Anzeige

Bachelorstudium Betriebsökonomie

Anbieter:
Fachhochschule Graubünden
Ort, Bundesland, Land:
Chur, Ost, Schweiz
Typ:
Vollzeit und berufsbegleitend
Abschluss:
B.Sc. (Bachelor of Science)
Dauer:
6 Semester

Das Studium

Wirtschaft und Verwaltung stellen immer höhere Anforderungen an Fach- und Führungskräfte. Diese müssen in der Lage sein, zur Erneuerung und Entwicklung von Unternehmen beizutragen. Gefragt sind unternehmerisches Denken und Handeln mit spezieller Berücksichtigung der Nachhaltigkeit – dies vermitteln wir Ihnen im Bachelorstudium Betriebsökonomie.

Vertiefungen:
  • Accounting and Finance
  • Banking (CFA: Level 1)
  • Entrepreneurship and Corporate Responsibility
  • Leadership and Change
  • Smart Marketing
  • Management in Sport
Prof. Fulvio Bottoni Studienleitung

Berufsbild und Karrierechancen

Als erfolgreiche Absolventin oder erfolgreicher Absolvent des Bachelorstudiums Betriebsökonomie übernehmen Sie Fach- und Führungsfunktionen bei Banken, Versicherungen, Agenturen, im Handel, in der Industrie und im öffentlichen Sektor. Sie sind in den Bereichen Marketing, Projektmanagement, Rechnungswesen, Finanzen, Controlling, aber auch im HR und in der Unternehmensberatung tätig. Sie arbeiten für kleine und mittlere Unternehmen mit regionaler Ausrichtung, aber auch für grosse Organisationen mit internationaler Perspektive. Einige von Ihnen werden ihre Geschäftsideen verwirklichen und eine eigene Firma gründen. Falls Sie eine Führungsfunktion in einem grösseren, international tätigen Unternehmen anstreben, werden Sie ein Masterstudium in Betracht ziehen.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Studieninhalte
In den ersten Semestern werden Ihre Fachkenntnisse erweitert und vertieft sowie wichtige Methoden erlernt und angewendet. Die Sozialkompetenz wird kontinuierlich gefördert. Die Auseinandersetzung mit allen Aspekten der Unternehmensführung entwickelt und schärft Ihre Managementkompetenz.

In den höheren Semestern behandeln Sie Themen der Betriebswirtschaftslehre wie Entrepreneurial Marketing, Entrepreneurial Accounting, Personalwesen (Human Resources), Soft Skills und angewandte Statistik. Kernelemente des letzten Studienjahres bilden die Managementfunktionen, welche strategische, organisatorische und integrative Module beinhalten. Innovation, Digitalisierung und Unternehmensführung bilden neben den Vertiefungen die wichtigsten Themen.

Die Unterrichtssprache ist mehrheitlich Deutsch.

Im Rahmen der Sprachkompetenz lernen Sie, sich zu betriebswirtschaftlichen Themen stilsicher in Englisch zu äussern. Ziel ist es, das international anerkannte Business English Certificate Higher (Level C1) zu erlangen.

Studienaufbau
In den unteren Semestern ist die Mehrheit der Module vorgegeben. Mit zunehmender Kompetenzerweiterung steigen Ihre Wahlmöglichkeiten. Sie können selbst Schwerpunkte frei definieren. Neben den Pflichtmodulen gibt es eine Reihe von Wahlpflicht- und Wahlmodulen, welche Ihnen erlauben, Ihr Kompetenzprofil Ihren Stärken und Fähigkeiten anzupassen.

Die erhöhte Selbständigkeit der Studierenden widerspiegelt sich auch in der Unterrichtsform, indem von einem präsenzorientierten Unterricht verstärkt auf Selbststudium und Kollaboration umgestellt wird. Der Anteil Ihres Selbststudiums ist dann weit über 50 Prozent. Dies schafft Raum für Projektunterricht, die Bearbeitung von grösseren Fallstudien, Exkursionen, attraktive Gastveranstaltungen und mehr.

Praxisbezug und Berufspraktikum

Im Modul Projektmanagement bearbeiten Sie in Kooperation mit Praxispartnern betriebswirtschaftliche Themen wie Nutzenanalysen von verschiedenen Tools, Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, Planung und Durchführung von Machbarkeitsstudien oder Überprüfung marktgerechter Schätzungen.

Der Businessplan ist ein weiterer Meilenstein in Ihrem Studium, bei dem Sie ein konkretes Projekt aus der Praxis bearbeiten. Er beinhaltet die detaillierte Konzeption und Beschreibung der operativen Umsetzung einer Geschäftsidee oder eines Geschäftsmodells nach deren/dessen Planungsphase. Die Bachelor Thesis soll zeigen, dass Sie fähig sind, ein komplexes betriebswirtschaftliches Thema aus der Praxis zu verstehen, zu analysieren, zu interpretieren und mit betriebswirtschaftlichen Methoden zu bearbeiten.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Für die Zulassung zum Bachelorstudium Betriebsökonomie an der FH Graubünden müssen Sie eine der nachfolgenden Bedingungen erfüllen. Falls Sie Fragen zu den Zulassungsbedingungen haben, kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Sind Sie Inhaberin oder Inhaber eines der folgenden Diplome?

