CAS Contracting

Anbieter:
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Life Sciences und Facility Management
Ort, Bundesland, Land:
Zürich, Raum Zürich, Schweiz
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
CAS (Certificate of Advanced Studies)
Dauer:
15 Tag(e)

Das Studium

Ob Verwaltungsgebäude, Altersresidenz oder Hotel: Immer lohnt es sich über Energie-Contracting nachzudenken. Über das bewährte Energieliefer-Contracting oder heute mehr denn je über Energiespar-Contracting.

Energiespar-Contracting beruht auf Zusammenarbeit zwischen einem Immobilienbesitzer und einem Energiedienstleister und zielt darauf ab, die Energieeffizienz von Gebäuden und Anlagen zu steigern und die Energiekosten zu senken. Die Finanzierung der Massnahmen erfolgt über die eingesparten Energiekosten. Beim Energieliefer-Contracting steht die gesicherte Energielieferung im Fokus. Dabei wird eine Anlage vom Contractor erstellt oder übernommen, der Betrieb optimiert und die Finanzierung sichergestellt.

Die Nutzung von erneuerbarer Energie sowie die Senkung des CO2-Ausstosses wird bei beiden Contracting-Angeboten gefördert. Dieser neue CAS des Instituts für Facility Management, in Zusammenarbeit mit der HES-SO Wallis, vermittelt Kompetenzen für beide Contracting-Arten und richtet sich an Mitarbeitende von Energiedienstleistern und deren Kunden.

Zielpublikum und Ziele

Das Angebot richtet sich an Personen mit einem Hochschulabschluss (ETH, Universität, Fachhochschule). Bei entsprechender Erfahrung und Kompetenz steht die Weiterbildung auch Fachkräften von Energiedienstleistern sowie den Kunden von Energiedienstleistern offen.

Nach Abschluss des Lehrgangs sind Sie in der Lage

  • als kompetente Fachperson Ihre Kunden hinsichtlich aller Belange des Energiespar-Contractings zu beraten und für sie die beste Lösung zur Energieeffizienz ihrer Anlagen und Gebäuden zu finden.
  • als kompetente Fachperson Ihre Kunden in allen Belangen des Energieliefer-Contractings zu beraten und für sie die beste Lösung zu einer gesicherten Energielieferung zu finden.
  • Sie erlangen ein Grundverständnis
  • über die verschiedenen Contracting Märkte und der entsprechenden Contracting-Modelle
  • über die Gestaltung von Contracting-Verträgen

Studienplan und Studienschwerpunkte

Modul 1 - Grundlagen (3 ECTS / 3 Präsenztage)

Einführung ins Contracting

  • Schweizer Energiepolitik und Energiestrategie 2050
  • Contracting Märkte im In- und Ausland
  • Strategische Aspekte von Contracting
  • Grundlagen des Risikomanagements
  • Grundlagen der Finanzierung
  • Contracting-Verträge
  • Grundlagen von Bau und Betrieb technischer Anlagen

Modul 2 - Energlieliefer-Contracting (6 ECTS / 6 Präsenztage)

Vertiefung ins Energieliefer-Contracting

  • verschiedene Modelle, Beteiligte, Vorgehen und Prozesse
  • Rechtliche Grundlagen: Vertragsrecht und -Gestaltung, Haftung, Grundbuch, Stockwerkeigentum, Handänderung
  • Submission: Aufbau und Inhalt
  • Offerten: Aufbau und Inhalt
  • Finanzierungsarten, finanzielle Risiken und Preisgestaltung
  • Technische Aspekte und Risiken
  • verschiedene Berechnungen
  • Exkursion zu Group E in Fribourg mit der Bearbeitung von Fallbeispielen

Modul 3 - Energiespar-Contracting (6 ECTS / 6 Präsenztage)

Vertiefung ins Energiespar-Contracting

  • verschiedene Modelle, Beteiligte, Vorgehen und Prozesse
  • Rechtliche Grundlagen: Vertragsrecht und -Gestaltung, Haftung, Grundbuch, Stockwerkeigentum, Handänderung
  • Submission: Aufbau und Inhalt
  • Offerten: Aufbau und Inhalt
  • Finanzierungsarten, finanzielle Risiken und Preisgestaltung
  • Technische Aspekte und Risiken
  • verschiedene Berechnungen
  • Exkursion zu einem Energiedienstleister in Fribourg mit der Bearbeitung von Fallbeispielen

