CAS Information Engineering

Anbieter:
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Engineering
Ort, Bundesland, Land:
Winterthur, Raum Zürich, Schweiz
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
CAS (Certificate of Advanced Studies)
Dauer:
7 Monat(e)

Die Ausbildung

Wir leben in einer Welt, in welcher die Sammlung, Aufbereitung und Nutzbarmachung von Informationen und Daten zunehmend zentral wird. Unter Information Engineering verstehen wir Methoden und Verfahren zur Gestaltung und Entwicklung von Informationssystemen.

In diesem CAS lernen Sie, wie man sowohl mit strukturierten Daten (z.B. aus Datenbanken und Data Warehouses) als auch mit semistrukturierten und unstrukturierten Daten (z.B. Weblogs, Textdokumenten, Bildern, Videos etc.) umgeht. Das CAS Information Engineering ist Bestandteil des DAS Data Science.

Folgende Fragestellungen stehen im Zentrum des CAS Information Engineering:
  • Welche Scripting-Methoden eignen sich für die Prozessierung von Daten?
  • Was sind die Grundlagen einer relationalen Datenbank und wie kann ich Daten mit einer geeigneten Abfragesprache (SQL) filtern?
  • Warum braucht man ein Data Warehouse und wie integriert man Daten aus unterschiedlichen Systemen?
  • Was verbirgt sind hinter Big Data (Hadoop, MapReduce, Pig, Hive, STORM etc.) und welche neuen Fragestellungen lassen sich damit beantworten?
  • Wie kann ich Sentimentanalyse für meine Unternehmung einsetzen, um neue Erkenntnisse über die Kundenzufriedenheit zu gewinnen und effektiv darauf zu reagieren?
Dr. Kurt Stockinger Studienleitung

Das CAS richtet sich an Personen, die

  • Unternehmensdaten oder öffentliche Daten bearbeiten
  • datengestützte (Entscheidungs-)Grundlagen in Form von Berichten oder Web-Applikationen erstellen
  • Kundendaten (im Customer Relationship Management, kurz CRM) auswerten wollen
  • wissenschaftliche Daten auswerten wollen
  • verschiedenste Datenquellen zusammenführen und auswerten wollen
  • bestehende Informationen in einer oder verschiedenen Datenquellen auffinden wollen
  • in den Bereichen Business Analytics oder Business Intelligence arbeiten

Ausbildungsschwerpunkte

Modul A: Scripting
  • Einführung in Python mit sciPy und scikit-learn
  • Anwendungsmöglichkeiten in den Bereichen Datenextraktion, Datenanalyse und Datenvisualisierung
  • Erstellung von Mashups mit externen Web-Services
Modul B: Datenbanken and Data Warehousing
  • Relationale Algebra und Datenbankabfragesprache SQL
  • Einführung in Decision Support Systeme: Definition, Abgrenzung, Vergleich OLTP (transaktionsbasierte Systeme) und OLAP (Analysesysteme)
  • Architektur und Modellierung: DWH-Aufbau, Datenmodellierung für Analysezwecke
  • ETL Prozess: Kopplung von OLTP und Business Intelligence (BI)-Welt,automatisiertes Laden
  • Datenqualität: Fehlererkennung und –korrektur, iteratives Vorgehen beim DWH-Entwurf
Modul C: Big Data
  • Big-Data-Überblick: Einsatzkonzepte für grosse und unstrukturierte Daten
  • Überblick über NoSQL
  • Skalierbare Abfragen und Analysen: MapReduce mit Hadoop, SQL-ähnliche Interfaces mit Pig und Hive
  • Real Time Analytics mit STORM
Modul D: Information Retrieval & Text Analytics
  • Einführung in Information Retrieval
  • Grundlagen: Modelle, Probability Ranking Principle, Rangierungsregeln
  • Indizierung/Vergleich: Textanalyse, Gewichtung, Systeme/Architektur
  • Sentiment Analyse, Text Summarization, Mehrsprachiges und sprachübergreifendes Retrieval
  • Multimedia Information Access

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten:
CHF 5.900,-

Zugangsvoraussetzungen:
Die Zulassung zu einem CAS setzt grundsätzlich einen Hochschulabschluss (Fachhochschule, HTL, HWV, Uni, ETH) voraus. Es können aber auch Praktikerinnen und Praktiker mit vergleichbarer beruflicher Kompetenz zugelassen werden, wenn sich die Befähigung zur Teilnahme aus einem anderen Nachweis ergibt. Grundkenntnisse der Programmierung in einer beliebigen Programmiersprache und Affinität zu Datenbanken und zur Datenanalyse sind von Vorteil.

Studienform:
Der Unterricht findet berufsbegleitend einmal pro Woche jeweils am Montagnachmittag von 13-19 Uhr (6 Lektionen) statt. Das CAS Information Engineering dauert rund sieben Monate. Den individuellen Stundenplan erhalten die Studierenden spätestens einen Monat vor Studienbeginn. Die schulfreie Zeit richtet sich nach den Schulferien der Stadt Winterthur

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch
Auslandssemester:
nicht möglich

Methodik

Klassenunterricht, begleitetes Selbststudium (praktische Arbeiten an Fallbeispielen mit Laptop), individuelles Selbststudium, Prüfungsvorbereitungen und Modulendprüfung.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die ZHAW ist eine der führenden Schweizer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie arbeitet anwendungsorientiert und wissenschaftlich in Lehre, Forschung, Weiterbildung, Dienstleistung und Beratung. Absolventinnen und Absolventen der ZHAW sind dadurch nach dem Studium arbeitsmarktfähig – auch in einem internationalen und interkulturellen Umfeld.

Die School of Engineering setzt als eine der führenden technischen Hochschulen in der Schweiz auf zukunftsrelevante Themen. 13 Institute und Zentren garantieren qualitativ hochstehende Ausbildung, Weiterbildung, Forschung und Entwicklung mit Schwerpunkt in den Bereichen Energie, Mobilität und Gesundheit.

Das Studienangebot orientiert sich an Bedürfnissen der Wirtschaft und vermittelt eine wissenschaftlich fundierte Ingenieurausbildung mit starkem Praxisbezug und interdisziplinärem Ansatz. Das umfassende Weiterbildungsangebot der School of Engineering orientiert sich an den Bedürfnissen des Marktes und ist modular aufgebaut.

Ausbildungsberatung und Information

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Engineering

Technikumstrasse 9
8401 Winterthur
Schweiz