CAS Süsswasserfische in Europa – Ökologie & Management

Anbieter:
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Life Sciences und Facility Management
Ort, Bundesland, Land:
Wädenswil, Raum Zürich, Schweiz
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
CAS (Certificate of Advanced Studies)
Dauer:
21 Tag(e)

Die Ausbildung

Dieser Zertifikatslehrgang (CAS) vermittelt Ihnen nebst Artenkenntnissen in einzigartiger Breite einen aktuellen und praxisbezogenen Einblick in die Themen Gewässerschutz und – Revitalisierung, zeitgemässes Management von Fischerei und Besatz, Methoden der Gewässerbeurteilung und Bioindikation, Fischkrankheiten, Genetik der Fische, Aufnahme des Bestandesinventar von Seen und Flüssen, Wasserkraftnutzung und Fischschutz.

In diesen Rahmen eingebettet sind weitere ergänzende Aspekte wie Krebse, fischfressende Vögel oder der 10 Punkte-Plan. Der Zertifikatslehrgang ermöglicht den Teilnehmenden, Aussagen über die Fischfauna und die biologische Gewässergüte von Fliess- und Stillgewässern zu machen. Sie kennen die für die Schweiz anerkannten Methoden der Bioindikation und sind in der Lage, entsprechende Informationen zu interpretieren.

Der CAS wird in Kooperation mit hepia - Haute école du paysage, d'ingénierie et d'architecture de Genève angeboten.
Boris Pasini Studienleitung

Berufsbild und Zielgruppe

Sie können Ihre Kenntnisse nach Abschluss selbstständig anwenden, um Aussagen bezüglich der Gewässerqualität zu machen und den Handlungsbedarf zeitgemäss und fachgerecht einschätzen. Diese Fähigkeiten sind gefragt, um den bedrängten Süsswasserfischen Europas Rechnung zu tragen.

Zielgruppe:
Dieser CAS richtet sich an Personen mit einem Hochschulabschluss sowie an Fachkräfte in Ökobüros, Verwaltungen, der Energiegewinnung oder NGO's. Die Teilnehmenden sind mit Gewässerüberwachung, -ökologie, Fischerei oder Natur- und Artenschutz in Berührung oder möchten sich eine entsprechende Richtung entwickeln.

Grundsätzlich steht er auch interessierten Privatpersonen oder Lehrpersonen offen. Eine Aufnahme von Berufsfachleuten mit vergleichbaren Kompetenzen ist «sur dossier» nach Absprache möglich.

Ausbildungsschwerpunkte

Modul 1 – Aquatische Lebensräume & Artenkenntnisse
  • Lebensraum Flüsse: Flusstypen, Chemie und Physik
  • Lebensraum Seen: Typen von Seen, Entwicklung, Chemie und Physik
  • Belastungen: Nährstoffe, Mikroverunreinigungen
  • Gewässerschutzgesetz
  • Fischarten: Artenkenntnis, Vorkommen, Biologie und Genetik
  • Nutzung von Fischen
  • Methoden der Gewässerbeurteilung: Modulstufenkonzepte, Bioindikation
Modul 2 – Management von Lebensräumen & Arten
  • Flüsse: Bedrohungen, Renaturierung
  • Seen: Bedrohungen, Renaturierung
  • Wasserkraftnutzung: Problematik und Lösungsansätze
  • Inventur von Flüssen: Methoden, Elektrofischerei und Interpretation der Resultate
  • Inventur von Seen: Erhebungsmethoden und Interpretation der Ergebnisse
  • Fischereimanagement und Besatz
  • Fischkrankheiten und Fischsterben

Modul 3 – CAS-Abschlussarbeit
Betreute Abschlussarbeit, welche die Themen der ersten beiden Module aufnimmt und einen Themenbereich vertieft.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten:
CHF 7.000,-

Bemerkung zu den Kosten:

  • Modul 1 - Aquatische Lebensräume & Artenkenntnisse: CHF 2.850,-
  • Modul 2 - Management von Lebensräumen & Arten: CHF 2.850,-
  • Modul 3 - CAS-Abschlussarbeit CHF 1.300,-

In den Kurskosten inbegriffen sind Kursunterlagen, Unterrichts- und Prüfungsgebühren sowie das Zertifikat. Individuelle Verpflegung, Reisekosten, Unterkunft und Literatur gehen zu Lasten der Teilnehmenden. Bei Buchung des gesamten CAS besteht die Möglichkeit, die Kurskosten in 3 Raten zu begleichen.

