CAS Projektmanagement

Anbieter:
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW - Hochschule für Technik
Ort, Bundesland, Land:
Brugg-Windisch, Nordwest, Schweiz
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
CAS (Certificate of Advanced Studies)
Dauer:
12 Tag(e)

Die Ausbildung

Die Funktion des Projektleiters, Projektleiterin oder Teilprojektleiter ist eine wichtige Stufe in der beruflichen Karriere. Dieser Kurs hilft Ihnen, Ihre Karriere durch methodische Sicherheit schneller und erfolgreicher zu gestalten. Mehr als 90% der Vorhaben in der Industrie und Wirtschaft werden als Projekte abgewickelt. Die vermittelte, interdisziplinäre Methodik bringt hier klare Erfolge.

Die Kursteilnehmenden erlangen hohe methodische Sicherheit für die Abwicklung betrieblicher Projekte wie z.B. Redesign von administrativen Geschäftsprozessen, Produktneuentwicklung, Fertigungs- & Produktionsprojekte, Projekte im Anlagenbau, Bauprojekte, Projekte technischer Systeme. Sie werden befähigt, Projekte und Teilprojekte zu gestalten und zu leiten.
Prof. Dr. ETH Adrian Specker Kursleiter

Zielpublikum

Der CAS Projektmanagement richtet sich an angehende Projektleitende, Projektverantwortliche und Kadermitarbeitende aus der Industrie, Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung, welche ihre Kenntnisse und Methodik in Projektmanagement, in der Gestaltung komplexer betrieblicher Unternehmenssysteme und in der erfolgreichen Führung von Projektteams vertiefen und ergänzen wollen.

Ausbildungsschwerpunkte

Projektmanagement:
  • Projekte und Projektmanagement
  • Planung von Projekte
  • Projektführung und -abwicklung
  • Projektcontrolling
  • Earned Value Controlling
  • Projektorganisation
  • Aufgaben des Projektleiters
  • Qualitäts- und Risikomanagement
  • Teammanagement
  • Akzeptanzmanagement
  • Multiprojekt- /Portfoliomanagement
Systems Engineering:
  • "Systeme" und Systemgestaltung
  • Systemanalyse, Systemgrenzen
  • Methodik des Problemlösungszyklus
  • Analysen von Unternehmenssystemen
  • Systematische Lösungssuche
  • Bewertung / Nutzwertanalyse
  • Wirtschaftlichkeitsrechnung
  • Prozesse / Prozessmodellierung
Beispiele von Unternehmensprojekten:
  • Grosse Investitionsvorhaben (Bauprojekt, Industrieanlagen etc.)
  • Einführung neuer Informationssysteme (ERP-Systeme, CRM, CAS ec.)
  • Entwicklung und Markeinführung neuer Produkte
  • Erarbeiten von innovativen Produktions- und Logistikkonzepten
  • Restrukturierung der Firmenorganisation und der Geschäftsprozesse
  • E-Government Projekte der öffentlichen Verwaltung

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten:
CHF 5.900,-

Voraussetzung:
Einige Jahre Berufserfahrung sowie die Bereitschaft für eine anspruchsvolle Weiterbildung

Aufnahmebedingungen:
Abschluss einer Fachhochschule, Universität, Technischen Hochschule oder eine Berufsausbildung mit Praxiserfahrung (sur Dossier). Studierende, die über keinen Hochschulabschluss verfügen, können (sur Dossier) zugelassen werden, wenn sich die Befähigung zur Teilnahme aus einem anderen Nachweis bzw. dem Aufnahmeverfahren ergibt.

Lernformen

  • Vermittlung der Methodik durch Vorträge und Case Präsentationen
  • Grössere Fallstudien in Gruppen und individuelle kleinere Übungen
  • Arbeiten an selbstgewählten, eigenen Projekten mit Diskussion
  • Beispiele und Misserfolge aus Industrieprojekten
  • Controlling-Spiel" zum Thema Earned Value Management

Prüfungen

  • Präsentation und Bewertung des Gruppenprojekts
  • Schriftliche Abschlussprüfung

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die Hochschule für Technik FHNW ist eine führende Bildungsinstitution für Ingenieurwesen, Informatik und Optometrie in der Schweiz. Sie bildet an den Standorten Brugg-Windisch, Muttenz und Olten Bachelor- und Masterstudierende aus. Ihre Institute sind wichtige Partner in angewandter Forschung und Entwicklung für Industrie und Wirtschaft.

An der Hochschule für Technik der FHNW studieren zur Zeit rund 1800 Studierende in 10 Studienrichtungen der Bachelorstudiengänge, im Master of Science in Engineering sowie im Bereich Weiterbildung in verschiedenen MAS- und CAS-Kursen.

Die heutige Hochschule für Technik FHNW ist aus dem Zusammenschluss der technischen Departemente der Fachhochschule Aargau, Fachhochschule beider Basel und Fachhochschule Solothurn in die Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) im Jahre 2006 hervorgegangen.

Studieren in Brugg-Windisch

Brugg bietet Studierenden und Mitarbeitenden ein vielfältiges Angebot an Möglichkeiten, sich neben dem Studium oder der Arbeit zu erholen oder sich kulturell zu betätigen. In nächster Umgebung befinden sich die Aare mit ihrer artenreichen Flusslandschaft, eine schöne Altstadt mit vielen Restaurants und moderne Sportanlagen.

In wenigen Minuten ist man vom Campus Brugg-Windisch zu Fuss im Park von Königsfelden oder im Naherholungsgebiet an der Aare, Reuss und Limmat. So lassen sich die im Studium geforderten Köpfchen auch mal in einer kurzen Mittagspause abkühlen und durchlüften. Nachfolgend ein paar Impressionen, die zu einem Spaziergang in der Umgebung inspirieren sollen.

Ausbildungsberatung und Information

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW - Hochschule für Technik
Sekretariat Weiterbildung

Klosterzelgstrasse 2
5210 Windisch
Schweiz