Anzeige

Bachelor of Science in Wirtschaftsingenieurwesen

Anbieter:
Berner Fachhochschule Technik und Informatik
Ort, Bundesland, Land:
Biel, Raum Bern, Schweiz
Typ:
Vollzeit
Abschluss:
B.Sc. (Bachelor of Science)
Dauer:
6 Semester

Das Studium

Der Bachelor of Science in Wirtschaftsingenieurwesen an der Berner Fachhochschule fokussiert auf neue Technologien, Wertschöpfungsnetzwerke und Geschäftsmodelle. Die Digitalisierung erfordert moderne Kommunikations- und Erfolgskompetenzen. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, beinhaltet das didaktische Konzept des Studiengangs beispielsweise Blended Learning und individuelle Coachings.

Kooperationen mit ausländischen Universitäten und Fachhochschulen sowie der kontinuierliche Aufbau und die Nutzung der englischen Sprachkompetenz bereiten die Studierenden optimal auf die globalisierte Arbeitswelt vor. Studentische Arbeiten mit konkreten Aufgaben von Industrie- und Wirtschaftspartnern verstärken das praxisorientierte Profil.
Prof. Dr. Stefan Grösser Studiengangsleitung

Berufsbild

Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieure haben mit Ihrer interdisziplinären Ausbildung vollen Zugang zu sämtlichen Branchen.

Tätigkeitsbereiche
Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieure können in verschiedenen Funktionen und Aufgabenbereichen Wertschöpfung generieren. Mögliche Tätigkeitsbereiche sind: Produktion und Logistik, technischer Einkauf, Management und Organisation, IT- und Datenmanagement, Controlling, Consulting/Beratung, Vertrieb sowie Forschung und Entwicklung.

Entwicklungspfade und Berufsprofile
Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieure sind prädestiniert für Führungsfunktionen in Projekten und in der Linienorganisation. Auch Karrieren in Stabstellen sind möglich. Typische Berufsprofile sind Produktmanager, Projektmanager, Data Scientist, Abteilungsleiter, Unternehmensberater. Auch Unternehmer (Entrepreneur) als Gründer eines eigenen Startups ist möglich.

Vertiefungen

Wertschöpfungsnetzwerke und Geschäftsmodelle werden in den beiden Vertiefungsrichtungen „Business Engineering“ und „Industrial Engineering“ anhand von Geschäfts-, Unterstützungs- und Managementprozessen und den damit verbundenen Systemen analysiert und durch den Einsatz von neuen Technologien verbessert.

Praxisbezug und Berufspraktikum

Im Verlauf der Ausbildung setzten die Studierenden theoretische Kenntnisse in praktische Erfahrungen um. Eigene Experimente und Anwendungen fördern das nachhaltige Lernen. Dank der modernen Ausbildungslabors sowie der Kooperation der BFH mit den Unternehmen im Rahmen von Lehre und Forschung ist ein enger Bezug des Studiengangs zur Praxis in der Wirtschaftswelt gewährleistet.

Business Lab: die Studierende werden im Business Lab zu Mitarbeitenden einer modernen Unternehmung und bieten Dienstleistungen für Kundengruppen an. Sie analysieren Lösungen für Kunden und sammeln wertvolle Erfahrungen für die Praxis.

Industry Lab: Im Industry Lab erleben die Studierenden hautnah moderneste Produktionsanlagen der Industrie 4.0. Sie arbeiten mit Technologien der Interaktion zwischen Mensch und Technik und lösen Aufgaben in der Produktion. Die Produktion findet sowohl in Simulationsabläufen als auch physisch statt. Die Arbeit im Industry Lab bereitet die Studierenden auf den Einsatz in der Industrie vor.

Projektarbeiten: Zusammen mit Industrie- und Wirtschaftspartnern bearbeiten die angehenden Wirtschaftsingenieurinnen und -ingenieure im Rahmen von Projektarbeiten, Integrationsarbeiten oder Bachelor-Thesis konkrete Praxisaufgaben. Die BFH steht mit namhaften Unternehmen im regelmässigen Austausch.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Zum Studium direkt zugelassen sind Kandidatinnen und Kandidaten mit

  • Berufsmaturität und einer beruflichen Grundausbildung mit eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ) in einem der Studienrichtung verwandten Beruf;
  • einer gymnasialen Maturität mit einjähriger geregelter und qualifizierender Arbeitswelterfahrung (Praktikum) in einem der Studienrichtung verwandten Beruf;
  • einem zur Berufsmaturität gleichwertigen in- oder ausländischen Schulabschluss (Sekundarstufe 2) mit einjähriger geregelter und qualifizierter Arbeitswelterfahrung in einem der Studienrichtung verwandten Beruf;
  • einer Fachmaturität mit einjähriger geregelter und qualifizierender Arbeitswelterfahrung (Praktikum) in einem der Studienrichtung verwandten Beruf sowie mit Absolvierung des Mathematik-Vorkurses;
  • einem eidg. Diplom HF im Bereich Technik oder Wirtschaft und einer beruflichen Grundausbildung mit eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ) in einem der Studienrichtung verwandten Beruf.
Vorkurs
Für Absolventinnen und Absolventen der Berufsmatur Ausrichtung «Wirtschaft und Dienstleistung» wird der Mathematik-Vorkurs empfohlen. Für Absolventinnen und Absolventen der Berufsmatur Ausrichtung Technik, Architektur und Life Sciences wird der Englisch-Vorkurs empfohlen.

Kosten
  • Einmalige Anmeldegebühr CHF 100.00
  • Semestergebühr CHF 750.00
  • Ein eigener Laptop ist für den Unterricht obligatorisch.

Studienform/Studiendauer

Der Studiengang wird als Vollzeitstudium in sechs Semestern angeboten. Der Unterricht findet tagsüber von Montag bis Freitag statt.

Studienbeginn
Kalenderwoche 38

Anmeldung

  • Online-Anmeldung über bfh.ch/ti
  • Anmeldeschluss ist jeweils der 31. Juli.
Weiterführende Informationen
Hier finden Sie weitere Informationen zu einem Bachelorstudium in Wirtschaftsingenieurwesen an der Berner Fachhochschule. Oder bestellen Sie unseren Studienführer:

Informationsmaterial anfordern

Order information material from Berner Fachhochschule Technik und Informatik. The given data is transmitted only to this educational provider and, of course, not given to a third party.

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die Berner Fachhochschule, Technik und Informatik, steht für Bildung und Forschung am Puls der Praxis. Die sieben Bachelor-Studiengänge an den mit modernen Labors eingerichteten Studienorten in Biel, Burgdorf und Bern bereiten Sie effizient auf Ihre berufliche Zukunft vor.

Wir entwickeln Instrumente, Systeme und Verfahren, welche den Menschen in der Bewältigung des täglichen Lebens unterstützen, der Lebenserhaltung dienen oder eine bessere Lebensqualität ermöglichen.

Studieren in Biel

Die zweisprachige, direkt am See gelegene Stadt Biel-Bienne und das weite, landschaftlich intakte Seeland bilden zusammen eine Region, die zum Besuchen und Verweilen einlädt. Museen und Action, Natur und Kultur, Sport und Wellness, Tagungen und Aktivitätenprogramme – die Themen lassen sich fast beliebig kombinieren. (Quelle: www.biel-seeland.net)

Studienberatung und Information

  • Abteilungssekretariat
  • 032 321 62 40
Berner Fachhochschule Technik und Informatik

Quellgasse 21
2501 Bern
Schweiz