Zugangsvoraussetzungen:
Zugelassen sind Personen, die über einen Universitäts- oder Fachhochschulabschluss oder über eine vergleichbare Ausbildung verfügen. Bei Berufsleuten mit entsprechender Erfahrung prüft die Lehrgangsleitung eine mögliche Aufnahme.

Die Äquivalenz vergleichbarer Ausbildungen und Berufserfahrung wird durch die Lehrgangsleitung nach folgenden Vorgaben der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften überprüft:

  • Berufsabschluss oder Matura plus mind. 5 Jahre Berufserfahrung
  • Kadermitarbeitende in verantwortlicher Position
  • gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • Englischkenntnisse

Die Lehrgangsleitung entscheidet anhand der eingereichten Anmeldeunterlagen und eines allfälligen persönlichen Aufnahmegesprächs mit der Bewerberin oder dem Bewerber über die Aufnahme.

Studienform:
Diese berufsbegleitende Weiterbildung dauert inklusive CAS-Abschlussarbeit rund 12 Monate und umfasst:

  • 21 Präsenztage i.d.R. Samstag
  • zusätzlich zu den Präsenztagen vertiefen die Teilnehmenden die Lerninhalte im Selbststudium

Durchführungsort:
Die Vermittlung und Durchführung der theoretischen Grundlagen erfolgt an der ZHAW in Wädenswil, Campus Grüental. Exkursionen führen in verschiedene Regionen der Schweiz.

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch
Auslandssemester:
nicht möglich

Methodik

Der Zertifikatslehrgang ist in drei Module gegliedert. Die Module 1 und 2 können als Weiterbildungsangebot einzeln besucht werden. Die Inhalte werden durch Vorlesungen, praktische Übungen und Exkursionen mit anerkannten Fachpersonen sowie durch Selbststudium erworben. Die Unterrichtssprache und die Unterlagen sind in Deutsch und Englisch.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

ZHAW Departement Life Sciences und Facility Management

Die ZHAW ist eine der führenden Schweizer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie ist in Lehre, Forschung, Weiterbildung und Dienstleistung tätig – praxisnah und wissenschaftlich fundiert.

Am Departement Life Sciences und Facility Management sind derzeit rund 1'500 Studierende immatrikuliert und über 600 Personen beschäftigt. Das Aus- und Weiterbildungsprogramm umfasst fünf Bachelor- und drei Master-Studiengänge sowie ein breites Weiterbildungsangebot. Mit unseren Kompetenzen in Life Sciences und Facility Management leisten wir in den Gebieten Environment, Food, Health einen wichtigen Beitrag zur Lösung unserer gesellschaftlichen Herausforderungen und zur Erhöhung unserer Lebensqualität.

www.zhaw.ch/lsfm/studium
www.zhaw.ch/lsfm/weiterbildung

Studieren in Wädenswil

Wädenswil ist eine attraktive Kleinstadt mit rund 15'000 Einwohnerinnen und Einwohner. Die bevorzugte Lage am linken Zürichseeufer, die Nähe zu den Erholungsgebieten und nicht zuletzt auch die Nähe zu Zürich machen Wädenswil zu einem Ort von hoher Lebensqualität. Wädenswil verfügt über ein lebendiges Zentrum, hervorragende Einkaufsmöglichkeiten und diverse kulturelle Sehenswürdigkeiten. Daneben hat sich ein starkes Gewerbe mit hoher Qualität etabliert.

Nur 20 km von der Wirtschafts- und Trendmetropole Zürich entfernt, ist Wädenswil ideal erschlossen und per Auto, Bahn oder Schiff in kurzer Zeit bequem erreichbar.

Sportlerinnen und Sportlern stehen unter anderem eine Golf-Range, ein Hallenbad, zahlreichen Tennisplätze und die Erholungsgebiete in und rund um Wädenswil zur Verfügung. In Wädenswil geniesst auch das Vereinsleben einen hohen Stellenwert: Über 200 Vereine lassen keinerlei Wünsche der Freizeitgestaltung offen.

Und wer Lust auf etwas mehr Kultur hat, der findet in Zürich – der Stadt mit der weltbesten Lebensqualität – eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten und kulturellen Highlights.
(www.waedenswil.ch)

Ausbildungsberatung und Information

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Life Sciences und Facility Management

Grüentalstrasse 14
8820 Wädenswil
Schweiz