MAS Mikroelektronik

Anbieter:
HSR Hochschule für Technik Rapperswil
Länder:
Ost
Zentral
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
MAS (Master of Advanced Studies)
Dauer:
4 Semester

Das Studium

Unternehmen sind erfolgreich, wenn sie mehr Innovation und bessere Qualität bieten als ihre internationale Konkurrenz. Das gelingt nur mit den besten Fachleuten, die am neuesten Stand der Technologie sind. Der Master of Advanced Studies Mikroelektronik macht Sie zu einer solchen gesuchten Fachperson auf den Gebieten der Sensorik, Mikroelektronik und Embedded Systems. Das Studium eröffnet Absolventinnen und Absolventen sowohl eine Fachkarriere als System Engineer als auch eine Führungskarriere als Projekt- oder Abteilungsleiter(in).

Mit dem berufsbegleitenden Weiterbildungsmaster MAS Master Mikroelektronik an der HSR und FHNW aktualisieren Sie Ihr Fachwissen und Ihre Methodenkompetenz. Gleichzeitig erwerben Sie Kompetenzen im Entwicklungs- und Projektmanagement. Sie lernen in modernen Labors und in kleinen Gruppen. Ihr neues Wissen können Sie unmittelbar im Berufsleben einsetzen.

Das MAS Studium besteht aus drei Zertifikatkursen (CAS) und einer Master Thesis. Pro Zertifikatskurs behandeln wir ein Schwerpunktthema von den Grundlagen bis zum Experten Know-how. Mit welchem Kurs Sie in das Studium starten, steht Ihnen frei. Der Studienbeginn ist je nach Kurs im Februar oder September möglich.

Berufsbild und Karrierechancen

Nach Ihrem Abschluss des Master of Advanced Studies in Mikroelektronik…
  • zählen Sie zum Kreis der Spezialisten auf dem Gebiet der Mikroelektronik und Embedded Systems in der Schweiz
  • können Sie Ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar im Berufsalltag einsetzen
  • haben Sie Ihr Netzwerk um führende Expertinnen und Experten aus der Branche erweitert
  • bringt Ihr neues Wissen Ihrem Unternehmen einen unmittelbaren Mehrwert
  • können Sie weiterhin Know-how der Hochschule in Ihren Betrieb transferieren – durch gemeinsame Forschungsprojekte, in denen Lösungen für Ihre Projekte erarbeitet werden

Studienplan und Studienschwerpunkte

CAS Mikroelektronik Digital
Sie lernen komplexe digitale Systeme mit modernen Methoden und Tools auf einem FPGA zu realisieren. Sie implementieren Prozessoren und Peripherien mit entsprechender Software-Anbindung auf den Chip.

Ihre Lektionen des Moduls FPGA Design & Verifikation im Überblick:
  • FPGA Einführung (Technologien, Tools, Methoden)
  • Hardware Beschreibungssprache (VHDL)
  • Design von digitalen Schaltungen mit VHDL
  • Umwandlung von VHDL-Code in eine Netzliste
  • Konfiguration des FPGAs
  • Verifikation digitaler Schaltungen mit VHDL
  • Erweiterte Verifikationsmöglichkeiten mit PSL
  • Funktionale und Timing-Verifikation
Ihre Lektionen des Moduls System on Chip im Überblick:
  • Verschiedene on-chip Mikrokontrollery
  • Erstellen eigener Peripherien und Treiber
  • Einbinden von eigenen Instruktionen
  • Integration von IPs
  • Software Designflow mit C/C++
  • Kosten- und Komplexitätsabschätzung
Projekt-Arbeit
Sie entwickeln ein kleines Projekt von der Spezifikation bis zum fertigen Chip. Ihre Dozentin, Ihr Dozent begleitet Sie beim Erarbeiten der Projekt-Arbeit.


CAS Sensorik und analoge Mikroelektronik
Sie lernen die Funktionsweise von verschiedensten Sensoren kennen – von der Signalaufbereitung bis zum digitalen Messwert. Sie beschäftigen sich mit Phototonik-Anwendungen und MEMS sowie mit Low-Power Anwendungen, implementiert mit Applikations-spezifischen ICs (ASICs).

