Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik

Anbieter:
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law
Ort, Bundesland, Land:
Winterthur, Raum Zürich, Schweiz
Typ:
Vollzeit und berufsbegleitend
Abschluss:
B.Sc. (Bachelor of Science)
Dauer:
6 Semester

Das Studium

Wirtschaftsinformatikerinnen und -informatiker sitzen am Nervensystem von Unternehmen und Organisationen. An der Schnittstelle zwischen Mensch und Technologie konzipieren, implementieren und betreiben sie innovative und komplexe soziotechnische Systeme am Puls der Zeit.

Der Schwerpunkt des Studiums liegt in der Prozessbetrachtung von Unternehmen. Die Wirtschaftsinformatik befasst sich an der ZHAW School of Management and Law mit der Schnittstelle zwischen Enterprise Application Integration und Business Process Management. In diesem Zusammenhang ist das Prozessdesign ein wichtiger Bereich. Dieses legt die betrieblichen Anforderungen und damit den Kontext der technischen Umsetzung. Das Prozessdesign ist ein wesentliches Element des Anforderungsmanagements, das als zentrale Kompetenz von Wirtschaftsinformatikerinnen und -informatikern angesehen wird. Später wird gerade diese Kompetenz in einer Vielzahl von Berufsfeldern ein- und vorausgesetzt.

Aufgrund einer Integration auf Prozessebene kommen Fragen bezüglich der Haltung, der Qualität und der Verfügbarkeit von Daten (Datendesign) sowie der Datenverantwortung auf.
Da technische Architekturkomponenten wie auch organisatorische Weisungen einen Teil der Realisierung ausmachen, sind diese Themen interdisziplinärer Natur.
Die Themen aus den Bereichen Organisation, Technik und Inhalte stehen kurz- bis mittelfristig im Interesse der Wirtschaftsinformatik. Langfristig geht es jedoch um den Menschen, der in Integrationsprojekten eine immer wichtigere Rolle übernimmt. Interessant zu sehen wird, welche Methoden aus dem Engineering für den Menschen zur Anwendung kommen können.

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik der ZHAW School of Management and Law qualifiziert die Teilnehmenden für Aufgaben in Management, IT-Beratung sowie Projektleitung und Modellierung von Unternehmensprozessen. Das Studium schliesst mit einem eidgenössisch anerkannten Bachelor-Diplom ab, das von der FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) international akkreditiert ist.
Dr. Stefan Koruna Studiengangleitung

Berufsbild und Karrierechancen

Der Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik der ZHAW School of Management and Law bildet Wirtschaftsinformatikerinnen und -informatiker aus, die über die notwendige Vielfalt von Kompetenzen und Fähigkeiten für eine erfolgreiche berufliche Tätigkeit verfügen.

Wirtschaftsinformatikerinnen und -informatiker haben Kontakt zu Menschen und Technologien, sitzen am Nervensystem von Unternehmen und sorgen dafür, dass Unternehmen funktionieren und optimiert werden. Sie analysieren dazu (über-)betriebliche Geschäftsprozesse und prüfen deren Potenzial zum Support durch Kommunikations- und Informationstechnologien. Zudem konzipieren, planen und implementieren sowie betreiben Wirtschaftsinformatikerinnen und -informatiker innovative und komplexe soziotechnische Systeme.

Studierende, welche Aufgaben im Management, in der IT-Beratung und Projektleitung sowie in der Modellierung von Unternehmensprozesses anstreben, sind in diesem Studium richtig. Absolventinnen und Absolventen können vielseitig in allen Unternehmensbereichen und Branchen eingesetzt werden, die stark mit der Informationstechnologie zusammenhängen.
Der Einsatz innerhalb von IT-Abteilungen beinhaltet Tätigkeiten der Systementwicklung oder Systemanalyse, Benutzerberatung, IT-Controlling und IT-Organisation. Möglich ist auch ein Einsatz ausserhalb von IT-Abteilungen, insbesondere dort, wo es sich um betriebswirtschaftliche Tätigkeiten mit ausgeprägtem IT-Bezug handelt (z.B. Controlling, Logistik, Beschaffung, Vertrieb oder auch Marketing).

Heute sind gut ausgebildete Wirtschaftsinformatikerinnen und -informatiker mehr gesucht denn je. Sie verfügen sowohl über eine solide Informatik-Fachkompetenz als auch über Managementfähigkeiten. Sie können interdisziplinär denken und handeln, indem sie die Betriebswirtschaft und die Informatik kombinieren.

Ihre Berufschancen sind exzellent:
Seit 2005 steigt auf dem Arbeitsmarkt die Nachfrage nach IT-Fachleuten und somit auch für Wirtschaftsinformatikerinnen und -informatikern stetig an. Nach IT-Dienstleistern und Softwareunternehmen sollten auch künftig die Umsätze steigen. Es gibt also gute Aussichten für Absolventinnen und Absolventen.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Der Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik besteht aus der Assessmentstufe und dem anschliessenden Hauptstudium. Während der ersten Semester (Assessmentstufe) stehen die Erarbeitung der methodischen Grundlagen und die Vermittlung von Basiswissen im Zentrum. Im Hauptstudium wird dieses Wissen erweitert und vertieft. Im letzten Studienjahr rücken die betriebliche Integration und die Umsetzung des erworbenen Wissens in den Vordergrund.

