Anzeige

Masterstudium Engineering

Anbieter:
Fachhochschule Graubünden
Ort, Bundesland, Land:
Chur, Ost, Schweiz
Typ:
Vollzeit und berufsbegleitend
Abschluss:
M.Sc. (Master of Science)
Dauer:
3 Semester

Das Studium

Der Master of Science in Engineering (MSE) ist ein von den Schweizer Fachhochschulen gemeinsam entwickeltes Bildungsangebot, bei dem Sie Ihr Studium an der Fachhochschule Ihrer Wahl absolvieren. Er richtet sich an hoch motivierte Bachelor-Ab­solventin­nen und -Absol­venten mit einem sehr guten Abschluss. Vermittelt wird zusätzliches vertieftes und spezialisiertes Wissen. Master-Studierende an der FH Graubünden interessieren sich für Informationssysteme und ihre Anwendungen. Ein Abschluss ermöglicht eine berufliche Spitzenposition oder eine Tätigkeit in Forschung und Entwicklung.
Prof. Martin Studer Studiengangsleiter

Berufsbild und Karrierechancen

Im Master of Science in Engineering (MSE) bilden sich künftige Fachspezialisten und Kadermitarbeitende der Industrie und der öffentlichen Hand. Sie qualifizieren sich für Karrieren in Forschungs- und Entwicklungsabteilungen, Produktion, Beratung, öffentlichen Institutionen und übernehmen Verantwortung bei der Leitung interdisziplinärer Projekte.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Zu den Forschungsfeldern des Kompetenzschwerpunktes Informationssysteme und digitale Aufbewahrung an der FH Graubünden gehören Information Retrieval Systeme und Suchtechnologien, die Digitale Bibliothek sowie mobile und webbasierte Informationssysteme für Museen, Tourismus, Transport und Verkehr, usw. Die digitale Langzeitarchivierung beschäftigt sich mit der Entwicklung von innovativen Informationssystemen für die Erhaltung und Vermittlung von digitalen Inhalten (Texte, Bilder, Audio, Video, Webseiten, usw.) für Archive in der Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft. Eng damit verknüpft ist das Forschungsfeld Records- und Dokumentenmanagement.

Sie sind in der Lage, für die genannten Bereiche anspruchsvolle anwenderorientierte Informations- und Kommunikationslösungen zu konzipieren und zu realisieren. Sie verstehen die herkömmlichen und neuartigen Ansätze, um aus den rasant wachsenden Datenmengen die situativ relevanten Informationen zu gewinnen und dem Zielpublikum in verständlicher Form zu präsentieren. Dazu gehören die Analyse von Informationsprozessen, die effiziente Datenaufbereitung und -aggregation, die Entwicklung neuer Konzepte für die Suche, für die Extraktion und Visualisierung von Daten und Informationen und für eine optimale Interaktion zwischen Applikation und Anwender/in.

Der Kompetenzschwerpunkt an der FH Graubünden arbeitet interdisziplinär mit den Fachleuten im Bereich Informationswissenschaft zusammen.

Projekt- und Masterarbeiten
Verschaffen Sie sich einen Eindruck von möglichen Themen für die Projektarbeit oder Master Thesis.
Studienplan
Das Studium besteht den Theorie- und Kontextmodulen sowie der fachlichen Vertiefung mit der Master-Thesis. Mit Theorie und Kontextmodule müssen 33 ECTS (rund ein Drittel), mit der fachlichen Vertiefung 57 ECTS (rund zwei Drittel) erworben werden.

Theorie- und Kontextmodule
Die Theorie- und Kontextmodule ergeben je 3 ECTS und werden zentral in Zürich durchgeführt. Eine aktuelle Übersicht über die angebotenen Module finden Sie unter dem Punkt Studienaufbau auf der Webseite Master of Science in Engineering.

Fachliche Vertiefung
Die fachliche Verteifung besteht aus zwei Seminaren zu 3 ECTS (Durchführung in Zusammenarbeit mit der HSR Rapperswil), zwei Projektarbeiten zu je 12 ECTS sowie der Masterthesis mit 27 ECTS. Die Projektarbeiten sowie die Masterthesis werden an der FH Graubünden durchgeführt.

Praxisbezug

Zulassungsbedingungen
Für die Zulassung zum Masterstudium Engineering an der FH Graubünden müssen Sie eine der nachfolgenden Bedingungen erfüllen.

Wenn Sie Fragen zu den Zulassungsbedingungen haben, kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Sind Sie Inhaberin oder Inhaber eines der folgenden Diplome?
  • Bachelorabschluss in einer mit der gewählten fachlichen Vertiefung verwandten Richtung
  • Vergleichbarer Abschluss in einer mit der gewählten fachlichen Vertiefung verwandten Richtung
  • Zudem müssen die Leistungen im Bachelorstudium oder in der vergleichbaren Ausbildung mit einem ECTS Grade A, B oder C im allgemeinen wie auch im fachlichen Durchschnitt abgeschlossen werden. Wobei nicht beide Durchschnitte einem ECTS Grade C entsprechen dürfen.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Studiengebühren
Die einmalige Einschreibegebühr beträgt CHF 300 und wird an die Studiengebühr des ersten Semesters angerechnet. Falls Sie das Studium nicht antreten, verfällt die Einschreibegebühr.

