MAS in Umwelttechnik und -management

Anbieter:
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW - Hochschule für Life Sciences
Ort, Bundesland, Land:
Muttenz, Nordwest, Schweiz
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
MAS (Master of Advanced Studies)
Dauer:
4 Semester

Das Studium

Der Weiterbildungsstudiengang vermittelt den Teilnehmenden umfassende Kompetenzen eines modernen und präventiven Umweltschutzes. Der Master of Advanced Studies in Umwelttechnik und -management bereitet die Teilnehmenden auf verantwortungsvolle Aufgaben im Umweltbereich vor. Das Studium befähigt seine Teilnehmenden, Umweltprobleme ganzheitlich zu analysieren, innovative Lösungsoptionen zu generieren und adäquat zu kommunizieren. In diesem Sinne eröffnet dieses Studium zahlreiche Möglichkeiten in einem der grössten Wachstumsmärkte.

Berufsbild und Karrierechancen

Mit der Ausbildung zum Master of Advanced Studies in Umwelttechnik und -management qualifizieren sich die Teilnehmenden in Fragen des vorsorgenden Umweltschutzes. Sie werden vorbereitet, umweltbezogene Führungspositionen in Ämtern, Nicht-Regierungsorganisationen, Unternehmen und Beratungsbüros wahrzunehmen. Diese Tätigkeiten gewinnen an Wichtigkeit, da immer mehr Akteure in die Verantwortung für die nachhaltige Entwicklung unseres Planeten mit einbezogen werden und individuell zugeschnittene Lösungskonzepte erarbeitet werden müssen. Im Fokus stehen Umsetzungsinstrumente für einen präventiven Umweltschutz. Das Studium vermittelt die dazu notwendigen methodischen Grundlagen.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Der MAS setzt sich aus vier CAS und einer MAS-Thesis zusammen.

CAS Entwicklung und Umwelt:
Zusammenhänge zwischen industriellem und wirtschaftlichem Fortschritt und Umweltproblemen analysieren sowie Strategien hin zu einer nachhaltigeren Entwicklung.

CAS Industrie und Umwelt:
Auswirkungen des steigenden Verbrauchs natürlicher Ressourcen und der Zunahme der Emissionen thematisieren und ressourcenschonende Lösungen zur Verbesserung

CAS Management und Umwelt:
Ressourceneffiziente Produktion, Produkte und Dienstleistungen als zunehmend wichtigen Fokus von Wirtschaft und Gesellschaft thematisieren.

CAS Umweltrecht und Vollzug:
Eine Einführung in das internationale und das schweizerische Umweltrecht.

MAS-Thesis:
Die MAS-Thesis dient der Vertiefung und Schwerpunktsetzung des Studiums. Sie ist eine eigenständige Arbeit mit praktischer Anwendung erlernter Theorien, Konzepte und Instrumente. In der Regel wird sie in Zusammenarbeit mit einem Auftraggeber ausgeführt. Die MAS-Thesis kann auch Teil eines Forschungsprojektes sein. Nach erfolgreichem Abschluss von zwei CAS kann mit der Ausarbeitung der MAS-Thesis begonnen werden.

Ein CAS umfasst 360 Stunden:
  • 18 Unterrichtstage
  • ca. 18 Tage Selbststudium
  • die restliche Zeit dient für Projektarbeiten und Fallstudien

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Kosten:

Die Studiengebühr für den MAS beträgt Total CHF 22'800:

  • 4 CAS à CHF 5'400: CHF 21'600
  • MAS-Thesis: CHF 1'200

Die Kosten können höher ausfallen bei:

  • Prüfungswiederholung: CHF 250
  • Pausensemester: CHF 150
  • Wahl eines Ergänzungs-CAS: Höhe der Kosten gemäss den Bestimmungen der durchführenden Hochschule

Die Studiengebühren werden semesterweise respektive bei Start der MAS-Thesis in Rechnung gestellt. Die Gebühren bleiben während der ordentlichen Studiendauer unverändert.

Zulassungsbedingungen:
Zugelassen werden Hochschulabsolventinnen und -absolventen aller Fachrichtungen (ab BSc) oder Personen mit äquivalenter Qualifikation. Interessierte ohne Hochschulabschluss können über ein Aufnahmeverfahren zugelassen werden, wenn sie über eine äquivalente Qualifikation verfügen oder sich ihre Befähigung zum Studium aus einem anderen Nachweis ergibt.

Unterrichtstage:
jeweils Freitag, 08:45 bis 16:45 Uhr

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die FHNW ist eine der führenden Fachhochschulen in der Schweiz und ist mit ihren neun Hochschulen in Lehre, Forschung, Weiterbildung und Dienstleistung tätig – innovativ und praxisorientiert. Ihr breites Angebot an Studiengängen, ihre Nähe zur Praxis, ihre anwendungsorientierte und innovationsstarke Forschung sowie ihre weltweite Vernetzung machen die FHNW zu einer attraktiven und vielfältigen Bildungsstätte, zu einer nachgefragten Praxispartnerin und zu einer attraktiven Arbeitgeberin in der Nordwestschweiz. Ihren vierfachen Leistungsauftrag – Ausbildung, Weiterbildung, anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung sowie Dienstleistungen zugunsten Dritter – erfüllt die FHNW qualitätsbewusst und zukunftsgerichtet. Ein zentrales Anliegen ist der Arbeitsmarkterfolg der Absolventinnen und Absolventen. Die FHNW behält daher in der Lehre und Forschung stets auch den gesellschaftlichen Kontext im Blick. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der interdisziplinären Bearbeitung von grossen gesellschaftlichen Themen und Herausforderungen wie die Alterung der Gesellschaft, die Energiewende und die Folgen des digitalen Wandels.

Studienberatung und Information

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW - Hochschule für Life Sciences

Gründenstrasse 40
4132 Muttenz
Schweiz