Bachelor Maschinentechnik | Innovation

Anbieter:
HSR Hochschule für Technik Rapperswil
Ort, Bundesland, Land:
Rapperswil, Ost, Schweiz
Typ:
Vollzeit und berufsbegleitend
Abschluss:
B.Sc. (Bachelor of Science)
Dauer:
6 Semester

Das Studium

Mit dem Bachelorstudium erreichen Studierende den ersten berufsqualifizierenden und international anerkannten akademischen Abschluss an einer Fachhochschule, den Bachelor of Science. Sie erwerben wissenschaftliche Grundlagen, Methodenkompetenz und berufsfeldbezogene Qualifikationen. Ein Bachelorstudium dauert in der Regel sechs Semester einschliesslich der Bachelorarbeit und umfasst 180 ECTS-Punkte.

Der Studiengang bietet eine einzigartige Kombination von Innovationsmethoden und klassischer Maschinentechnik: Sie lernen nicht nur, neue Ideen zu entwickeln, sondern auch diese in konkrete Produkte umzusetzen.

Ein Bachelorstudium ist die Grundlage für den an der HSR angebotene Master of Science in Engineering MSE.
Prof. Dr. Hanspeter Gysin Studiengangleiter

Berufsbild nach Bachelorstudium M | I

Wer gerne innovativ denkt, hinter die Technik schaut, selber Hand anlegt und eigene Ideen für Entwicklungen und Verbesserungen hat, der ist im Berufsfeld Maschinentechnik | Innovation genau richtig. Maschineningenieure geben mit ihren intelligenten Lösungen Antworten auf die heutigen und zukünftigen Herausforderungen unserer Gesellschaft, auch in aktuellen Fragestellungen der Energie- und Umwelttechnik. Sie sind durch ihr breit angelegtes Studium vielseitig einsetzbar.

Alles, was uns an Gütern umgibt, von der Verpackung über die Transportmittel, Autos und Elektronik ist auf Maschinenbauer angewiesen. Ob Wasserkraftwerke, Solaranlagen, Meerwasserentsalzungsanlagen, Automobile, Snowboards, MP3-Player oder Digitalkamera – überall werden für die Produktion, neben dem menschlichen Know-how, technische Anlagen benötigt.

Daneben tun sich in Form neuer Technologien ständig neue Anwendungsgebiete auf, von deren Machbarkeit wir heute noch nicht einmal zu träumen wagen. All das wird auch in Zukunft dafür sorgen, dass das Spektrum des Maschinenbaus noch breiter wird und die Nachfrage nach qualifizierten Ingenieuren immer weiter steigt.
Nicht zuletzt sind Innovationen in Produkten und Prozessen eine unabdingbare Voraussetzung für den Erfolg unserer Schweizer Unternehmen und der Schlüssel zu nachhaltigem Wachstum in hart umkämpften, aber auch in neuen Märkten.

Karriere mit Bachelor of Science in M | I

Die einzelnen Arbeitsgebiete im Maschinenbau sind so vielfältig wie noch nie. Egal ob Tätigkeiten im Bereich der Neukonstruktion, Entwicklung, Verkauf, Betrieb, Produktion, Wartung oder der Wiederverwertung, Maschinenbauingenieurinnen und -ingenieure leisten in jeder Prozessphase des gesamten Produktlebenszyklus entscheidende Beiträge und stehen als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung.

Ihr Weg kann sie über die Leitung immer grösserer Unternehmensbereiche bis ins Management führen. Gelten die Interessen eher der Anwendung und dem Markt, führt der Weg in den – oft internationalen – Verkauf. Manche Absolventinnen und Absolventen verwirklichen nach einigen Jahren Erfahrung eine zukunftsweisende Idee in einem eigenen Unternehmen.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Fachausbildung
Schwerpunkte der allgemeinen Fachausbildung sind die Methoden der Innovation (die auf Kreativität basierenden ebenso wie die systematischen), die Konstruktions- und Produktentwicklungsmethodik, der Einsatz von CAD, die Maschinenelemente, die Werkstoffkunde, die Festigkeitslehre, die technische Mechanik, die Simulationsmethoden, die Steuer-, Mess- und Regeltechnik, die Antriebstechnik sowie die Thermo- und Fluiddynamik.

