CAS Terminologie

Anbieter:
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Angewandte Linguistik
Ort, Bundesland, Land:
Winterthur, Raum Zürich, Schweiz
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
CAS (Certificate of Advanced Studies)
Dauer:
k.A.

Die Ausbildung

Die Teilnehmenden eignen sich in Seminaren, Übungen, Workshops und selbstständiger Arbeit ein solides, anwendungsorientiertes Wissen im Bereich Terminologie an.

Am Ende des Kurses können sie ihre terminologischen Kenntnisse in unterschiedlichen Praxisgebieten gezielt und den Anforderungen der Berufswelt entsprechend einsetzen. Sie sind in der Lage, auch komplexere Terminologieprojekte selbstständig zu planen und durchzuführen.

Berufsbild und Zielpublikum

Terminologinnen und Terminologen stehen im Dienst der Verständigung. Sie recherchieren, prüfen und definieren Fachwörter ein- oder mehr- sprachig, sie bereiten die erarbeitete Terminologie mit computergestützten Werkzeugen auf und sorgen für ihre Verbreitung.

Damit schaffen sie eine wichtige Voraussetzung für die Verständlichkeit von Dokumenten und tragen zu einer effizienten und reibungslosen Kommunikation bei.

Die Arbeitsmöglichkeiten im Bereich Terminologie sind vielfältig und attraktiv. Terminologie-Fachleute arbeiten in Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen, in internationalen Organisationen, in der Verwaltung oder bieten ihre Dienste als Freelancer an.

Zielpublikum sind ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen mit Hochschulabschluss und/oder langjähriger Berufspraxis, Fachleute aus dem Bereich Technikkommunikation sowie weitere interessierte Berufsleute.

Ausbildungsschwerpunkte

Der Kurs besteht aus drei Modulen mit unterschiedlichen Schwerpunkten, die einzeln als Weiterbildungskurs gebucht werden müssen. Die einzelnen Module werden mit entsprechenden Leistungsnachweisen abgeschlossen.

Modul 1: Theoretische und praktische Grundlagen im Bereich Terminologie
  • Definition wichtiger Begriffe
  • Fachsprache und Gemeinsprache
  • Begriff und Benennung
  • Erfassen von Definitionen
  • Terminologierecherche
  • terminologischer Eintrag/Datenkategorien
  • Einführung in Terminologieverwaltungssysteme
  • Evaluierung von Terminologieverwaltungssystemen
Modul 2: Terminologietools
  • Terminologischer Eintrag
  • Einführung in Terminologietools
  • Einführung in die Arbeit mit SDL MultiTerm
  • erweiterte Funktionen und Versionen von Multi-Term
  • Arbeiten mit verschiedenen Terminologie-verwaltungssystemen
  • Datenaustausch
  • terminologieverwandte Tools
Modul 3: Projekt-/Prozessmanagement im Bereich Terminologie
  • Planung, Organisation und Steuerung von Terminologieprojekten
  • erfolgreiche Vermarktung eines Projekts bei AuftraggeberInnen und AnwenderInnen
  • Bedarfsanalyse
  • Kosten-Nutzen-Rechnung
  • Aufgabenbereiche von Terminologieverantwortlichen
  • Freigabeprozesse in Unternehmen
  • Tools zur Workflowsteuerung etc.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen:
Voraussetzung für die Teilnahme ist der Abschluss einer Übersetzer- oder Dolmetscherausbildung auf Hochschulstufe. Interessierte mit anderer Vorbildung können ebenfalls aufgenommen werden; über ihre Aufnahme entscheidet die Kursleitung. Bedingung für die Teilnahme sind zudem solide Computer-Grundkenntnisse.

Studienform:
Der Kurs findet berufsbegleitend statt und umfasst rund 135 Lektionen Präsenzzeit. Die Kurse finden in der Regel freitags und samstags statt.

Methodik

Praxiseinblicke:
Gastreferate und Demonstrationen zu verschiedenen Arbeitsweisen und Anwendungsgebieten der Terminologie.

Abschlussarbeit:
Nachdem die einzelnen Module abgeschlossen sind, verfassen die Teilnehmenden eine schriftliche Abschlussarbeit, die in der Regel in der Erarbeitung von terminologischen Einträgen besteht. Sie wählen dazu eine praxisrelevante Fragestellung, auf Wunsch aus ihrem eigenen Arbeitsgebiet.

Anmeldeinformationen:
Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 20 Personen beschränkt; die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt. Es können nur die einzelnen Module in Form von Weiterbildungskursen gebucht werden. Da die Durchführbarkeit der einzelnen Module von der Anzahl der Anmeldungen abhängt, kann die jeweilige Durchführung nicht garantiert werden.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die ZHAW ist eine der führenden Schweizer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie arbeitet anwendungsorientiert und wissenschaftlich in Lehre, Forschung, Weiterbildung, Dienstleistung und Beratung. Absolventinnen und Absolventen der ZHAW sind nach dem Studium arbeitsmarktfähig – auch in einem internationalen und interkulturellen Umfeld. Die Studierenden profitieren von der internationalen Ausrichtung der ZHAW und der speziellen Förderung ihrer Sozial- und Selbstkompetenzen.

Als eine der grössten Fachhochschulen der Schweiz verfügt die ZHAW über ein breites Fachwissen und betreibt in allen Departementen disziplinäre und interdisziplinäre Forschung. Als Partnerin für lebenslanges Lernen bietet die ZHAW zudem eine grosse Vielfalt an Weiterbildungsprogrammen in allen Fachbereichen an.

Fachdepartemente der ZHAW sind: Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen, Gesundheit, Angewandte Linguistik, Life Sciences und Facility Management, Angewandte Psychologie, Soziale Arbeit, School of Engineering sowie School of Management and Law.

Studieren in Winterthur

Es gibt keine andere Schweizer Stadt, in der so viele bedeutende Kunstwerke von der Renaissance bis zur Gegenwart zu sehen sind. Winterthur hat eine lebendige Musik- und Theaterszene. Das grösste Gastspielhaus, einige Kleintheater und das Stammhaus der Schweizer Comedy-Szene, das Casinotheater, befinden sich hier.

Winterthur ist 'klein und fein'. Winterthur ist kultiviert und hat Niveau. Winterthur ist eine ideale Freizeit- und Erholungsregion. Die malerische Altstadt und die vielen Veranstaltungsorte, die es im Zentrum gibt, machen die Stadt zum Tagungserlebnis.

Weniger als eine halbe Stunde vom Stadtzentrum entfernt ist der Rheinfall - Europas grösster Wasserfall - und das berühmte ehemalige Kloster Rheinau. Das Gebiet um Winterthur, welches das Zürcher Weinland, das Zürcher Oberland und das Tösstal umfasst, ist eine ideale Region für Velotouren, Wanderungen, Wassersport aller Art und Weindegustationen. (www.winterthur-tourismus.ch)

Ausbildungsberatung und Information

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Angewandte Linguistik

Theaterstrasse 15c
8401 Winterthur
Schweiz