Assessmentstufe:
Der Fokus wird auf die Erarbeitung der methodischen Grundlagen, die Vertiefung des logischen Denk- und Abstraktionsvermögens sowie die Vermittlung von Basiswissen in den Disziplinen Betriebswirtschaftslehre, Informatik und Wirtschaftsinformatik gelegt. Im Rahmen der Assessmentstufe müssen bestimmte Pflichtmodule belegt werden. Ferner geht es auch darum festzustellen, ob Sie für ein Wirtschaftsinformatik-Studium geeignet sind.

Der Studiengang kann als Vollzeitstudium oder berufsbegleitend absolviert werden. Das Vollzeitstudium wird von Studierenden gewählt, die eine Ausbildung mit geringer beruflicher Tätigkeit verknüpfen. Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester.
Mit der Möglichkeit des berufsbegleitenden Studiums wird die Hochschule dem steigernden Bedürfnis gerecht, parallel zum Studium einer beruflichen Tätigkeit nachgehen zu können. Der Unterricht findet an einem Tag sowie an maximal zwei Abenden und am Samstagvormittag statt. In der Regel dauert das Teilzeitstudium acht Semester. Es wird davon abgeraten, neben dem Studium mehr als 50 bis 60 Prozent zu arbeiten.

Weitere Informationen bezüglich der Studienschwerpunkte finden Sie hier:
Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik an der ZHAW School of Management and Law

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Kosten pro Semester:
CHF 720,-

Kosten:
Die Studiengebühren betragen für alle Studierenden – unabhängig von kantonaler oder nationaler Zugehörigkeit (bzw. Domizil vor Studienbeginn) – CHF 720.–.

Zugangsvoraussetzungen:
Inhaberinnen und Inhaber einer

  • eidgenössisch anerkannten kaufmännischen oder technischen Berufsmatura
  • eidgenössisch anerkannten Maturitätszeugnisses
  • eidgenössisch anerkannten nichtkaufmännischen oder nichttechnischen Berufsmatura
werden prüfungsfrei und ohne zusätzliche Berufspraxis in das erste Semester des Bachelor-Studiengangs Betriebsökonomie der ZHAW School of Management and Law aufgenommen, sofern sie eine mindestens zwölfmonatige geregelte Berufstätigkeit in der Arbeitswelt des Studienbereichs nachweisen können.

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch, Englisch
Auslandssemester:
möglich
Ein Austauschsemester bietet die Gelegenheit, Fremdsprachenkenntnisse zu vertiefen, sich ein internationales Netzwerk aufzubauen und das Studienfach aus einer anderen Perspektive zu erleben.

Die ZHAW School of Management and Law unterstützt und fördert aktiv den nationalen und internationalen Austausch ihrer Studierenden. Der Austausch findet in der Regel auf der Grundlage einer bilateralen Vereinbarung zwischen der ZHAW School of Management and Law und der jeweiligen ausländischen Universität statt. Normalerweise fallen keine Studiengebühren an der Gasthochschule an. In der Regel kann nach dem Absolvieren das Austauschsemesters regulär und ohne Studienverlängerung fortgefahren werden.

Die Studierenden können in den EU-Staaten im Rahmen des Swiss-European Mobility Programme teilnehmen. Es bietet sich auch die Gelegenheit an eine Partnerhochschule in Nord- und Lateinamerika, Afrika sowie in Asien und Ozeanien zu gehen. Das Netzwerk umfasst momentan über 150 Partnerinstitutionen weltweit, was den Studierenden eine grosse Auswahl an Destinationen bietet.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ist eine der führenden Schweizer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie arbeitet anwendungsorientiert und wissenschaftlich in Lehre, Forschung, Weiterbildung, Dienstleistung und Beratung.

Die ZHAW School of Management and Law (SML) ist eines der acht Departemente der ZHAW. Die international anerkannten Bachelor- und Masterstudiengänge sowie zahlreichen Weiterbildungsangebote sind wissenschaftlich fundiert, interdisziplinär und praxisorientiert. Forschung und Beratung sind theoretisch fundiert und praxisnah, mit Fokus auf unmittelbare und effiziente Umsetzbarkeit. Aktuell zählt die SML rund 4'000 Studierende, knapp 2'000 Weiterbildungsteilnehmende und über 500 Mitarbeitende. www.zhaw.ch/sml

Studieren in Winterthur

Winterthur ist mit mehr als 110 000 Einwohnerinnen und Einwohnern die sechstgrösste Stadt der Schweiz. In weniger als 20 Minuten erreicht man von hier das Zentrum von Zürich sowie den Flughafen Zürich.

Grosszügige Parkanlagen und Gärten, ein breites Kulturangebot, eine lebendige Musik- und Theaterszene, die verkehrsfreie Altstadt mit vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten: Winterthur bietet ein grossstädtisches Angebot mit kleinstädtischem Charme.
stadt.winterthur.ch

Studienberatung und Information

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law

St.-Georgen-Platz 2
8401 Winterthur
Schweiz