Bachelorstudium Multimedia Production

Anbieter:
Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur
Ort, Bundesland, Land:
Chur, Ost, Schweiz
Typ:
Vollzeit
Abschluss:
B.Sc. (Bachelor of Science)
Dauer:
6 Semester

Das Studium

Im Bachelorstudium orientieren wir uns an der wachsenden Anzahl an Medien und Kanälen sowie an den sich ständig weiterentwickelnden Technologien. Das Studium bietet Ihnen eine fundierte und an den neuesten Trends orientierte Ausbildung in den Bereichen Unternehmenskommunikation und Journalismus – mit Film, Text, Grafik und Audio als Ausdrucksmittel. Wir vermitteln Ihnen technisches Know-how und Sie lernen, auf erzählerische Art und Weise zu schreiben, zu sprechen, zu filmen, zu gestalten und zu programmieren. Diese Kompetenzen qualifizieren Sie für den heutigen und künftigen Arbeitsmarkt.

Das Bachelorstudium Multimedia Production an der HTW Chur und der Berner Fachhochschule BFH stellt die Konzeption und die Produktion multimedialer Inhalte in den Mittelpunkt.

Interessieren Sie sich für Kommunikation, die Inszenierung und Produktion multimedialer Inhalte und ebenso für die dafür erforderliche Medien- und Programmiertechnik? Sind Sie technikaffin und möchten sich gleichwohl sicher im Spannungsfeld von Medien, Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Recht, Informatik und Journalismus bewegen können? Dann richtet sich das Studium Multimedia Production genau an Sie. Das zusätzliche Verständnis für die Grundlagen medienökonomischer Zusammenhänge sorgt dafür, dass Ihnen für Ihre berufliche Weiterentwicklung nichts mehr im Wege steht.
Müller-Beyeler Ruedi A. Studienleiter

Berufsbild und Karrierechancen

Die meisten Absolventinnen und Absolventen steigen nach dem Studium in die Unternehmenskommunikation ein. Diese setzt je länger je mehr auf Multimedia und ist daher auf Expertinnen und Experten in diesem Bereich angewiesen. Kommunikations- und Netzagenturen sowie Unternehmen aus der Marketingbranche sind weitere potenzielle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. Zudem können Sie mit dem Bachelorabschluss Multimedia Production in den Journalismus einsteigen, sei dies in den traditionellen Bereichen wie Radio, Print und TV oder in den Online- oder Multimedia-Journalismus.

Sie haben auch die Möglichkeit, sich in der Produktionstechnik weiterzuentwickeln. Ein grosser Arbeitgeber in diesem Bereich ist das tpc, welches für die gesamte Technik und Produktion der Fernseh-, Radio- und Multimediabeiträge des Schweizer Radios und Fernsehens SRF verantwortlich ist. Oder Sie wagen sich als Multimedia Producerin bzw. Producer in die Selbstständigkeit.

Multimedia Producerinnen und Producer sind auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt. Viele Studentinnen und Studenten finden schon während des Studiums eine Stelle.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Das Studium besteht aus einem generalistischen Teil, welcher für alle Studierenden gleich ist, und einer Spezialisierung, die im vierten und fünften Semester frei gewählt werden kann.

Generalistische Ausbildung
Im generalistischen Teil des Studiums lernen und üben Sie, Inhalte mediengerecht und formatspezifisch zu konzipieren und zu produzieren. Sie schreiben und sprechen, zeichnen und skizzieren, fotografieren und filmen, kurz: Sie gestalten, produzieren und reflektieren multimediale und interaktive Inhalte. Praktisch und theoretisch erfahren Sie, wie Nutzerinnen und Nutzer zu begeistern sind.

Spezialisierung
Ab dem vierten Semester gestalten Sie Ihr individuelles Profil als Multimedia-Producerin oder -Producer, indem Sie sich für ein Vertiefungsfach (Major) entscheiden und dieses mit drei frei wählbaren Ergänzungsfächern (Minors) kombinieren. Im sechsten Semester erwerben Sie mit einem Lehrprojekt und einer wissenschaftlichen Arbeit schliesslich den Bachelor of Science in Media Engineering.

Es werden folgende Vertiefungsrichtungen angeboten:
  • Media Applications
  • Radio Production
  • Digital Communications Management
  • Live Kommunikation
  • Branded Motion
  • Public Communication
  • Journalismus Multimedial
  • Videoformate Nonfiktional

Praxisbezug und Berufspraktikum

Sie lernen, wie Sie multimediale und interaktive Inhalte gestalten und produzieren können. Wir vermitteln Ihnen die dazu benötigten Kenntnisse und Fertigkeiten in den Bereichen Visualisieren, Schreiben und Sprechen, Programmieren, Filmen und vieles mehr.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Zum Studium werden prüfungsfrei zugelassen:

