Anzeige

MAS Digital Forensics & Cyber Investigation (CAS DFCI)

Anbieter:
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
Ort, Bundesland, Land:
Bern und Biel, Raum Bern, Schweiz
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
MAS (Master of Advanced Studies)
Dauer:
5 Semester

Die Ausbildung


Unternehmen, Industrie und öffentliche Institutionen und Infrastruktur sind heute von Cyber-
Kriminalität bedroht oder betroffen. Forensikerinnen und Forensiker sowie Ermittlerinnen und Ermittler für Cyber-Kriminalität müssen digitale Beweismittel aus unterschiedlichsten, komplexen Quellen sammeln und analysieren. Sie benötigen genaues Wissen über Angriffsszenarien, Akteure, Untersuchungsmethoden und -techniken, sowie regulatorische Grundlagen in diesem Bereich. Der MAS in Digital Forensics & Cyber Investigation (DFCI) vermittelt Ihnen alles notwendige Wissen, Methoden und Kompetenzen dazu.

Zielpublikum

Der MAS richtet sich an Personen mit einer IT-Ausbildung, die sich in digitaler Forensik spezialisieren wollen sowie an Forensikerinnen und Forensiker, die ihre technischen Fähigkeiten vertiefen wollen.

Aufbau

Der MAS DFCI ist folgendermassen aufgebaut:
  • Dauer: 5 Semester
  • 4 CAS-Module à 12 ECTS-Credits
  • Master-Thesis
Module:
  • CAS DFCI Fundamentals
  • CAS Advanced Digital Forensics
  • CAS DFCI Specialist 1
  • CAS DFCI Specialist 2

Ausbildungsziele

  • Sie verstehen die grundlegenden Konzepte der modernen digitalen Forensik.
  • Sie sind in der Lage, Beweise aus verschiedenen digitalen Quellen zu extrahieren und analysieren.
  • Sie lernen, komplexe Cyber-Ermittlungen durchzuführen.

    Zulassungsbedingungen

    Gesamtkosten:
    CHF 34'000.-

    Zulassungsbedingungen
    Zugelassen sind Sie als Inhaberin oder Inhaber eines Hochschulsabschlusses auf Bachelorstufe mit mindestens zwei Jahren Berufserfahrung. Zulassungen sind auch ohne Hochschulabschluss möglich, wenn Sie über eine gleichwertige Aus-/Weiterbildung und zusätzliche Berufserfahrung verfügen.

    Ausnahmen
    Die Studienleitung kann in allen Fällen eine Dossierprüfung vornehmen und – eventuell mit Auflagen zur Modulwahl – über die Zulassung entscheiden.

    Master-Thesis

    Die Master-Thesis baut auf den erworbenen Kompetenzen im vorangehenden Studium auf. Sie dient der systematischen und methodischen Vertiefung und Anwendung im Rahmen eines Praxisprojekts. Sie wenden die erlernten Methoden und Fachkenntnisse in einer bestimmten Anwendungsdomäne oder einem bestimmten Einsatzgebiet im Unternehmen an.

    Die Themenvorschläge für die Master-Thesis werden in der Regel aus Ihrem beruflichen Umfeld heraus eingereicht und werden von einer Expertin, einem Experten der Fachhochschule und von einer Betreuerin, einem Betreuer seitens Auftraggeber (Themensponsor) betreut. Die Master-Thesis umfasst 12 ECTS-Credits.

    Informationsmaterial anfordern

    Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Berner Fachhochschule Technik und Informatik anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

    Ich bitte um:

    Der Anbieter

    Die Berner Fachhochschule ist eine der sieben Schweizer Fachhochschulen. Ihre Diplome werden europaweit als Hochschulabschlüsse anerkannt. Das Departement Technik und Informatik (TI) steht für Bildung und Forschung am Puls der industriellen Praxis. An den Standorten Bern, Biel und Burgdorf werden abgestimmte Leistungen in den Berichen Aus- und Weiterbildung, angewandter Forschung und Entwicklung sowie im Transfer von technologischem Wissen erbracht.

    Die internationale Ausrichtung, um Studierenden und Dozierenden beste Chancen in der globalisierten Bildungs- und Wirtschaftswelt zu eröffnen. Ein interdisziplinäres Denken und Handeln, um den hohen Erwartungen an die zunehmend heterogenen Teams in Industrie und Wissenschaft gerecht zu werden.

    Studieren in Bern und Biel

    Die Standorte der Berner Fachhochschule (BFH) liegen im Herzen der Schweiz - im idyllischen Kanton Bern. Die BFH hat keinen eigentlichen Campuscharakter und verfügt nur teilweise über Studierendenunterkünfte. Stadt und Region Bern wie auch die weiteren Standorte der Berner Fachhochschule (BFH) bieten ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten sportlicher und kultureller Natur. Studierende der BFH profitieren von ermäßigten Angeboten.

    Die Stadt Bern bietet zudem zahlreiche Museen und Galerien vom Zentrum Paul Klee über das Schweizerische Schützenmuseum bis hin zum Einstein-Haus. Auch in allen größeren Zentren der Region finden sich renommierte Kunsthäuser. In Tierparks und botanischen Gärten, bei Schlossbesuchen, Festivals und weiteren kulturellen Veranstaltungen können Studierende und Mitarbeitende den Alltag hinter sich lassen.

    Studienberatung und Information

    Berner Fachhochschule Technik und Informatik
    Weiterbildung

    Wankdorffeldstrasse 102
    3014 Bern
    Schweiz