Zertifikatsarbeit (2 ECTS)

  • Schreiben der Zertifikatsarbeit

Zulassung

Hochschulabschluss sowie zwei Jahre Berufserfahrung. Bei anderen, vergleichbaren anerkannten Abschlüssen, z.B. Höhere Fachschule (HF) oder höhere Fachprüfung (HFP) und entsprechender Berufserfahrung entscheidet die Studienleitung über die definitive Zulassung «sur Dossier». Anmeldungen nach Anmeldeschluss auf Anfrage.

Kosten

CHF 8'000.00

Bemerkung zu den Kosten

Im Kursgeld inbegriffen sind Kursunterlagen, Unterrichts- und Prüfungsgebühren sowie das Zertifikat. Individuelle Verpflegung, Reisekosten, Unterkunft und Literatur gehen zu Lasten der Teilnehmenden.

In diesem CAS können die Module auch einzeln besucht werden:

  • Modul 1 - Grundlagen Contracting: CHF 1000
  • Modul 2 - Energieliefer-Contracting: CHF 3000
  • Modul 3 - Energiespar-Contracting: CHF 3000
  • Zertifikatsarbeit: CHF 1000

Methodik

Der CAS ist in drei Module sowie das Schreiben der Zertifikatsarbeit gegliedert. Anerkannte Fachpersonen aus der Schweiz vermitteln das Know-how in Vorlesungen und praxisorientierten Übungen. Exkursionen führen zu zwei Anbietern von Energieliefer- bzw. Energiespar-Contracting. Die Unterrichtssprache ist deutsch. Bei den Exkursionen wird deutsch und französisch gesprochen.

Unterricht

Berufsbegleitend. Jeweils Donnerstag und Freitag. Beachten Sie den separaten Terminplan.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die ZHAW ist eine der führenden Schweizer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie ist in Lehre, Forschung, Weiterbildung und Dienstleistung tätig – praxisnah und wissenschaftlich fundiert.


Am Departement Life Sciences und Facility Management sind derzeit rund 1'500 Studierende immatrikuliert und über 600 Personen beschäftigt. Das Aus- und Weiterbildungsprogramm umfasst fünf Bachelor- und drei Master-Studiengänge sowie ein breites Weiterbildungsangebot. Mit unseren Kompetenzen in Life Sciences und Facility Management leisten wir in den Gebieten Environment, Food, Health einen wichtigen Beitrag zur Lösung unserer gesellschaftlichen Herausforderungen und zur Erhöhung unserer Lebensqualität.

www.zhaw.ch/lsfm/studium
www.zhaw.ch/lsfm/weiterbildung

Studieren in Zürich

Zürich ist im Herzen von Europa gelegen. Die Stadt am Zürichsee mit Sicht auf die Schweizer Alpen ist in nur 10 Minuten vom internationalen Flughafen aus erreichbar. In Zürich ist eben alles etwas kleiner - umso grösser ist das Angebot.


Das kulinarische Angebot lässt keine Wünsche offen. Ob Sie Lust auf typisch schweizerische Speisen haben oder ob Ihnen nach internationaler Küche zumute ist, Zürich beherbergt Esskulturen, von hoher gastronomischer Qualität. Ein vortreffliches Weinangebot, eine Vielzahl von Bars und Trendlokalen und die typischen Strassencafés und Gartenwirtschaften runden das Angebot ab.

Den Nachtschwärmern stehen alle Möglichkeiten offen bis in die frühen Morgenstunden, denn am Wochenende sind über 300 Lokale auch nach Mitternacht geöffnet. Sie haben die Wahl zwischen einer Vielfalt von Parties und Clubs, wo In-DJ's der Welt Grooves von House, Techno über Latin bis Acid Jazz auflegen. Und wer's gern etwas ruhiger hat, findet dies in einer der zahlreichen Open-air-Bars (im Sommer).
Quelle: http://www.zuerich.com

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Life Sciences und Facility Management

Grüentalstrasse 14
8820 Wädenswil
Schweiz