CAS Risikomanagement und Recht

Anbieter:
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Engineering
Ort, Bundesland, Land:
Winterthur, Raum Zürich, Schweiz
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
CAS (Certificate of Advanced Studies)
Dauer:
1 Semester

Die Ausbildung

Verantwortliche im Bereich Sicherheits- und Risikomanagement werden in ihrem Beruf immer wieder mit Rechtsfragen konfrontiert: Im operativen Bereich werden sie mit Haftungsfragen konfrontiert, z.B. mit der Produkt- und Umwelthaftung oder auch mit arbeitsrechtlichen Fragen.

Im strategischen Bereich werden Verwaltungsrat und Geschäftsleitung durch die Neuregelung des Revisionsrechts stärker in die Verantwortung eingebunden: In jedem Geschäftsbericht muss explizit erwähnt werden, dass eine Risikobewertung der Unternehmung durchgeführt worden ist. Im Bereich Normen sind in den letzten zwei Jahren wichtige neue Werke entstanden. Durch diese neuen Normen wird im Risikomanagement ein neuer Best-Practice Ansatz definiert.

Im Bereich Versicherungen werden diese Entwicklungen genau verfolgt: Dies betrifft sowohl Veränderungen in der Haftung als auch Überlegungen, ob der Deckungsumfang neu zu definieren ist. Last, but not least, ist zu erwarten, dass durch diese Veränderungen auch die Rechtssprechung der Gerichte beeinflusst wird. Dieser Zertifikatslehrgang vermittelt den Studierenden ein vertieftes Verständnis für die Fragestellungen, die implizit oder explizit auf die Schnittstelle zwischen Risikomanagement und Recht Bezug nehmen.
Dr. Christian Zipper Studienleitung

Ziele und Zielpublikum

Die wesentlichen Zielsetzungen des CAS Risikomanagement und Recht sind:
  • Die Studierenden kennen die relevanten gesetzlichen Grundlagen im Umfeld Risikomanagement und Recht.
  • Sie haben ein vertieftes und differenziertes Verständnis für Haftungsfragen.
  • Sie können exemplarische Fallbeispiele und Fragestellungen nachvollziehen.
  • Sie können ihr Wissen in einem grösseren Kontext einbetten.
  • Sie können praxisorientierte Problemstellungen analysieren, Lösungswege entwickeln und diese beurteilen.

Das CAS Risikomanagement und Recht richtet sich primär an:

  • Kader in Unternehmen, Versicherungen, Verwaltung und Schutzorganisationen
  • Mitglieder der Geschäftsleitung und des Verwaltungsrates
  • Verantwortliche in den Bereichen Sicherheits-, Risiko-, Qualitäts-, Projekt-, IT- und Umweltmanagement
  • Vertreter/Innen im Umfeld Consulting und Controlling

Ausbildungsschwerpunkte

Grundlagen
  • Überblick zum OR, ZGB, StGB
  • Grundlagen des Haftungsrechts
  • Aktuelle und kommende Gesetze (z.B. Sicherheits- kontrollgesetz (SKG), Chemikaliengesetz, Neuordnung des Revisionsgesetzes Art. 663b Ziff.12 OR, Art. 728 OR)
  • Vergleich zwischen CH/EU- und US-Recht
Vertiefung
  • Grundlagen und Praxis der Produkthaftpflicht
  • Vergleich der Produkthaftpflicht zwischen der CH/EU und den USA
  • Risiken im Arbeitsrecht
  • Haftung des Arbeitgebers und Wegfall des Haftungsprivilegs
  • Arbeitsunfälle in der Strafuntersuchung
  • Absicherung von Vertragsrisiken
  • Neuordnung des Revisionsgesetzes: Haftung der Geschäftsleitung  und des Verwaltungsrates nach Art. 663b Ziff.12 OR, Art. 728 OR
  • Haftungsrisiken von Consultants und Revisoren
  • Fallbeispiele aus der kantonalen und eidgenössischen Gerichtspraxis
Vernetzung
  • Versicherungen und Risikotransfer (ART; internationale Versicherungsprogramme)
  • D&O-Versicherung (Direktors and Officers)
  • Verbindlichkeit von Normen und Standards im Risikomanagement (z.B. ISO 31000:2009; ONR 49000ff.:2010, BS 31100:2008, u. a.)
  • Corporate Governance, Risk Policy und Risikomanagement
  • Fallstudien, z.B. zu IT-Risiken, Mobbing, Brain Drain, Geistiges Eigentum, Datenschutz

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten:
CHF 4.900,-

Bemerkung zu den Kosten
Kosten sind inkl. ausführlicher Kursunterlagen.

Studienform:
Das CAS Risikomanagement und Recht dauert insgesamt rund 24 Wochen. Drei Hauptaktivitäten finden in dieser Zeit statt:

  • Kontaktstunden: Die Studierenden besuchen während 12 Wochen jeweils am Dienstag die Vorlesungen, Übungen und Workshops.
  • Selbstständige Projektarbeit: Im Anschluss an die Kontaktstunden arbeiten die Studierenden während rund 12 Wochen an ihrer Projektarbeit
  • Präsentation der Projektarbeit: Zwei Wochen nach Abgabe wird die Projektarbeit präsentiert.

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch
Auslandssemester:
nicht möglich

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die ZHAW ist eine der führenden Schweizer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie arbeitet anwendungsorientiert und wissenschaftlich in Lehre, Forschung, Weiterbildung, Dienstleistung und Beratung. Absolventinnen und Absolventen der ZHAW sind dadurch nach dem Studium arbeitsmarktfähig – auch in einem internationalen und interkulturellen Umfeld.

Die School of Engineering setzt als eine der führenden technischen Hochschulen in der Schweiz auf zukunftsrelevante Themen. 13 Institute und Zentren garantieren qualitativ hochstehende Ausbildung, Weiterbildung, Forschung und Entwicklung mit Schwerpunkt in den Bereichen Energie, Mobilität und Gesundheit.

Das Studienangebot orientiert sich an Bedürfnissen der Wirtschaft und vermittelt eine wissenschaftlich fundierte Ingenieurausbildung mit starkem Praxisbezug und interdisziplinärem Ansatz. Das umfassende Weiterbildungsangebot der School of Engineering orientiert sich an den Bedürfnissen des Marktes und ist modular aufgebaut.

Ausbildungsberatung und Information

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Engineering

Technikumstrasse 9
8401 Winterthur
Schweiz