Bachelor of Science Aviatik

Anbieter:
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Engineering
Ort, Bundesland, Land:
Winterthur, Raum Zürich, Schweiz
Typ:
Vollzeit
Abschluss:
B.Sc. (Bachelor of Science)
Dauer:
6 Semester

Starten Sie bei uns Ihre Karriere in der faszinierenden Aviatik

In der Luftfahrt gilt es, innerhalb kurzer Zeit eine Vielzahl unterschiedlicher Aufgaben zu bewältigen. Das erfordert von allen Beteiligten umfangreiche Fachkenntnisse, eine vernetzte Denkweise, Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie Selbstständigkeit bei der Arbeit im Spannungsfeld von Mensch, Technik und Umwelt.

Denken Sie in allen Dimensionen

Sicherheit und Ökonomie sind für die täglich erbrachten Dienstleistungen im hoch technisierten und komplexen System Luftfahrt von zentraler Bedeutung. Langfristig ist die ökologische Verträglichkeit der angewandten Technologien bestimmend für deren Einsatz. Innerhalb des Gesamtsystems Transport ist die Luftfahrt eine global und intermodal vernetzte Sparte. Vielseitig ausgebildete Fachkräfte in den Bereichen Prozess- und System-Engineering finden hier interessante Tätigkeitsfelder. Profundes Wissen im technischen Bereich sowie die Fähigkeit der Vernetzung ökologischer, ökonomischer und rechtlicher Grundlagen sind wesentlich für die kompetente Lösung vielseitiger Aufgaben.
Christoph Regli Studiengangleiter Aviatik

Berufsbild und Karrierechancen

Nach dem Studium finden Sie anspruchsvolle Aufgaben im faszinierenden Bereich der Aviatik. Entsprechend Ihren persönlichen Interessen sind Sie v.a. im Projektmanagement in folgenden Berufsfeldern tätig:
  • Planung (Administration)
  • Technik (Engineering)
  • Operation (Management)
Ihre möglichen Arbeitsplätze befinden sich bei Behörden, bei der Flugsicherung, an Flughäfen und bei Fluggesellschaften, Unterhaltsbetrieben, Flugzeugherstellern, Zulieferern, bei der Luftwaffe, im Transportwesen (z. B. SBB) sowie bei Banken und Versicherungen.

Berufsfeld Planung (Administration)

  • Projektleitung, -management
  • Arbeit in / für Behörden
  • Einsatzleitstelle und Dispatch (Airline / Flugsicherung)
  • Aeronautical Information Management (Airline / Flugsicherung)
  • Raumplanung (Flughafen)
  • Solutiondevelopment (Unterhaltsbetriebe / Hersteller)
  • Einsatzzentralle (Luftwaffe)

Berufsfeld Technik (Engineering)

  • Beschaffung, Einführung, Zertifizierung
  • Operational Engineering (Airline / Flugsicherung)
  • Unterhalt, Reperatur, Überholung von Flugzeugen und flugsicherungstechnischen Anlagen (Airline / Flugsicherung)
  • Operational Engineering (Flughafen)
  • Musterzulassungen und Instandhaltung
  • (Unterhaltsbetriebe / Hersteller)
  • Customer Support Engineering (Unterhaltsbetriebe / Hersteller)
  • Systemintegration und Testing (Unterhaltsbetriebe / Hersteller)

Berufsfeld Operation (Management)

  • Safety-, Risk- und Qualitätsmanagement
  • Pilot/-in mit Zusatzfunktion (Airline / Flugsicherung)
  • Netzwerkmanagement (Airline / Flugsicherung)
  • Expertenfunktion (Airline / Flugsicherung)
  • Security Management (Flughafen)
  • Airport Management (Flughafen)
  • Musterzulassungen und Instandhaltung (Unterhaltsbetriebe / Hersteller)
  • Customer Support Engineering (Unterhaltsbetriebe / Hersteller)
  • Systemintegration und Testing (Unterhaltsbetriebe / Hersteller)
  • Operations Research (Luftwaffe)
  • Pilot/-in, Drohnenoperateur/-in (Luftwaffe)