Die Studiengebühr beträgt CHF 960 pro Semester für Personen, die die Staatsbürgerschaft der Schweiz oder des Fürstentums Liechtenstein besitzen. Die Studiengebühr beträgt CHF 1550 pro Semester für alle anderen Studierenden.

Für ausländische Studierende, die vor Studienbeginn mindestens zwei Jahre ihren Wohnsitz in der Schweiz hatten, finanziell unabhängig und nicht in Ausbildung waren, besteht die Möglichkeit, von der reduzierten Studiengebühr von CHF 960 zu profitieren. Die reduzierte Studiengebühr muss im Voraus von der FH Graubünden unter Einreichung von Dokumenten überprüft und bewilligt werden.

Von Studierenden ausserhalb von CH/FL/EU/EFTA erhebt die FH Graubünden ein Depot von CHF 2700.

In den Studiengebühren nicht inbegriffen sind unter anderem Lehrbücher, Reisen, Verpflegung und Unterkunft im Rahmen von Exkursionen, Blockwochen und der Bachelor Thesis.

Sie benötigen ein eigenes, leistungsfähiges Notebook (Windows empfohlen).

Studienort
Der Kontaktunterricht findet in Zürich statt, die praktische Ausbildung und die Forschungsarbeiten am Standort Chur.

Studiendauer
Das Studium kann in drei Semestern absolviert oder auf mehr Semester verteilt und mit einer praktischen Tätigkeit kombiniert werden. Ein Studienjahr besteht aus zwei Semestern, die je 14 Wochen umfassen. Dazu kommen Prüfungswochen. Das Studienjahr beginnt jeweils Mitte September (Woche 38) oder Ende Februar (Woche 8).

Die genauen Daten und Details entnehmen Sie dem Hochschulkalender.

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch
Auslandssemester:
möglich

Informationsmaterial anfordern

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Fachhochschule Graubünden anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die FH Graubünden ist eine innovative und unternehmerische Fachhochschule mit über 2000 Studierenden. Sie bildet verantwortungsvolle Fach- und Führungskräfte aus. Als regional verankerte Fachhochschule überzeugt sie mit ihrer persönlichen Atmosphäre über die Kantons- und Landesgrenze hinaus. Die FH Graubünden bietet Bachelor-, Master- und Weiterbildungsangebote in Architektur, Bauingenieurwesen, Digital Science, Management, Mobile Robotics, Multimedia Production, Photonics, Service Design sowie Tourismus an. In diesen Disziplinen betreibt sie auch angewandte Forschung und trägt mit dieser zu Innovationen, Wissen und Lösungen für die Gesellschaft bei. Die FH Graubünden ist seit dem Jahr 2000 Teil der FHO Fachhochschule Ostschweiz. Mit der vom Bundesrat gesprochenen Beitragsberechtigung wird sie per 1. Januar 2020 die achte öffentlich-rechtliche Fachhochschule der Schweiz sein. Bereits 1963 begann ihre Geschichte mit der Gründung des Abendtechnikums Chur. fhgr.ch

Studieren in Chur

Lust auf Bergzauber oder pulsierendes Stadtleben? Die Alpenstadt Chur bietet beides. Malerische Gassen und schneebedeckte Berge, moderne Einkaufszentren und unverfälschte Natur. Chur ist eben einfach die Alpenstadt. Voller urbaner Lebenslust, inmitten einer alpinen Zauberwelt.

Chur ist die Hauptstadt des Kantons Graubünden, der grössten Ferienregion in der Schweiz. Weltweit bekannte Ferienorte wie Arosa, Davos Klosters, Flims Laax Falera, Lenzerheide und St. Moritz befinden sich in unmittelbarer Nähe zu Chur und sind schnell zu erreichen. Als einzige Stadt der Schweiz besitzt Chur mit Brambrüesch ein eigenes Sommer- und Wintersportgebiet.

An der FH Graubünden gibt es verschiedene Vereinigungen von und für Studierende, wo Sie neue Leute kennenlernen, sich über das Studium austauschen oder an diversen gesellschaftlichen sowie sportlichen Events teilnehmen können. Zudem bietet das Hochschulsport-Programm der FH Graubünden ein breites Angebot an Kursen und Aktivitäten, bei denen Sie die sportliche Seite von Chur – wie z.B. die Kletterhalle mit Outdoorkletterbereich – entdecken können.

Chur ist mit öffentlichen und privaten Verkehrsmitteln gut erschlossen. Es bestehen regelmässige Bahn- oder Busverbindungen nach Zürich, St. Gallen und in die Bündner Haupttäler.

Studienberatung und Information

  • Liselotte Hofer-Bollinger
  • +41 81 286 24 86
  • mse@fhgr.ch
Fachhochschule Graubünden

Pulvermühlestrasse 57
7000 Chur
Schweiz