Ihre Lektionen des Moduls Sensoren im Überblick:

  • Einführung Sensor-Systeme, Modellierung, Simulator
  • Optische Sensoren und Aktoren
  • Photonik Anwendungen
  • MEMS (Micro Electro Mechanical Systems)
  • Piezos und Ultraschall-Sensorik
  • Induktive und Magnetische Sensoren

Ihre Lektionen des Moduls Sensor Signal Conditioning im Überblick:

  • Operationsverstärker in Präzisions-Anwendungen
  • Spezielle Verstärker: Instrumentenverstärker, Autozero-Verstärker
  • Filter für Sensorik-Anwendungen: RC-, SC- und gmC-Filter
  • Digital-Analog-Wandler, Analog-Digital-Wandler
  • Sigma-Delta-Wandler
  • Mixed Signal Systeme: Digitale Schaltungen

Ihre Lektionen des Moduls Analoge Mikroelektronik im Überblick:

  • Grundlagen integrierter Schaltungen, CMOS Technologie
  • MOS Transistor, Passive Komponenten
  • Grundschaltungen, Stromquellen und Stromspiegel
  • Differenzstufe, OTA
  • Operationsverstärker
  • Spannungsreferenzen, Badgap und PTAT-Quelle

Projekt-Arbeit und Exkursion
Sie führen ein eigenes Sensorik- oder ASIC-Projekt durch. Durch das Sponsoring des ASIC-Herstellers AMS können von Ihrem ASIC-Design Funktionsmuster hergestellt werden. Die eigene Systemidee können Sie auch für Ihre Master Thesis weiterführen. Zum Abschluss des Kurses präsentieren Sie Ihre Projektarbeit und nehmen an einer Exkursion teil.

CAS Embedded Systems
Sie beschäftigen sich mit Embedded Systems in den Bereichen Software und Hardware sowie mit Digitaler Signalverarbeitung.

Ihre Lektionen des Moduls Embedded System Software im Überblick:

  • Software-Architekturen für echtzeitfähige Embedded Systems
  • Objektorientierte Analyse und Entwurf von Software für echtzeitfähige Embedded Systems
  • Notation (UML, Java, C/C++)
  • Design Patterns für Embedded Systems
  • Architekturzentrierte, iterative, inkrementelle Software-Entwicklung
  • Netzwerkanbindung von Embedded Systems (TCP/IP, Internet)

Ihre Lektionen des Moduls Embedded System Hardware im Überblick:

  • Rechner-Architekturen (System on Chip, ARM, Exception Handlung, Memory Management, Cache)
  • Interne und externe Schnittstellen (Bus-Systems, Ethernet, PCI-Express, Serial ATA, USB, I2C, RS232)
  • Bauweise von Embedded Systems
    Ihre Lektionen des Moduls Digitale Signalverarbeitung im Überblick:
  • Signaltheorie-Z-Transformation, Fourier-Transformation, FFT
  • Filterentwurf (FIR-/IIR-Filter mit matlab/Simulink entwerfen)
  • Multiphasensysteme

Projekt-Arbeit
Sie implementieren ein Embedded System zuerst auf einer Standardplattform und optimieren es danach zu einer stand-alone Lösung. Ihre Dozentin, Ihr Dozent begleitet Sie beim Erarbeiten der Projekt-Arbeit.

Gruppen-Projekte
In jedem Zertifikatskurs (CAS) führen Sie zum Abschluss ein Gruppenprojekt durch. Gemeinsam mit Ihrem Team definieren und realisieren Sie ein eigenes System nach bestimmten Rahmenbedingungen. Sie wickeln Ihr Projekt von der Spezifikation bis zum lauffähigen Prototypen ab. Ihre Lösung wird vor einem Fachgremium durchgeführt und von diesem bewertet. Die Gruppen-Arbeiten bereiten Sie auf die Master Thesis vor.

Master Thesis
Die Master Thesis (Diplomarbeit) soll Ihnen einen konkreten Nutzen für die Praxis bringen, deshalb bearbeiten Sie möglichst ein Projekt aus Ihrem Berufsalltag. Sie werden von Experten aus den Hochschulen betreut und schliessen Ihr Studium mit der Präsentation und Verteidigung Ihrer Master Thesis ab.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten:
CHF 24.400,-

Hinweis zu den Kosten:
Einzelner Zertifikatskurs CHF 7.800,-

Zugangsvoraussetzungen:
Der MAS Mikroelektronik richtet sich an Entwicklerinnen und Entwickler aus der Industrie, die ihr Fachwissen und ihre Methodenkompetenz im Bereich Mikroelektronik auf den neuesten Stand bringen wollen.