Im dritten Studienjahr kommt die fachliche Profilierung hinzu. Die Studierenden setzen ihren persönlichen Studienschwerpunkt mit der Wahl eines der folgenden fachlichen Profile:
  • Produktentwicklung
  • Kunststofftechnik
  • Simulationstechnik
  • Automation & Robotik
  • Betriebsführung & Instandhaltung
  • Maschinenbau-Informatik
Kommunikation, Sprachen
Die Studierenden erwerben vor allem praktische Kenntnisse und Fertigkeiten auf kommunikations-psychologischer Grundlage, die für das Bestehen in der Berufswelt wesentlich sind. Im Mittelpunkt stehen situationsgerechte Rhetorik, wirksame Präsentationen und effiziente Gesprächsführung im Beruf sowie die Analyse, Produktion und Redaktion von berufsbezogenen Texten. Ausserdem werden sie zum Verfassen verständlicher, ingenieurwissenschaftlicher Texte und zu erfolgreicher Teamarbeit angeleitet. Das Angebot an Fremdsprachen umfasst Module für Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Japanisch und Chinesisch. Die sprachlichen Anforderungen im Umfeld von Wirtschaft und Industrie werden dabei besonders berücksichtigt.

Gesellschaft, Wirtschaft, Recht
Angeboten werden Module zur Kulturgeschichte, Volkswirtschaft, Wirtschaftspolitik und Betriebswirtschaftslehre sowie allgemeines und berufsspezifisches Management, aber auch Module über Grundlagen und Spezialgebiete des Rechts im beruflichen Umfeld. Es werden jene grundlegenden und vertieften Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, die für künftige Leistungsträger in der Industrie berufsrelevant sind.

Mathematik
In der Mathematik lernen die Studierenden die für die Ingenieurwissenschaften grundlegenden mathematischen Verfahren zu beherrschen und anzuwenden. Damit wird das mathematische Fundament für die weitere Ausbildung gelegt. Ziel ist das abstrakte und analytische Denken als wichtige Kompetenz in der Maschinentechnik. Das Verstehen der mathematischen Grundbegriffe, der Zusammenhänge und Verfahren sowie deren Anwendung stehen dabei im Vordergrund.

Naturwissenschaften
Ein fundierter Überblick zeigt die physikalischen und chemischen Vorgänge in der Natur und deren Bedeutung für die Ingenieurwissenschaften auf (z.B. Optik, galvanische Elemente, Energieformen). Im Laborpraktikum wird das erworbene Wissen unmittelbar angewendet.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Kosten pro Semester:
CHF 1000

Die Voraussetzungen für die prüfungsfreie Aufnahme in das Bachelor-Studium sind eine Berufsmaturität in Verbindung mit einer beruflichen Grundausbildung in einem der Studienrichtung verwandten Beruf oder eine eidgenössisch anerkannte Maturität und eine mindestens einjährige Arbeitswelterfahrung, die berufspraktische und berufstheoretische Kenntnisse in einem der Studienrichtung verwandten Beruf vermittelt hat. Die einjährige Arbeitswelterfahrung ist auch dann notwendig, wenn die berufliche Grundausbildung in einem der Studienrichtung nicht verwandten Beruf absolviert worden ist. Die HSR hilft bei Bedarf bei der Suche nach einer Praktikumsstelle.

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Sonstige
Auslandssemester:
möglich

Gut gerüstet in die berufliche Zukunft

Die HSR vermittelt ihren Absolventinnen und Absolventen das fachliche Wissen und dessen praktische Anwendung für eine erfolgreiche berufliche Tätigkeit. Wichtiges Ziel ist, die Führungsfähigkeiten zu fördern. Studierende lernen eigenständiges, kreatives Arbeiten verbunden mit hoher Selbstorganisation und der Fähigkeit, im Team mitzuarbeiten und ein solches zu führen.

