MAS in Energiewirtschaft

Anbieter:
Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur
Ort, Bundesland, Land:
Zürich, Raum Zürich, Schweiz
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
MAS (Master of Advanced Studies)
Dauer:
flexibel

Das Studium

Die Versorgung mit Energie ist eine der grössten gesellschaftspolitischen und wirtschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit. Mit dem Master in Energiewirtschaft an der HTW Chur bietet die Hochschule seit fünf Jahren erfolgreich ein Weiterbildungsprogramm an. Es vermittelt genau jene Fähigkeiten, die Führungskräfte heute und zukünftig benötigen, um die Aufgaben und Themen der Zukunft fundiert bewältigen zu können.

Die erste Stufe und damit die Basis des Masters besteht aus einer Weiterbildung in General-Management-Fächern. Die sechs dazugehörigen Module vertiefen das betriebswirtschaftliche Grundwissen. Die zweite Stufe mit den sechs energiespezifischen Modulen beinhaltet ein breites und fundiertes Basiswissen aus Energiewirtschaft, Energietechnik und Energierecht sowie aus angrenzenden und konvertierenden Fachgebieten.

In Hinblick auf die Vielschichtigkeit der Themen wird das im gesamten Masterstudiengang Erlernte am Ende des Studiums zusammengetragen und in den Lerninhalten «Zukunft der Energiewirtschaft» mit Innovationsüberlegungen und neuen Geschäftsmodellen abgerundet. Damit erfolgt eine umfassende Wissensvermittlung über verschiedene Branchen und Technologien hinweg.
Prof. Dr. Dipl.-Kfm. Karin Eggert Studienleitung

Berufsbild und Karrierechancen

Der berufsbegleitende MAS-Studiengang in Energiewirtschaft bildet Führungsqualifikationen aus für Tätigkeitsfelder, die mittelbar oder unmittelbar mit Energieerzeugung, -beschaffung und -vertrieb zu tun haben. Dabei sollen sowohl technische, wirtschaftliche, gesellschaftliche sowie rechtliche Inhalte berücksichtigt werden.

Auf hohem Niveau wird ein Weiterbildungsangebot für Führungskräfte der Energiewirtschaft realisiert, das hilft, die strategischen und operativen Herausforderungen des liberalisierten Energiemarktes zu meistern.

Studienplan und Studienschwerpunkte

General Management
  • Unternehmensführung
  • Marketing, Entwicklung und Produktion
  • Personal und Organisation
  • Finanzen und Controlling
  • Volkswirtschaftslehre und Recht
  • Management-Methodik
Energiewirtschaft, -technik und -recht
  • Grundlagen der Energiewirtschaft
  • Erzeugungstechnologien – Power Generation
  • Energieübertragung und -verteilung
  • Energiemärkte
  • Energiehandel, -vertrieb und -beschaffung
  • Energierecht

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Studiengebühren:
Die Studiengebühren belaufen sich auf insgesamt CHF 30'000.-

Diese setzen sich wie folgt zusammen:

  • CHF 9500.- Stufe 1: General Management
  • CHF 17500.- Stufe 2: Energiespezifische Module
  • CHF 3000.- Master Thesis

Die Studiengebühren umfasst den Unterricht, die Betreuung der Master Thesis, Studienunterlagen und Bücher. Reise- Verpflegungs- und Unterkunftskosten sind von den Studierenden zu tragen.

Zugangsvoraussetzungen:

  • Absolventinnen und Absolventen von Universitäten und Fachhochschulen aller Fachrichtungen mit mindestens 2 Jahren Praxiserfahrung.
  • Berufsleute ohne Universitäts- oder Fachhochschulabschluss, entweder mit Abschluss einer höheren Fachschule und/oder mit langjähriger qualifizierter Berufserfahrung in der Energiebranche. Diese können nach eingehender Abklärung „sur dossier“ zugelassen werden.
  • Pro Studiengang werden maximal 28 Teilnehmende aufgenommen.

Für eine unverbindliche Einstufung füllen Sie das Einstufungsformular aus und senden Sie es uns zu. Die Studienleitung nimmt anschliessend gerne mit Ihnen Kontakt auf.

Studiendauer:
Die Organisation des Management-Weiterbildungsprogrammes berücksichtigt, dass die Studierenden während des Studiums in der Regel voll berufstätig bleiben. Der Studienumfang beträgt 18 Wochenendblöcke (Stufe 1: General Management) bzw. 15 Wochenendblöcke und eine Intensivwoche (Stufe 2: Energiespezifische Module).

Unterrichtszeiten:
Der Unterricht findet zu folgenden Zeiten statt:

  • Freitag, 13.30 – 19.30 Uhr
  • Samstag, 08.30 – 15.30 Uhr
  • Intensivwochen (Montag bis Samstag), 08.30 – 17.30 Uhr

Unterrichtssprache:
Die Unterrichtsblöcke sind auf Deutsch. Einzelne Unterlagen und Literatur können auf Englisch sein.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur ist eine innovative und unternehmerische Hochschule mit rund 1600 Studierenden. Die Bündner Fachhochschule hat schweizweit einzigartige Bachelor- und Masterangebote und legt grossen Wert auf Individualität. Der Unterricht findet in überschaubaren Klassen statt, in denen Sie aktiv mitarbeiten und effizient lernen können. Als regional verankerte Fachhochschule überzeugt die HTW Chur mit ihrer anwendungsorientierten Forschung und Lehre über die Kantons- und Landesgrenzen hinaus.

Als erste öffentliche Schweizer Hochschule ist die HTW Chur 2009 der Initiative der Vereinten Nationen für verantwortungsvolle Ausbildung, den UN Principles for Responsible Management Education (PRME), beigetreten. Die HTW Chur ist seit dem Jahr 2000 Teil der FHO Fachhochschule Ostschweiz. Ihre Geschichte begann jedoch bereits 1963 mit der Gründung des Abendtechnikums Chur.

Internationalität hat nicht nur an der HTW Chur, sondern in ganz Graubünden Tradition. Die Mehrsprachigkeit der Bevölkerung (Deutsch, Italienisch, Rätoromanisch), gemeinsame Grenzen mit Italien, Österreich und dem Fürstentum Liechtenstein und nicht zuletzt die zahlreichen internationalen Gäste haben das offene Denken und Handeln in Graubünden geprägt. Für die HTW Chur ist die internationale Ausrichtung anliegen und Verpflichtung zugleich.

Studienberatung und Information

Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur

Pulvermühlestrasse 57
7004 Chur
Schweiz