  • Eidgenössisch anerkannte Berufs-, Gymnasial- oder Fachmaturität
  • Vergleichbarer Ausweis; die allgemeine Hochschulreife (Abitur) und die fachgebundene Hochschulreife entsprechen der Gymnasialmaturität. Die Fachhochschulreife (Fachabitur) ist der Berufsmaturität gleichzusetzen.
Verfügen Sie über Berufspraxis?
  • Eine Berufslehre oder ein Jahr Berufspraxis im Bereich Wirtschaft und Dienstleistungen

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch
Sprache freiwillig bzw. Wahlfach:
Französisch
Auslandssemester:
möglich
Ein Auslandsemester ist eine Bereicherung. Es bietet die ideale Gelegenheit, während des Studiums in eine andere Umgebung einzutauchen. Diese Erfahrung fördert nicht nur die sozialen Kompetenzen, sondern erweitert auch den Horizont und hilft, die eigene Persönlichkeit weiterzuentwickeln. Das Erlebnis Auslandsemester wird deshalb von den bisherigen Austauschstudierenden sehr empfohlen. Nicht zuletzt erhöhen sich dadurch Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Die Selektion erfolgt in Absprache mit der Studienleitung.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der Partnerhochschulen des Bachelorstudiums Betriebsökonomie, an welchen Sie ein Auslandsemester absolvieren können.

Als Freemover können Sie ein Auslandsemester an einer Hochschule Ihrer Wahl ohne Kooperationsvereinbarung absolvieren.

Informationsmaterial anfordern

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Fachhochschule Graubünden anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die FH Graubünden ist eine innovative und unternehmerische Fachhochschule mit über 2000 Studierenden. Sie bildet verantwortungsvolle Fach- und Führungskräfte aus. Als regional verankerte Fachhochschule überzeugt sie mit ihrer persönlichen Atmosphäre über die Kantons- und Landesgrenze hinaus. Die FH Graubünden bietet Bachelor-, Master- und Weiterbildungsangebote in Architektur, Bauingenieurwesen, Digital Science, Management, Mobile Robotics, Multimedia Production, Photonics, Service Design sowie Tourismus an. In diesen Disziplinen betreibt sie auch angewandte Forschung und trägt mit dieser zu Innovationen, Wissen und Lösungen für die Gesellschaft bei. Die FH Graubünden ist seit dem Jahr 2000 Teil der FHO Fachhochschule Ostschweiz. Mit der vom Bundesrat gesprochenen Beitragsberechtigung wird sie per 1. Januar 2020 die achte öffentlich-rechtliche Fachhochschule der Schweiz sein. Bereits 1963 begann ihre Geschichte mit der Gründung des Abendtechnikums Chur. fhgr.ch

Studieren in Chur

Lust auf Bergzauber oder pulsierendes Stadtleben? Die Alpenstadt Chur bietet beides. Malerische Gassen und schneebedeckte Berge, moderne Einkaufszentren und unverfälschte Natur. Chur ist eben einfach die Alpenstadt. Voller urbaner Lebenslust, inmitten einer alpinen Zauberwelt.

Chur ist die Hauptstadt des Kantons Graubünden, der grössten Ferienregion in der Schweiz. Weltweit bekannte Ferienorte wie Arosa, Davos Klosters, Flims Laax Falera, Lenzerheide und St. Moritz befinden sich in unmittelbarer Nähe zu Chur und sind schnell zu erreichen. Als einzige Stadt der Schweiz besitzt Chur mit Brambrüesch ein eigenes Sommer- und Wintersportgebiet.

An der FH Graubünden gibt es verschiedene Vereinigungen von und für Studierende, wo Sie neue Leute kennenlernen, sich über das Studium austauschen oder an diversen gesellschaftlichen sowie sportlichen Events teilnehmen können. Zudem bietet das Hochschulsport-Programm der FH Graubünden ein breites Angebot an Kursen und Aktivitäten, bei denen Sie die sportliche Seite von Chur – wie z.B. die Kletterhalle mit Outdoorkletterbereich – entdecken können.

Chur ist mit öffentlichen und privaten Verkehrsmitteln gut erschlossen. Es bestehen regelmässige Bahn- oder Busverbindungen nach Zürich, St. Gallen und in die Bündner Haupttäler.

Studienberatung und Information

Fachhochschule Graubünden

Pulvermühlestrasse 57
7000 Chur
Schweiz