MAS Kunststofftechnik

Anbieter:
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW - Hochschule für Technik
Ort, Bundesland, Land:
Brugg-Windisch, Nordwest, Schweiz
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
MAS (Master of Advanced Studies)
Dauer:
3 Semester

Das Studium

Der Master of Advanced Studies (MAS) in Kunststofftechnik vermittelt aktuelles Wissen in den Grundla­gen der Kunststofftechnik und den Bereichen Kunststoffverarbeitung, Spritzgiessen, Extrudieren und Faser-Kunststoff-Verbunde.

Der Unterricht wird so dargeboten, dass eine enge Verflechtung mit den Bedürfnissen der Praxis sichergestellt ist. Dem Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden wird breiter Raum gegeben.

Alle Lehrveranstaltungen sind berufsbegleitend. Die Kurstage sind jeweils freitags und samstags. Zusätzlich wird pro Semester ein viertägiger Workshop durchgeführt.

Der Master of Advanced Studies (MAS) in Kunststofftechnik besteht aus den CAS-Modulen Grundlagen der Kunststoff- und Faserverbundtechnik, Technologie und Innovationsmanagement, Advanced Composites oder Advanced Manufacturing Technologies.
Dr. Christian Rytka Studiengangleiter

Berufsbild und Zielgruppe

Das Studium richtet sich in erster Linie an Absolventinnen und Absolventen von Fachhochschul- oder ETH-Studien sowie an Fachleute vergleichbarer Studiengänge. Im Einzelfall können auch Teilnehmende mit langjähriger, facheinschlägiger Berufspraxis aufgenommen werden.

Die Absolventen und Absolventinnen des MAS Kunststofftechnik sind in der Lage:
  • Die Struktur-Eigenschaftsbeziehungen von Polymerwerkstoffen zu verstehen und die richtige Werkstoffauswahl zu treffen.
  • Formteile und Baugruppen aus Kunststoffen sicher auszulegen.
  • Alle Kunststoffe entsprechend dem neuesten Stand der Technik zu verarbeiten.

Studienplan und Studienschwerpunkte

MAS Kunststofftechnik
Studium bestehend aus den nachfolgend beschriebenen Modulen.

CAS Grundlagen der Kunststoff- und Faserverbundtechnik
Chemie, Eigenschaften, Verarbeitung von Kunststoffen, Konstruieren mit Kunststoffen

CAS Technologie und Innovationsmanagement
Projekt- und Supply Chain Management, Digitalisierung, Produktkosten, Innovationsprozesse von der Idee bis zum erfolgreichen Markteintritt

CAS Advanced Composites
Fertigungsgerechtes Konstruieren mit Faserverbundwerkstoffen, verschiedene Praktika zur Composite Fertigung

CAS Advanced Manufacturing Technologies
Komplexe Verarbeitungs- und Produktionsmethoden, massgeschneiderte Kunststoffe in Zukunftstechnologien

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Aufnahmebedingung:
Abschluss einer Fachhochschule, Universität, technischen Hochschule oder eine vergleichbare Ausbildung. Studierende, die über keinen Hoch­schul­abschluss verfügen, können zugelassen werden, wenn sich die Befähig­ung zur Teilnahme aus einem anderen Nachweis bzw. dem Aufnahmeverfahren ergibt.

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch
Auslandssemester:
nicht möglich

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die Hochschule für Technik FHNW ist eine führende Bildungsinstitution für Ingenieurwesen, Informatik und Optometrie in der Schweiz. Sie bildet an den Standorten Brugg-Windisch, Muttenz und Olten Bachelor- und Masterstudierende aus. Ihre Institute sind wichtige Partner in angewandter Forschung und Entwicklung für Industrie und Wirtschaft.

An der Hochschule für Technik der FHNW studieren zur Zeit rund 1800 Studierende in 10 Studienrichtungen der Bachelorstudiengänge, im Master of Science in Engineering sowie im Bereich Weiterbildung in verschiedenen MAS- und CAS-Kursen.

Die heutige Hochschule für Technik FHNW ist aus dem Zusammenschluss der technischen Departemente der Fachhochschule Aargau, Fachhochschule beider Basel und Fachhochschule Solothurn in die Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) im Jahre 2006 hervorgegangen.

Studieren in Brugg-Windisch

Brugg bietet Studierenden und Mitarbeitenden ein vielfältiges Angebot an Möglichkeiten, sich neben dem Studium oder der Arbeit zu erholen oder sich kulturell zu betätigen. In nächster Umgebung befinden sich die Aare mit ihrer artenreichen Flusslandschaft, eine schöne Altstadt mit vielen Restaurants und moderne Sportanlagen.

In wenigen Minuten ist man vom Campus Brugg-Windisch zu Fuss im Park von Königsfelden oder im Naherholungsgebiet an der Aare, Reuss und Limmat. So lassen sich die im Studium geforderten Köpfchen auch mal in einer kurzen Mittagspause abkühlen und durchlüften. Nachfolgend ein paar Impressionen, die zu einem Spaziergang in der Umgebung inspirieren sollen.

Studienberatung und Information

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW - Hochschule für Technik
Sekretariat Weiterbildung

Klosterzelgstrasse 2
5210 Windisch
Schweiz