teil des Studiums. Darüber hinaus kann eine Vertiefung in einem beliebigen Instrument, in der Stimme oder – das gibt es nur in Biel – im Bereich Tanz gewählt werden.
Bei uns verbinden Sie Improvisation und Gestaltung mit Sinneswahrnehmung, Kreativität und Aus-drucksvermögen, mit Interaktion und Kommunikation. Regelmässige Bühnenauftritte der Studieren-den im Rahmen von eigenen und internationalen Festivals und Veranstaltungen im Bieler und Berner Kulturleben sind ebenso Bestandteil des Studiums wie Praktika in Kindergärten und Schulen.
Das Studium in Biel ist stilistisch offen und verbindet die Bereiche Klassik, Jazz und Pop miteinander. Die Lehre ist einer aktuellen Ästhetik verpflichtet, die neue musikalische Strömungen ebenso berücksichtigt wie zeitgenössisches Tanztheater und Performancekunst

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Vollzeit:
 
Studienplätze:
k.A.
Bewerber:
k.A.

Als Voraussetzungen für das Studium bringen Sie vielfältige Musikalität, Bewegungsbegabung, eine rasche Auffassungsgabe, hohe Sozialkompetenz und Freude an einer pädagogischen Tätigkeit mit. Die optimale Vorbereitung auf die Eignungsprüfung bieten wir Ihnen im Rahmen des Vorkurses, der jeweils von November bis März läuft und in dem die Inhalte der Eignungsprüfung gezielt gefördert werden. Die Ausbildung schliessen Sie mit dem Bachelor of Arts in Musik und Bewegung (Rhythmik) ab.

Ich möchte Infomaterial/Broschüre zu diesem Studiengang

Infomaterial zu diesem Programm
Rückruf
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Der Anbieter

Hoch individualisierte Lehre und starke Forschung: Als erste transdisziplinäre Kunsthochschule der Schweiz bietet die Hochschule der Künste Bern HKB ein vielfältiges Studienangebot in den Fachbereichen Musik, Gestaltung und Kunst, Konservierung und Restaurierung, Theater/Oper sowie Literatur. Sie ermöglicht ihren Studierenden eine über alle drei akademischen Bildungsstufen führende Ausbildung bis hin zum Doktoratsprogramm (in Zusammenarbeit mit der Universität Bern) und legt Wert auf eine Lehre, die den Wandel der Berufswelt berücksichtigt.

Ausgezeichnete Infrastruktur, Orientierung an neuesten künstlerischen und wissenschaftlichen Entwicklungen, innovative Lehrformen, eine überschaubare Grösse mit familiärer Atmosphäre sowie die Lage in den Kulturstädten Bern und Biel tragen zur Einzigartigkeit der Hochschule der Künste Bern bei.

Studieren in Biel

Die zweisprachige, interkulturelle Stadt Biel ist mit dem Sitz der Ausbildung seit Jahrzehnten die Schnittstelle zwischen französischen und deutschen Rhythmiktraditionen. So finden Sie die traditionelle Methode Jaques-Dalcrozes ebenso im Curriculum wie stärker bewegungsorientierte und perkussive Formen der Rhythmik der deutschsprachigen Tradition. Der zweisprachig geführte Unterricht setzt die Bereitschaft voraus, auch Lektionen zu besuchen, die nicht in der Muttersprache durchgeführt werden. Der Unterricht findet in engem Kontakt mit den Bieler Schulen sowie mit kulturellen und sozialen Institutionen statt.

Hochschule der Künste Bern HKB
Jakob Rosius Strasse 16
2503 Biel
Schweiz
Dieses Bildungsangebot
auf die Merkliste setzen