Studienplan und Studienschwerpunkte

Schwerpunkt Operation und Management

Im dritten Studienjahr spezialisieren Sie sich in einem von zwei Schwerpunkten. Beim Schwerpunkt "Operation und Management" stehen folgende Themen im Fokus:
  • Security-, Safety- und Risk Management
  • Flughafenprozesse
  • Nationale und Internationale Luftfahrtbehörde
  • Air Transport Economics
Der Schwerpunkt Operation und Management können Sie, das Bestehen des entsprechenden Assessments vorausgesetzt, mit einer Lizenzausbildung für Linienpiloten oder Flugverkehrsleiter kombinieren. Diese Eignungsabklärungen können während dem Studium oder auch vor Studienantritt durchlaufen werden (SWISS, Skyguide).

Schwerpunkt Technics und Engineering

Beim Schwerpunkt "Technics und Engineering" stehen folgende Themen im Fokus:
  • Zertifizierung
  • Unterhalt und Reparatur
  • Flughafensysteme
  • Flugsicherungstechnik
Den Schwerpunkt Technics und Engineering können Sie, das Bestehen des entsprechenden Assessments vorausgesetzt, mit einer Lizenzausbildung für Flugverkehrsleiter kombinieren. Diese Eignungsabklärung kann während dem Studium oder auch vor Studienantritt durchlaufen werden (Skyguide).

Praxisbezug und Berufspraktikum

Bereits ab dem ersten Semester bearbeiten Sie praktische Aufgaben. Dabei profitieren Sie von der engen Verknüpfung des Studiengangs Aviatik mit dem Zentrum für Aviatik (ZAV) sowie weiteren Instituten und Zentren der School of Engineering, die mit zahlreichen Industrie- und Wirtschaftspartnern anspruchsvolle Projekte realisieren. Die Ergebnisse dieser Zusammenarbeit fliessen direkt in den Unterricht ein.

In den zahlreichen Praktika arbeiten Sie projektorientiert und im Team. Nach dem zweiten Studienjahr ist ein zehnwöchiges Internship in der Industrie möglich, in dem Sie Berufserfahrung sammeln, Kontakte Knüpfen und Ihre Projektarbeit vorbereiten können.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Kosten

Vor und während dem Studium fallen verschiedene Kosten an. Dazu gehören u.a. die Immatrikulationsgebühr und die Semestergebühren.

Zulassung

Inhaberinnen und Inhaber einer eidgenössisch anerkannten Berufsmaturität in Verbindung mit einer beruflichen Grundausbildung in einem der Studienrichtung verwandten Beruf. Im Falle einer kaufmännischen Berufslehre wird ein entsprechendes technisches Interesse vorausgesetzt und ein Brückenkurs empfohlen (z.B. www.vorkurs.ch)*. Absolventinnen und Absolventen einer Höheren Fachschule sowie Inhaberinnen und Inhaber einer Fachmaturität im gleichen oder verwandten Fachbereich.

*Hinweis Berufslehre: Für Elektrotechnik, Maschinentechnik sowie Material- und Verfahrenstechnik ist eine abgeschlossene kaufmännische Berufslehre nicht ausreichend.

Zulassung mit zusätzlicher Berufspraxis

Inhaberinnen und Inhaber einer gymnasialen Maturität müssen eine berufliche Praxis von mindestens zwölf Monaten Dauer vorweisen. Die School of Engineering unterstützt Sie bei der Vermittlung geeigneter Stellen. Bezüglich der Einzelheiten setzen Sie sich bitte mit dem Studiengangsekretariat in Verbindung (info-sg.engineering(at)zhaw.ch).

