CAS Cultural Entrepreneurship

Anbieter:
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law
Ort, Bundesland, Land:
Winterthur, Raum Zürich, Schweiz
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
CAS (Certificate of Advanced Studies)
Dauer:
14 Tag(e)

Die Ausbildung

Die Creative Industries aber auch die „traditionellen“ Kulturbereiche expandieren seit Jahrzehnten kontinuierlich. Dabei entsteht der grösste Wachstumsanteil nicht in den subventionierten sondern in den marktorientierten Bereichen. Es kommt zu vielen Unternehmensgründungen; aber auch bestehende Kulturorganisationen müssen sich auf neue Märkte und veränderte gesellschaftlich-technisch-ökonomische Verhältnisse einstellen. Dies kann vermehrt nur durch innovative Projekt- und Geschäftsideen sowie deren konsequente Entwicklung und Umsetzung geschehen.

Der diesbezügliche Bedarf an Know-how und Unterstützung ist im Kulturbereich hoch. Personen in Führungspositionen oder mit Bereichsverantwortung sind durch den gesellschaftlichen Wandel herausgefordert. Verlangt wird heute neben den künstlerischen Kompetenzen auch unternehmerisches Denken und Handeln. Strategieentwicklung sowie das Erschliessen von neuen Märkten und Zielgruppen durch innovative Geschäftsmodelle gehören zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren für die Meisterung von künftigen Herausforderungen.

Unter Entrepreneurship kann man einerseits die Gründung und Entwicklung von neuen Unternehmungen und Projekten andererseits auch das unternehmerische Denken und Handeln in bestehenden Organisationen der Kultur verstehen. Das CAS Cultural Entrepreneurship ist das erste auf diese Thematik fokussierte Weiterbildungsangebot an einer Schweizer Hochschule. Der CAS ist Teil des neu modularisierten MAS Arts Management.
Leticia Labaronne Programmleitung

Berufsbild und Zielgruppe

Der CAS Cultural Entrepreneurship befähigt unternehmerische Persönlichkeiten und initiative Führungskräfte im Kulturbereich zur Neugründung von Kulturprojekten und Kulturunternehmen. Ebenso befähigt es dazu in bestehenden Kultureinrichtungen vermehrt unternehmerische Initiative zu entfalten und branchenspezifische sowie gesellschaftlich-technische Herausforderungen und Chancen kreativ und zukunftsweisend zu nutzen.

Der CAS Cultural Entrepreneurship wendet sich an:
  • Personen die ein eigenes Unternehmen oder Projekt in der Kultur oder den Creative Industries gründen möchten
  • Personen in Leitungsfunktionen und Mitarbeitende mit Verantwortungsbereichen von kommerziellen und nichtkommerziellen Kulturorganisationen, die unternehmerisches Denken und Handeln vermehrt in ihre Tätigkeit integrieren möchten, um die Herausforderungen und Chancen des gesellschaftlichen Wandels innovativ und kreativ zu nutzen.
  • Kulturschaffende die für ihre künstlerische Karriere gezielt strategisch-unternehmerische Konzepte entwickeln möchten.
  • Personen, die Kulturschaffende im Management betreuen und neue innovative Strategien für sich verändernde Märkte entwickeln möchten.

Ausbildungsschwerpunkte

  • Entrepreneurship
  • Start-up
  • Organisationsentwicklung
  • Recht, Steuern und Sozialleistungen
  • Businessmodeling
  • Kulturwirtschaft und Creative Industries
  • Kultursoziologie
  • Kulturwandel und Digitalisierung
  • Ressourcenbeschaffung und Finanzierung

Der CAS Cultural Entrepreneurship ist Teils des neu modulierten MAS Arts Management!

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten:
CHF 5.600,-

Zugangsvoraussetzungen:

  • Hochschulabschluss oder Diplom einer Höheren Fachschule oder Höheres Fachdiplom
  • oder Personen, die über keine der genannten Vorbildungen verfügen, jedoch ausreichend Berufserfahrung im kulturellen oder kulturnahen Bereichen und/oder Zusatzqualifikationen vorzuweisen haben. Die Studienleitung entscheidet über die Zulassung.
Anmeldeschluss: Auf Anfrage
Start: 30.08.2019

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch
Auslandssemester:
nicht möglich

Methodik

  • Inputreferate
  • Lehrgespräche
  • Seminardiskussionen
  • Referate
  • Übungen
  • Fallstudien
  • Arbeit an Fallbeispielen
Unterricht
Jeweils Freitag und Samstag, 09.00 – 17.15 Uhr

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ist eine der führenden Schweizer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie arbeitet anwendungsorientiert und wissenschaftlich in Lehre, Forschung, Weiterbildung, Dienstleistung und Beratung.

Die ZHAW School of Management and Law (SML) ist eines der acht Departemente der ZHAW. Die international anerkannten Bachelor- und Masterstudiengänge sowie zahlreichen Weiterbildungsangebote sind wissenschaftlich fundiert, interdisziplinär und praxisorientiert. Forschung und Beratung sind theoretisch fundiert und praxisnah, mit Fokus auf unmittelbare und effiziente Umsetzbarkeit. Aktuell zählt die SML rund 4'000 Studierende, knapp 2'000 Weiterbildungsteilnehmende und über 500 Mitarbeitende. www.zhaw.ch/sml

Studieren in Winterthur

Winterthur ist mit mehr als 110 000 Einwohnerinnen und Einwohnern die sechstgrösste Stadt der Schweiz. In weniger als 20 Minuten erreicht man von hier das Zentrum von Zürich sowie den Flughafen Zürich.

Grosszügige Parkanlagen und Gärten, ein breites Kulturangebot, eine lebendige Musik- und Theaterszene, die verkehrsfreie Altstadt mit vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten: Winterthur bietet ein grossstädtisches Angebot mit kleinstädtischem Charme.
stadt.winterthur.ch

Ausbildungsberatung und Information

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law

St.-Georgen-Platz 2
8401 Winterthur
Schweiz