Bachelor Umwelttechnologie

Anbieter:
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW - Hochschule für Life Sciences
Ort, Bundesland, Land:
Muttenz, Nordwest, Schweiz
Typ:
Vollzeit und berufsbegleitend
Abschluss:
B.Sc. (Bachelor of Science)
Dauer:
6 Semester

Das Studium

Im Rahmen der Umwelttechnologie werden die technischen Grundlagen erarbeitet, die es braucht um bei der Produktion von Gütern Umweltprobleme präventiv und kurativ bearbeiten zu können. Dafür werden Kenntnisse von Schadstoffen und ihrer Auswirkung auf Mensch und Umwelt genauso benötigt, wie die Fähigkeit, Umweltrisiken einzuschätzen und im Sinne von Nachhaltigkeit Ressourcen sinnvoll einzuteilen. Ein Forschungsschwerpunkt Hochschule für Life Sciences FHNW ist das Umweltsystem Wasser, weshalb die Bereitstellung von Technologien und Prozessen für die Reinhaltung von Fliess- und Trinkwasser einen Fokus darstellt.

Berufsbild und Karrierechancen

Umwelttechnologische Aspekte werden in der Wirtschaft immer wichtiger, weshalb der Bedarf an kompetenten Fachkräften in diesem Bereich zunehmend steigt.

Umwelttechnologen befassen sich mit technischen Grundlagen, um in der Produktion von Gütern Umweltprobleme präventiv und kurativ zu bearbeiten. Sie gehen Fragen der Nachhaltigkeit und des Ressourcenmanagements sowie der Umweltbiotechnologie nach.


Unsere Absolventinnen und Absolventen sind begehrte Fachkräfte in der Industrie. Wir sind stolz darauf, dass 98 % unserer Studierenden direkt nach Abschluss eine passende Stelle oder einen weiterführenden Studienplatz finden.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Das Studium ist in zwei Teile gegliedert: Grundlagen und Vertiefung. In den ersten vier Semestern werden Basiskenntnisse in den Naturwissenschaften, Kommunikation und Unternehmertum vermittelt. Mittels Projektarbeiten wird das Know-how der Schwerpunktgebiete erlernt. In der Vertiefung werden die Schwerpunktgebiete vertieft und in umfangreichen Praxisprojekten angewandt.


Schwerpunkte:

  • Umwelttechnik
  • Cleaner Production und Clean Technologies
  • Sicherheit und Risikomanagement
  • Nachhaltigkeit und nachhaltiges Ressourcenmanagement
  • Umwelt und Gesundheit
  • Umweltbiotechnologie

Praxisbezug und Berufspraktikum

Die Hochschule für Life Sciences liegt im Herzen der globalen Life Sciences-Industrie und ist eng mit ihr vernetzt. Während der gesamten Ausbildung sind die Studierenden direkt in aktuelle Projekte involviert und arbeiten zusammen mit der Industrie an den brennenden Fragen von morgen. Davon profitieren sie im Studium und später bei der Jobsuche.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

  • Gymnasiale Matur (oder Abitur/Baccalaureat) + min. 1 Jahr Praxiserfahrung (Praktikum oder
    abgeschlossene technische Lehre)
  • Fachmaturität (FMS) + min. 1 Jahr Praxiserfahrung (Praktikum oder abgeschlossene technische
    Lehre)
  • Bearbeitungszeit der FM-Arbeit kann bei Eignung als Praxiserfahrung anerkannt werden
  • Fachmaturität (FMS) Gesundheit: direkt
  • Technische Lehre mit Berufsmatur: direkt
  • Berufsmatur ohne technische Lehre + 1 Jahr Praxiserfahrung (Praktikum)
  • Eidgenössisch anerkanntes Diplom einer höheren Fachschule (HF): Direkt, falls die
    abgeschlossene Lehre im Studienbereich ist, ansonsten Beurteilung „sur dossier“
  • Aufnahme «sur dossier»: Aufnahme aufgrund der Prüfung des persönlichen Dossiers. Die erforderliche Allgemeinbildung, die intellektuelle Voraussetzung und die fachliche Vorbildung und Erfahrung müssen dem Niveau des FH-Studiums entsprechen.
Bewerber/Innen aus dem deutschen Schulsystem:
  • Abitur + min. 1 Jahr Praxiserfahrung (Praktikum oder abgeschlossene technische Lehre)
  • Berufsausbildung im angestrebten Berufsfeld und 1 Jahr Berufskolleg (Fachhochschulreife): direkt
  • 2 Jahre Berufskolleg (Fachhochschulreife) ohne Berufsausbildung + 1 Jahr Praxiserfahrung
    (Praktikum)

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch
Auslandssemester:
möglich

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die Hochschule für Life Sciences FHNW in Muttenz ist eines der führenden Bildungs- und Forschungsinstitute für Biologie, Chemie, Nanotechnologie, Medizininformatik, Medizintechnik und Umwelttechnologie in der Schweiz. Wir sind eng vernetzt mit einem internationalen Netzwerk von Praxis- und Forschungspartnern und arbeiten mit modernster Infrastruktur an zukunftsweisenden Lösungen. Neben der Vermittlung von wissenschaftlich-technischen Grundlagen sind auch Management-Know-how und die Teilnahme an Forschungsprojekten integrale Bestandteile unseres praxisorientierten Studienangebotes.

Studienberatung und Information

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW - Hochschule für Life Sciences

Gründenstrasse 40
4132 Muttenz
Schweiz