Drehbuchautor/-in SAL

Anbieter:
SAL Höhere Fachschule für Sprachberufe
Ort, Bundesland, Land:
Zürich, Raum Zürich, Schweiz
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
Dipl. (Diplom)
Dauer:
4 Semester

Die Ausbildung

Gute Drehbücher sind rar und Drehbuchautoren entsprechend gesucht. Doch die Ausbildung zum Autor oder zur Autorin von Drehbüchern war in der Schweiz bislang bestenfalls eine kunterbunte Mischung aus vereinzelten Kursen, eigenen Experimenten und glücklichen Fügungen. Der SAL-Lehrgang für das Drehbuchschreiben springt in die Bresche und leistet mit dem umfassenden Ausbildungskonzept einen gewichtigen Beitrag zur Professionalisierung der Branche.

Mit dem Lehrgang geht für Personen, die von Drehbüchern fasziniert sind und ihre Leidenschaft zum Beruf machen möchten, ein Traum in Erfüllung. Eingebettet in eine Schule, die sich der Sprache und der zielorientierten Berufsausbildung verschrieben hat, erarbeiten Sie sich die Voraussetzungen, die es Ihnen ermöglichen, mit den eigenen Drehbüchern erfolgreich zu sein.

Während der viersemestrigen Ausbildung durchlaufen die Studierenden den gesamten Prozess einer Drehbucherstellung in Theorie und Praxis: von der Ideensuche über die Ausarbeitung eines Treatments bis hin zum fertigen Drehbuch. Sie verfassen mit professioneller Unterstützung ihr eigenes Drehbuch, das sie am Ende der Ausbildung Filmproduzenten unterbreiten.
Mladen Jandrlic Lehrgangsleiter

Berufsbild und Karrierechancen

Wer ein Drehbuch schreibt, kreiert Filmfiguren, baut Dialoge, entwickelt eine Dramaturgie und denkt dabei in Bildern. Zu den unabdingbaren Eigenschaften einer Drehbuchautorin oder eines Drehbuchautors gehört zudem die Fähigkeit, sich in Regisseurinnen, Kameraleute und Schauspieler hineinzudenken und ein Publikum für die Geschichte zu gewinnen.

Da eine hohe Nachfrage nach guten Drehbüchern in der Schweiz besteht, stehen Ihre Chancen gut, dass Sie mit Ihrer Abschlussarbeit den Weg ins Kino oder ins Fernsehen finden.

Verfügen Sie über Beobachtungsgabe, dramatisches Gespür, Phantasie und Menschenkenntnis? Sind Sie offen und interessiert am Filmmarkt und am Publikum? Können Sie Ihre Gedanken strukturieren und in sprachlich guter Form darstellen? Ja? Dann sollten Sie sich eingehend mit unserem Lehrgang befassen!

Ausbildungsschwerpunkte

1. Semester
Grundprinzipien des dramatischen Schreibens
  • Einführung in Terminologie und Literatur
  • Dramaturgie: klassische Erzähldramaturgie, Erzählperspektive, Plot, Spannung
  • Filmanalyse
  • Genres
  • Prämisse
  • Exposé
  • Step-Outline
2. Semester
Von der Step-Outline zum Treatment
  • Einführung ins Treatment
  • Dramaturgie: Setup, Exposition, Initiation, Komplikation und Konfrontation
  • Gestaltung von Filmfiguren
  • Kognition und Emotion
  • Szenengestaltung und -analyse
  • Einführung in das Drehbuchformat / Drehbuch-Software
3. Semester
Abschluss der ersten beiden Akte des Drehbuchs. Das Schwergewicht liegt auf intensiven Gruppendiskussionen und individuellen Coachings.
  • Drehbuchanalyse
  • Dramaturgie: Filmanfänge, Konflikt, Informationsvergabe, Erzählperspektive und Spannungserzeugung
  • Dialoge schreiben
  • TV-Serien
4. Semester
Fertigstellung des Drehbuchs. Im Zentrum stehen Gruppendiskussionen und individuelles Coaching.
  • Alternative Erzählstrukturen
  • Aktuelle Tendenzen im Schweizer Film
  • Dramaturgie: Film-Ende
  • Schweizer Filmproduktionslandschaft
  • Pitching
  • Analyse und Überarbeitung des eigenen Scripts
  • Urheberrecht und Verträge

Praxisbezug und Berufspraktikum

Theorie- und Praxisblöcke wechseln sich ab; das Schwergewicht liegt allerdings auf der praktischen Arbeit. Gäste aus der Praxis, wie Autoren, Regisseure, Editoren und Produzenten, bringen den Studierenden in Referaten und Workshops unterschiedliche Facetten ihres Berufes näher.

Neben den Inputs von Dozierenden und Gästen spielt auch der Austausch mit anderen Studierenden eine wichtige Rolle beim Erlernen der äusserst komplexen, aber hoch spannenden Arbeit an Drehbüchern.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Kosten:

  • Der viersemestrige Lehrgang kostet CHF 18.900.–
  • Die Verrechnung der Lehrgangskosten erfolgt pro Semester. Die jeweilige Semestergebühr von CHF 4.725.– kann in zwei Raten beglichen werden.
  • Für die Sichtung der Bewerbungsunterlagen und die Bewerbungsgespräche wird eine Gebühr von CHF 200.– erhoben.

Zugangsvoraussetzungen:
Die Teilnehmenden müssen mindestens 18 Jahre alt sein, über eine sehr gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch verfügen und sich für sämtliche Aspekte der Filmkunst interessieren. Ausserdem sollten sie imstande sein, einfache englische Texte zu lesen. Aufgrund der Bewerbungsunterlagen werden geeignete Kandidatinnen und Kandidaten zu einem persönlichen Gespräch eingeladen.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Drei Sprachberufsausbildungen im Teilzeitstudium
Die SAL bietet mit ihren Studiengängen drei Sprachberufsausbildungen an: Journalismus, Übersetzen und Sprachunterricht in der Erwachsenenbildung. Die Studiengänge dauern im Normalfall 6 Semester. Die SAL fühlt sich mit ihren Studiengängen stets der Berufspraxis verbunden. In den Kursen werden berufsbezogenes Handwerk und theoretisches Fachwissen miteinander verknüpft. Die Diplome und Zertifikate der SAL sind in der Arbeitswelt bestens bekannt. Man weiss: SAL-Absolventinnen und -Absolventen können Theorie und Praxis gut miteinander verbinden.

Verschiedene nebenberufliche Lehrgänge
Bei den Lehrgängen (Literarisches Schreiben, Drehbuchautor/-in, Lektorieren, Autobiographisches Schreiben, Literaturübersetzen, SVEB-Zertifikat und eidg. Fachausweis Ausbilder/-in) handelt es sich um nebenberufliche Ausbildungen, die während der 2 bis 4 Semester eine Präsenz von durchschnittlich einem Unterrichtstag bedingen.

SAL Höhere Fachschule für Sprachberufe

Sonneggstrasse 82
8006 Zürich
Schweiz