Die Studierenden werden darauf vorbereitet, ethische, ökonomische und ökologische Aspekte in ihre künftige Berufstätigkeit einzubeziehen, die Folgen ihres Handelns zu reflektieren und ihre persönliche Verantwortung wahrzunehmen. Die hohe Qualität der Ausbildung sichert die HSR durch die Vermittlung der notwendigen fachliche Tiefe und einer überdurchschnittlich hohen Allgemeinbildung.

Die Qualität und Aktualität der Grundausbildung, der Weiterbildung, der anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung sowie der Lehr- und Lernkultur prägen das Angebot und bürgen für dessen Attraktivität.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die HSR Hochschule für Technik Rapperswil ist in den Bereichen Technik und IT sowie Bau und Planung tätig. In diesen Bereichen bietet Ihnen die HSR 8 praxisorientierte Bachelor-Studiengänge und den Master of Science in Engineering (MSE) mit 7 verschiedenen Fachlichen Vertiefungen. Die HSR arbeitet intensiv mit anderen Hochschulen im In- und Ausland und der Wirtschaft zusammen. In den über 4 Jahrzehnten ihres Bestehens hat sich die HSR zu einer starken Marke entwickelt, die für praxisorientierte Lehre und innovative Forschung steht.

Die intensive Anbindung der Lehre an die Forschung macht die Hochschule zu einer modernen Ausbildungsstätte, die stets aktuelle Inhalte vermittelt. Als erstrangiges Kompetenzzentrum der Forschung und Entwicklung zeichnet sich die HSR durch Innovation und Nähe zu Wirtschaft und Industrie aus. Die Hochschule gestaltet den Prozess des dauernden Wandels vorausschauend. Offenheit, Vertrauen, aber auch gegenseitige Wertschätzung prägen das Verhältnis zwischen Studierenden und Dozierenden. Die HSR fördert die Chancengleichheit von Frauen und Männern.

Die Studieninhalte sind in Module gegliedert, für die jeweils Kreditpunkte vergeben werden. Die Kreditpunkte entsprechen dem European Credit Transfer System (ECTS). Ihre Studienleistung ist somit auf nationaler und internationaler Ebene vergleichbar. Auf dem Kreditsystem baut auch das Prüfungsreglement auf. Erfolgreich ist der Besuch eines Moduls mit Note 4.0 oder darüber.

Studieren in Rapperswil

Rapperswil-Jona ist das Regionalzentrum am oberen Zürichsee und grenzt an die Nachbarkantone Zürich und Schwyz. Als dynamischer Wirtschaftsstandort bietet Rapperswil-Jona attraktive Arbeitsplätze, vor allem im Dienstleistungsbereich.

In der unmittelbaren Umgebung finden Sie Restaurants, Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten. Die verkehrsarme Altstadt mit historischen Bauten steht unter eidgenössischem Denkmalschutz. Das imposante Schloss aus dem 13. Jahrhundert und das Kapuzinerkloster von 1606 mit einem Stück der alten Stadtmauer prägen die Altstadt. Für eine gemütliche Mittagspause bieten sich die Altstadt und die Seepromenade an. Seit 2001 führt ein Holzsteg nach Hurden, der einen Spaziergang über den See ermöglicht. Der Steg befindet sich direkt am HSR Campus.

Ihren Studienalltag können Sie durch das kulturelle Leben der Stadt Rapperswil-Jona bereichern. Ausstellungen in der „Alten Fabrik“, Feste und Anlässe in den Gassen und auf den Plätzen sowie das alljährliche Festival blues’n’jazz stehen auf dem Programm. Verschiedene Kirchen und das Schloss bieten regelmässig klassische Konzerte.

Studienberatung und Information

  • HSR Hochschule für Technik Rapperswil
  • ++41 (0)55 222 41 11
  • office@hsr.ch
HSR Hochschule für Technik Rapperswil
Postfach

Oberseestrasse 10
CH-8640 Rapperswil
Schweiz