CAS Digital Transformation in Life Sciences (DTLS)

Anbieter:
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
Ort, Bundesland, Land:
Bern, Raum Bern, Schweiz
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
CAS (Certificate of Advanced Studies)
Dauer:
1 Semester

Die Ausbildung

Die Digitalisierung in den Life Sciences verändert etablierte Geschäftsmodelle von Blockbuster-Technologien zu einem Technologie-Ökosystem. Dabei werden sowohl die beteiligten Stakeholder auf Seite der Leistungserbringer und der Industrie als auch Patienten durch personalisierte Verfahren integriert.

Im CAS Digital Transformation in Life Sciences lernen Sie die digitale Transformation der Prozesse entlang der Wertschöpfungskette aus der Medizintechnik-, Pharma- und Biotechindustrie kennen.

Die digitale Transformation stellt Medizintechnik- und Pharmaunternehmen vor enorme Herausforderungen. Das CAS Digital Transformation in Life Sciences zeigt die digitale Transformation entlang der Wertschöpfungskette vom Design und Manufacturing über das Supply Chain Management bis zum Customer Management auf.
Fabienne Weiss CAS Verantwortliche

Zielpublikum und Ausbildungsziele

Zielpublikum:
  • Sie arbeiten in der Medizintechnik-, Pharma- oder Biotechindustrie und möchten sich auf die digitale Transformation in Ihrem Unternehmen vorbereiten.
  • Sie kommen aus dem Spitalbereich oder aus der Ökonomie und möchten in die Life Sciences-Industrie wechseln.

Ausbildungsziele:

  • Sie lernen die digitale Transformation in Design und Manufacturing aus der Medizintechnik-, Pharma- und Biotechindustrie kennen.
  • Sie können e-Trainings für Produkte und digitale Prozesse erstellen und bei Projekten im virtuellen Produktunterhalt (z.B. mit Augmented Reality) mitarbeiten.
  • Sie werden mit dem digitalen Supply Chain Management vertraut.
  • Sie können ein Marketing-Konzept für Investitionsgüter der Medizintechnik-, Medizininformatik- und der Pharma-/Biotechindustrie mitgestalten.

Ausbildungsschwerpunkte

  • Herausforderungen der Digital Transformation in Life Sciences
  • Human Centered Design und Ergonomie in Life Sciences
  • E-Training und Virtual Maintenance
  • Digital Supply Chain Management (Beschaffung, Rückverfolgbarkeit / Tracking, Logistik, Prozesse im Spital, Standards)
  • Customer Management
  • Living Case Aufgabe

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten:
CHF 7500.-

Voraussetzungen:

  • Sie bringen einen Abschluss einer Hochschule oder einer höheren Fachschule in den Richtungen Technik, Informatik, Ökonomie, Life Sciences oder medizinische Richtungen mit.
  • Sie haben beruflich mit Fragen der digitalen Transformation im Bereich Life Sciences zu tun und möchten sich systematisch mit dem Thema auseinandersetzen.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die Berner Fachhochschule ist eine der sieben Schweizer Fachhochschulen. Ihre Diplome werden europaweit als Hochschulabschlüsse anerkannt.

Das Departement Technik und Informatik (TI) steht für Bildung und Forschung am Puls der industriellen Praxis. An den Standorten Bern, Biel und Burgdorf werden abgestimmte Leistungen in den Berichen Aus- und Weiterbildung, angewandter Forschung und Entwicklung sowie im Transfer von technologischem Wissen erbracht.

Die internationale Ausrichtung, um Studierenden und Dozierenden beste Chancen in der globalisierten Bildungs- und Wirtschaftswelt zu eröffnen. Ein interdisziplinäres Denken und Handeln, um den hohen Erwartungen an die zunehmend heterogenen Teams in Industrie und Wissenschaft gerecht zu werden.

Studieren in Bern

Die Standorte der Berner Fachhochschule (BFH) liegen im Herzen der Schweiz - im idyllischen Kanton Bern. Die BFH hat keinen eigentlichen Campuscharakter und verfügt nur teilweise über Studierendenunterkünfte.

Stadt und Region Bern wie auch die weiteren Standorte der Berner Fachhochschule (BFH) bieten ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten sportlicher und kultureller Natur. Studierende der BFH profitieren von ermäßigten Angeboten.

Die Stadt Bern bietet zudem zahlreiche Museen und Galerien vom Zentrum Paul Klee über das Schweizerische Schützenmuseum bis hin zum Einstein-Haus. Auch in allen größeren Zentren der Region finden sich renommierte Kunsthäuser. In Tierparks und botanischen Gärten, bei Schlossbesuchen, Festivals und weiteren kulturellen Veranstaltungen können Studierende und Mitarbeitende den Alltag hinter sich lassen.

Ausbildungsberatung und Information

Berner Fachhochschule Technik und Informatik
Weiterbildung

Wankdorffeldstrasse 102
3014 Bern
Schweiz