Für den MAS Mikroelektronik qualifizieren Sie sich mit einem abgeschlossenen Hochschul-Studium an einer Universität, Fachhochschule oder Technischen Hochschule (ETH/EPFL).

Sie bringen ausgewiesene Berufserfahrung mit und möchten das Master-Studium ohne Bachelor-Abschluss beginnen? In beschränktem Umfang sind auch ausgewiesene Berufspraktikerinnen, Berufspraktiker zugelassen. Die Studienleitung prüft Ihre Zulassung auf Antrag „sur Dossier“.

Die Zertifikatskurse (CAS) können in beliebiger Reihenfolge oder auch einzeln besucht werden.

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch
Sprache freiwillig bzw. Wahlfach:
Englisch
Auslandssemester:
nicht möglich
Studierende sollten Unterrichtsunterlagen, Fachliteratur und Referate in Englisch verstehen.

Studienkonzept

Modularer Aufbau:
Der Studiengang besteht aus drei Zertifikatskursen und der Master Thesis. Sie können auch einzelne Zertifikatskurse besuchen, ohne den gesamten MAS zu absolvieren. Ebenso können Sie die Reihenfolge der Zertifikatskurse frei wählen, was einen Einstieg in das MAS zweimal jährlich ermöglicht.

Hoher Praxisbezug:
Das im Unterricht erworbene Wissen wenden Sie sofort im Labor an. Mit diesem Konzept erlaubt Ihnen der Weiterbildungsstudiengang MAS Mikroelektronik, Ihre neuen Kenntnisse umgehend in der beruflichen Praxis einzusetzen.

Gruppenprojekte:
In jedem CAS bearbeiten Sie zum Abschluss ein Gruppenprojekt. Unter gegebenen Rahmenbedingungen sind die einzelnen Gruppen frei, ein eigenes System zu definieren und zu realisieren. Dabei lernen die Teilnehmenden, ein Projekt von der Spezifikation bis zum Prototyp zu entwickeln. Die Lösung präsentieren Sie vor einem Fachgremium präsentiert, das ihre Arbeit bewertet.

Wissenschaftliche Abschlussarbeit:
Die Master Thesis soll Ihnen einen konkreten Nutzen für die Praxis bringen. Deshalb bearbeiten Sie wenn möglich ein Projekt aus dem eigenen Arbeitsgebiet. Die begleiteten Gruppenarbeiten der CAS bereiten Sie auf die Master Thesis vor. Sie werden durch Experten aus den Hochschulen betreut und schliessen mit einer Präsentation und Verteidigung ab.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die HSR Hochschule für Technik Rapperswil ist in den Bereichen Technik und IT sowie Bau und Planung tätig. In diesen Bereichen bietet Ihnen die HSR 8 praxisorientierte Bachelor-Studiengänge, den Master of Science in Engineering (MSE) mit 7 verschiedenen Fachlichen Vertiefungen und Weiterbildungsangebote wie MAS (Weiterbildungsmaster), CAS (Zertifikatslehrgänge), Seminare und Kurse.
Die HSR arbeitet intensiv mit anderen Hochschulen im In- und Ausland und der Wirtschaft zusammen. In den über 4 Jahrzehnten ihres Bestehens hat sich die HSR zu einer starken Marke entwickelt, die für praxisorientierte Lehre und innovative Forschung steht.

Die intensive Anbindung der Lehre an die Forschung macht die Hochschule zu einer modernen Ausbildungsstätte, die stets aktuelle Inhalte vermittelt. Als erstrangiges Kompetenzzentrum der Forschung und Entwicklung zeichnet sich die HSR durch Innovation und Nähe zu Wirtschaft und Industrie aus. Die Hochschule gestaltet den Prozess des dauernden Wandels vorausschauend. Offenheit, Vertrauen, aber auch gegenseitige Wertschätzung prägen das Verhältnis zwischen Studierenden und Dozierenden. Die HSR fördert die Chancengleichheit von Frauen und Männern.

Studienberatung und Information

HSR Hochschule für Technik Rapperswil
Postfach

Oberseestrasse 10
8640 Rapperswil
Schweiz