Mathematik/Statistik: 3 Bildungsangebote in der Schweiz

Du liebst Zahlen und rechnest gerne? Du möchtest gerne abstrakte Denkstrukturen und Zusammenhänge verstehen? Du warst schon immer gut in Mathematik? Dann wirf doch einen Blick in das Studienangebot der Fachrichtung Mathematik/Statistik!

Wie gestaltet sich das Studium? Worin bestehen die Studieninhalte? Wie sieht deine berufliche Zukunft aus? Die vorgestellten Bildungsangebote werden von Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen, Privatuniversitäten oder weiteren Bildungsanbietern angeboten.
Anzeige

AUSFÜHRLICHE PRÄSENTATIONEN

Bildungsangebot/Studiengang Ort Abschl. Form Dauer
CAS Statistical Modelling ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Engineering Winterthur CAS BB 5 Monat(e)
DAS Mathematik für Lehrpersonen an Berufsmaturitätsschulen ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Engineering Zürich DAS BB 3 Semester
Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Fernstudium Zertifikat BB 6 Monat(e)

Problemlösungskompetenz Mathematik

Entweder man hat sie in der Schule geliebt oder gehasst – die Mathematik. Als Studienfach sind Mathematik und Statistik weitaus mehr als bloßes Aufzählen der Malreihen. Auf wissenschaftlicher Ebene wirst du dich im Rahmen dieser Fachrichtung mit dem Umgang von quantitativen Informationen sowie mit räumlichen und zahlenmäßigen Verhältnisse auseinandersetzen. Außerdem wirst du dich auch mit Themen wie Beweisführung sowie abstraktem und komplexen Denken beschäftigen. Du lernst darüber hinaus, wie du mit Aufgabenstellungen und Problemen umgehst und diese auf Basis mathematischer Methoden löst. Dabei bist du mit deinem erlernten Wissen nicht nur in der Wissenschaft gefragt, sondern auch in vielen verschiedenen naturwissenschaftlichen, wirtschaftlichen und technischen Bereichen.

Bild: Gorodenkoffo | Fotolia.com

Studienfächer innerhalb der Fachrichtung

Mathematik/Statistik ist eine Fachrichtung, die sehr häufig und an vielen verschiedenen Hochschulen angeboten wird. Dabei ähneln sich die Studienprogramme natürlich in gewisser Weise. Dennoch gibt es von Hochschule zu Hochschule unterschiedliche Schwerpunkte in der Verteilung von Studien- und Lehrfächern. So kannst du unterschiedliche Studienausrichtungen wählen. Die Fachrichtung Mathematik/Statistik ist zwar sehr theoretisch aufgebaut, wird aber gerade durch technische Studienfächer, wie etwa Software Engineering, auch praxisorientiert. Welche Studienfächer du unter anderem belegen wirst, siehst du hier:
  • Algebra
  • Analysis
  • Statistik
  • Wahrscheinlichkeitstheorie
  • Rechnungswesen
  • Finanzmathematik
  • Ökonometrie
  • Datenbanken
  • Softwareentwicklung

Jobchancen nach dem Studienabschluss

Wenn es im Beruf um komplexe Lösungen geht, bist du als Mathematiker/in oder Statistiker/in gefragt. Nach deinem Studienabschluss der Fachrichtung Mathematik/Statistik findest du in ganz unterschiedlichen Berufsfeldern Arbeitsmöglichkeiten. Dazu zählen beispielsweise
  • Banken
  • Versicherungen
  • Produzierenden und verarbeitenden Industrie
  • Gesundheitswesen
  • Telekommunikation
  • Software Engineering
  • Luft- und Raumfahrt
  • Öffentlichen Verwaltung
  • Markt- und Meinungsforschungsinstitute
Diese breite Palette an Karrierechancen ist für dich als Absolvent/in sehr interessant. Vor allem auch dann, wenn du dich noch nicht konkret für einen Schwerpunkt entscheiden möchtest. Dennoch ist es von Vorteil, wenn du bereits eine Orientierung hinsichtlich deiner beruflichen Zukunft während deines Studiums machst, um so etwaige Wahlfächer oder Spezialisierungen zu belegen. Ganz grundsätzlich wird es dir außerdem helfen, wenn du für Studium und Beruf abstraktes, problemlösungsorientiertes und logisches Denkvermögen mitbringst und das zu deinen positiven Eigenschaften und Stärken zählt.

Zu den Studiengängen