  • Inhaberinnen und Inhaber einer eidgenössisch anerkannten Berufsmatura mit einer absolvierten Berufslehre in einem der Studienrichtung verwandten Berufsfeld.
  • Inhaberinnen und Inhaber einer eidgenössisch anerkannten Gymnasialmatura, sofern sie bis zum Zeitpunkt der Studienaufnahme eine Praxis in einem der Studienrichtung verwandten Unternehmen von mindestens einem Jahr nachweisen können.
  • Inhaberinnen und Inhaber anderer vergleichbarer Ausweise. Es gelten sinngemäss die obigen Praxisanforderungen.
Eignungsprüfung
Wenn Sie die formalen Kriterien erfüllen und ein überzeugendes Motivationsschreiben abgeben, laden wir Sie an die Eignungsprüfung ein, die zwei Mal jährlich in Chur stattfindet. Im Zentrum der Abklärung stehen die Motivation und die Voraussetzungen, welche die Kandidatinnen und Kandidaten mitbringen, um das Studium erfolgreich absolvieren zu können.

Kosten
Die Semestergebühr für Studierende mit Wohnsitz in der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein beträgt CHF 960. Die Studiengebühr für alle anderen Studierenden beträgt CHF 1550. Prüfungsgebühren und fotokopierte Arbeitspapiere sind in der Semestergebühr enthalten. In der Semestergebühr nicht inbegriffen sind Lehrbücher (im Durchschnitt ist mit Auslagen von CHF 500.– pro Semester zu rechnen), Reise-, Verpflegungs- und Unterkunftskosten im Rahmen von Exkursionen, Blockseminaren, Gruppendiplomarbeiten oder Einzeldiplomarbeiten.

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch
Auslandssemester:
möglich
Das Konzept sieht vor, dass das Studium dank der Modularisierung teilweise auch international absolviert werden kann. Im dritten Semester kann ein Auslandsemester absolviert werden an einer der Partnerhochschulen in Deutschland oder Österreich.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur ist eine innovative und unternehmerische Hochschule mit rund 1600 Studierenden. Die Bündner Fachhochschule hat schweizweit einzigartige Bachelor- und Masterangebote und legt grossen Wert auf Individualität. Der Unterricht findet in überschaubaren Klassen statt, in denen Sie aktiv mitarbeiten und effizient lernen können. Als regional verankerte Fachhochschule überzeugt die HTW Chur mit ihrer anwendungsorientierten Forschung und Lehre über die Kantons- und Landesgrenzen hinaus.

Als erste öffentliche Schweizer Hochschule ist die HTW Chur 2009 der Initiative der Vereinten Nationen für verantwortungsvolle Ausbildung, den UN Principles for Responsible Management Education (PRME), beigetreten. Die HTW Chur ist seit dem Jahr 2000 Teil der FHO Fachhochschule Ostschweiz. Ihre Geschichte begann jedoch bereits 1963 mit der Gründung des Abendtechnikums Chur.

Internationalität hat nicht nur an der HTW Chur, sondern in ganz Graubünden Tradition. Die Mehrsprachigkeit der Bevölkerung (Deutsch, Italienisch, Rätoromanisch), gemeinsame Grenzen mit Italien, Österreich und dem Fürstentum Liechtenstein und nicht zuletzt die zahlreichen internationalen Gäste haben das offene Denken und Handeln in Graubünden geprägt. Für die HTW Chur ist die internationale Ausrichtung anliegen und Verpflichtung zugleich.

Studieren in Chur

Lust auf Bergzauber oder pulsierendes Stadtleben? Die Alpenstadt Chur bietet beides. Malerische Gassen und schneebedeckte Berge, moderne Einkaufszentren und unverfälschte Natur. Chur ist eben einfach die Alpenstadt. Voller urbaner Lebenslust, inmitten einer alpinen Zauberwelt.

Chur ist die Hauptstadt des Kantons Graubünden, der grössten Ferienregion in der Schweiz. Weltweit bekannte Ferienorte wie Arosa, Davos Klosters, Flims Laax Falera, Lenzerheide und St. Moritz befinden sich in unmittelbarer Nähe zu Chur und sind schnell zu erreichen. Als einzige Stadt der Schweiz besitzt Chur mit Brambrüesch ein eigenes Sommer- und Wintersportgebiet.

An der HTW Chur gibt es verschiedene Vereinigungen von und für Studierende, wo Sie neue Leute kennenlernen, sich über das Studium austauschen oder an diversen gesellschaftlichen sowie sportlichen Events teilnehmen können. Zudem bietet das Hochschulsport-Programm der HTW Chur ein breites Angebot an Kursen und Aktivitäten, bei denen Sie die sportliche Seite von Chur – wie z.B. die Kletterhalle mit Outdoorkletterbereich – entdecken können.

Chur ist mit öffentlichen und privaten Verkehrsmitteln gut erschlossen. Es bestehen regelmässige Bahn- oder Busverbindungen nach Zürich, St. Gallen und in die Bündner Haupttäler.

Video

Studienberatung und Information

Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur

Pulvermühlestrasse 57
7004 Chur
Schweiz