Weitere Zulassungsbedingungen

Bewerberinnen und Bewerber, welche die oben erwähnten Bedingungen nicht erfüllen, setzen sich bitte mit dem Studiengangsekretariat (info-sg.engineering(at)zhaw.ch) in Verbindung.

Anmeldung

Bis jeweils 30. April schriftlich beim Studiengangsekretariat der School of Engineering.

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch
Auslandssemester:
möglich
Die Unterrichtssprache ist Deutsch. Einzelne Veranstaltungen werden jedoch auf Englisch gehalten, weshalb ein gutes Verständnis in dieser Sprache vorausgesetzt wird.
Es besteht die Möglichkeit ein Auslandssemester zu absolvieren.

International Profile

Der Studiengang Aviatik wird auch im "International Profile" angeboten. Dieses beinhaltet den Besuch von englischsprachigen Fachmodulen, den Nachweis besonders guter Sprachkenntnisse, Kurse in Crosscultural Management/Communication sowie einen längeren Auslandsaufenthalt während des Studiums.

Praxisintegriertes Studium

Die ZHAW School of Engineering bietet den Studiengang Aviatik auch als praxisintegriertes Bachelorstudium für gymnasiale Maturanden an.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ist eine der führenden Schweizer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie arbeitet anwendungsorientiert und wissenschaftlich in Lehre, Forschung, Weiterbildung, Dienstleistung und Beratung.

Die ZHAW School of Engineering setzt als eine der führenden technischen Hochschulen in der Schweiz auf zukunftsrelevante Themen. 13 Institute und Kompetenzzentren garantieren qualitativ hochstehende Ausbildung, Forschung und Entwicklung mit Schwerpunkt in den Bereichen Energie, Mobilität und Gesundheit. Rund 2000 Studierende profitieren aktuell von der fundierten und praxisnahen Ausbildung, mehr als 300 Personen nutzen derzeit eines unserer Weiterbildungsangebote.

Studieren in Winterthur

Attraktiver Campus in Winterthur und Zürich

Studieren mitten in der Stadt: das grosse Plus der ZHAW School of Engineering. Der Campus grenzt sowohl in Winterthur als auch am Standort Zürich direkt an die Altstadt und ist nur wenige Minuten vom Bahnhof entfernt. Die ZHAW bietet Ihnen ein umfangreiches Sportangebot und günstige Verpflegungsmöglichkeiten in der Mensa. Eine grosszügige Infrastruktur mit modernsten Geräten und Labors, Hotspots mit Wireless-LAN-Verbindung sowie eine umfangreiche Bibliothek stehen zur Verfügung.

Sie profitieren von einer grosszügigen Infrastruktur mit modernen Labors und der technischen Fachbibliothek. Der Verein SWOWI unterstützt Sie bei der Wohnungssuche in Campusnähe. Zusätzlich zum Winterthurer Nachtleben veranstaltet der Verein der Studierenden VSZHAW Partys und Events, wie beispielsweise die Pokerwoche.

Sport und Musik

Der Akademische Sportverband Zürich ASVZ betreut das Sportangebot der ZHAW. Als Mitglied können Sie ein vielfältiges Angebot von Team- und Individualsportarten in Winterthur, Zürich und Wädenswil nutzen. Für Musikinteressierte gibt es den ZHAW-Chor alpha-cappella.

Mensa

Täglich verpflegt die Mensa an der Technikumstrasse bis zu 800 Personen. Das preisgünstige Angebot besteht aus wechselnden Tages- , Vegi- und Pasta-Menüs. Zudem können Sie Ihr eigenes Menü aus einem Salat- und Selbstwahlbuffet zusammenstellen. Im Sommer lädt die Gartenterrasse zum Verweilen ein.

Die Mensa ist während des Semesters jeweils von Montag bis Freitag, 7.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Studienberatung und Information

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Engineering

Technikumstrasse 9
CH-8401 Winterthur
Schweiz