CAS Digital Basics for the Life Sciences

Anbieter:
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Life Sciences und Facility Management
Ort, Bundesland, Land:
Zürich, Raum Zürich, Schweiz
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
CAS (Certificate of Advanced Studies)
Dauer:
15 Tag(e)

Die Ausbildung

Die Digitalisierung verändert in zunehmender Geschwindigkeit alle Lebens- und Berufsbereiche. Die Disziplinen der Life Sciences sind davon besonders stark betroffen. Ein technisches Verständnis des Datenkontexts, methodisches Metawissen und die Verwendung von Skriptsprachen sind dabei zentral. Anhand von praktischen Beispielen aus den Life Sciences vermittelt der CAS grundlegende Programmierkenntnisse in Python zur Implementierung von Algorithmen, statistische Datenanalyse und Visualisierung in der Programmiersprache R und essentielles Datenmanagement mittels SQL. Der Kontext steht dabei stets im Zeichen der Life Sciences und befähigt Fachexperten das Potential der Digitalisierung in ihrem Spezialgebiet zu nutzen.
Robert Vorburger

Ziele und Zielpublikum

Ziele:
Um das Potential der immer stärker werdenden Digitalisierung der Life Sciences nutzen zu können, müssen die spezialisierten Fachkräfte die grundlegenden Konzepte und Prozesse verstehen. Dies beinhaltet sowohl ein technisches Verständnis moderner Datenstrukturen als auch die Verwendung von Skriptsprachen. Der CAS befähigt die Teilnehmenden, die Vorteile der Digitalisierung zu erkennen, zu nutzen und das bereits vorhandene Spezialwissen in ihrem Fachbereich auch in einem digitalen Arbeitsumfeld weiterhin erfolgreich einsetzen zu können.

Zielpublikum:
Der CAS richtet sich an Fachpersonen in allen Bereichen der Life Sciences, die über einen Hochschulabschluss verfügen und sich in der digitalen Datenverarbeitung weiterentwickeln wollen. Es können auch Praktikerinnen und Praktiker mit vergleichbarer beruflicher Kompetenz zugelassen werden.

Ausbildungsschwerpunkte

Modul 1 - Programmierung, Algorithmen und Datenstrukture
  • Konzepte digitaler Datenverarbeitung
  • Grundlegende algorithmische Denkmuster und korrespondierende Datenstrukturen
  • Syntax der Programmiersprache Python
  • Kleine (bis mittlere) Computerprogramme mit Python schreiben
  • Grundwissen um sich neue Programmiersprachen selbst anzueignen
Modul 2 - Data Engineering
  • Digitale Daten – eine Einführung
  • Konzepte relationaler Datenbanken
  • Structured Query Language (SQL)
  • Extract-Transform-Load (ETL) Prozesse mit Python erstellen
  • Grundlagen von NoSQL Datenbanken
  • Aspekte der Datensicherheit
Modul 3 - Moderne Datenanalysemethoden für Life Sciences mit R
  • Einführung in die Programmiersprache R
  • Typische Daten aus den Life Sciences geeignet beschreiben und visualisieren
  • Datenanalyse und Prognose
  • Vor-und Nachteile unterschiedlicher Methoden aus der statistischen Datenanalyse und dem maschinellen Lernen

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten:
CHF 6.100,-

Bemerkung zu den Kosten:
Die Kosten umfassen die Unterrichtsgebühr, Kursunterlagen, Prüfungsgebühren und das Diplom. Nicht beinhaltet sind individuelle Verpflegung, Reisekosten, Unterkunft und Bücher.

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch, Englisch
Auslandssemester:
nicht möglich

Methodik

Alle drei Module vermitteln das Wissen durch Präsenzunterricht sowie durch begleitete praktische Übungen an konkreten Beispielen aus den Life Sciences. Zur Vertiefung und Erweiterung des vermittelten Wissens wird den Teilnehmenden Material für das autonome Selbststudium bereitgestellt.

Unterricht

Die Vorlesungen finden während 15 Präsenztagen statt. Das autonome Selbststudium dient zur Vertiefung der Lerninhalte und umfasst einen Aufwand von 150 Stunden.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

ZHAW Departement Life Sciences und Facility Management

Die ZHAW ist eine der führenden Schweizer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie ist in Lehre, Forschung, Weiterbildung und Dienstleistung tätig – praxisnah und wissenschaftlich fundiert.

Am Departement Life Sciences und Facility Management sind derzeit rund 1'500 Studierende immatrikuliert und über 600 Personen beschäftigt. Das Aus- und Weiterbildungsprogramm umfasst fünf Bachelor- und drei Master-Studiengänge sowie ein breites Weiterbildungsangebot. Mit unseren Kompetenzen in Life Sciences und Facility Management leisten wir in den Gebieten Environment, Food, Health einen wichtigen Beitrag zur Lösung unserer gesellschaftlichen Herausforderungen und zur Erhöhung unserer Lebensqualität.

www.zhaw.ch/lsfm/studium
www.zhaw.ch/lsfm/weiterbildung

Studieren in Zürich

Zürich ist im Herzen von Europa gelegen. Die Stadt am Zürichsee mit Sicht auf die Schweizer Alpen ist in nur 10 Minuten vom internationalen Flughafen aus erreichbar. In Zürich ist eben alles etwas kleiner - umso grösser ist das Angebot.

Das kulinarische Angebot lässt keine Wünsche offen. Ob Sie Lust auf typisch schweizerische Speisen haben oder ob Ihnen nach internationaler Küche zumute ist, Zürich beherbergt Esskulturen, von hoher gastronomischer Qualität. Ein vortreffliches Weinangebot, eine Vielzahl von Bars und Trendlokalen und die typischen Strassencafés und Gartenwirtschaften runden das Angebot ab.

Den Nachtschwärmern stehen alle Möglichkeiten offen bis in die frühen Morgenstunden, denn am Wochenende sind über 300 Lokale auch nach Mitternacht geöffnet. Sie haben die Wahl zwischen einer Vielfalt von Parties und Clubs, wo In-DJ's der Welt Grooves von House, Techno über Latin bis Acid Jazz auflegen. Und wer's gern etwas ruhiger hat, findet dies in einer der zahlreichen Open-air-Bars (im Sommer).
Quelle: http://www.zuerich.com

Ausbildungsberatung und Information

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Life Sciences und Facility Management

Grüentalstrasse 14
8820 Wädenswil
Schweiz