MAS Human Computer Interaction Design

Anbieter:
HSR Hochschule für Technik Rapperswil
Ort, Bundesland, Land:
Rapperswil, St. Gallen, Ost, Schweiz
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
MAS (Master of Advanced Studies)
Dauer:
3 Jahr(e)

Das Studium

Sie sind Informatiker(in), Designer(in), Psychologin oder Psychologe oder Organisator(in)? Dann sind Sie bei uns genau richtig. In der Schweiz werden diese Berufe zwar ausgebildet – bisher existierte aber keine fundierte Weiterbildung, die diese Disziplinen für den Entwurf von User Interfaces verbindet. Diese Lücke schliessen wir mit dem berufsbegleitenden Weiterbildungsmaster HCI Design.

Um technische Systeme am Markt erfolgreich abzusetzen, müssen diese sowohl technische Anforderungen als auch die Bedürfnisse der Benutzerinnen und Benutzer erfüllen. Mit den gebündelten Kompetenzen des MAS HCI Design verwirklichen Sie diesen Anspruch: Bei der Entwicklung von Systemen beziehen Sie alle Anforderungen ein – vom Benutzungskontext bis hin zu kulturellen Faktoren.

Der berufsbegleitende Weiterbildungsmaster Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design (HCID) führt Sie für den Entwurf von User Interfaces mit Spezialistinnen und Spezialisten zusammen. Sie gestalten benutzer-orientierte, interaktive Systeme und erwerben interdisziplinäre Fähigkeiten auf den Gebieten Ingenieurwesen, Design und Psychologie. In Theorie und anwendungsorientierten Projekten lernen Sie die übergreifende HCID-Methodik kennen und komplettieren Ihre Grundlagen in den für Sie jeweils fachfremden Gebieten.

Mit einem Abschluss in HCID erwerben Sie fundierte technologische Kompetenzen. Sie sind Designerin oder Designer mit fundiertem Wissen über die Funktionsweise des menschlichen Gehirns und verstehen sich auf die Durchführung von Befragungen und psychologischen Experimenten. Sie sprechen eine gemeinsame Sprache mit Personen aus Ingenieurwesen, Design und Psychologie und besitzen eine ganzheitliche Sichtweise auf die Schnittstellen zwischen Mensch, Technologie und Design. Mit zusätzlich erworbenen Softskills wie Moderationstechniken entwickeln Sie Ihre Kommunikationsfähigkeiten weiter.

Berufsbild und Karrierechancen

Nach Ihrem Abschluss des Master of Advanced Studies in HCI Design
  • besitzen Sie fundiertes und interdisziplinäres Wissen im Bereich Human Computer Interaction (Mensch Maschinen Interaktion / User Interface/ User Experience)
  • besitzen Sie vertiefte, in der Praxis umsetzbare Kenntnisse in HCID
  • sprechen Sie eine gemeinsame Sprache mit Ingenieuren, Designern und Psychologen und können mit diesen in Projekten interdisziplinär zusammenarbeiten
  • besitzen Sie eine ganzheitliche Sichtweise für Mensch, Technologie und Design
  • haben Sie sich als Ingenieur(in), Psychologin/Psychologe oder Designer(in) neue berufliche Arbeitsfelder erschlossen.
Ihr Abschluss Master of Advanced Studies in HCI Design qualifiziert Sie für eine Vielzahl von Tätigkeiten und Berufsbildern:
  • HCI-Tätigkeiten: User Interface Designer, User-centered Requirements Engineer, HCI Berater, Usability Tester
  • Informatik: User Interface Entwickler, Software Architect, Requirements Engineer, Business Analyst, Projektleiter
  • Gestaltung: Interaktionsdesigner
  • Psychologie: Moderator, Usability Tester, Methodik Trainer & Coach
  • Organisation: Verantwortlicher für Entwicklungsprozesse

Studienplan und Studienschwerpunkte

Da die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unterschiedliche Vorbildungen einbringen (Ingenieure, Psychologen, Designer aus unterschiedlichen Tätigkeitsgebieten), harmonisieren Sie in Konvergenzgebieten zunächst Ihr Wissen. Wir vermitteln Ihnen jeweils Inhalte, die andere Teilnehmer bereits in ihrer Erstausbildung erlernt haben, die für Sie jedoch neu sind. Entsprechend den Teilnehmergruppen sind die Themen Design, Informatik und Psychologie.

Im Bereich Grundlagenwissen ergänzen Sie Themen, die von Ihrer Erstausbildung nicht abgedeckt wurden. Aufbauend auf dem Grundlagenwissen und den Konvergenzgebieten vertiefen Sie Ihr Wissen in interdisziplinären Praxisprojekten. Sie erwerben praxisnahes Wissen in HCI Technik, lernen Vorgehensmodelle sowie Methoden kennen und erweitern Ihre Sozialkompetenzen. Ihr neues Wissen wenden Sie direkt in praktischen Übungen an.
Ihr Studium setzt sich aus den beiden Zertifikatskursen CAS Requirements Engineering und CAS Interaction Design sowie Ihrer Masterarbeit zusammen.

Zertifikatskurs 1: Requirements Engineering
  • Psychologie 1
  • Informatik 1
  • Informatik 2
  • HCI Technik 1
  • Vorgehensmodelle 1
  • Sozialkompetenz
  • Interdisziplinäres Praxisprojekt
Zertifikatskurs 2: Interaction Design
  • Psychologie 2
  • Graphic Design
  • HCI Technik 2
  • Vorgehensmodelle 2
  • Interface Design
  • Evaluationsmethoden
  • Interdisziplinäres Praxisprojekt 2
Masterarbeit

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten:
CHF 26.000,-

Kosten:

  • Zertifikatskurs Requirements Engineering: CHF 11.000,-
  • Zertifikatskurs Interaction Design: CHF 11.000,-
  • Masterarbeit: CHF 4.000,-

Das Kursgeld ist pro Zertifikatskurs bzw. für die Masterarbeit im Voraus zu entrichten.

Zugangsvoraussetzungen:
Für den Besuch des Master-Studiums benötigen Sie ein abgeschlossenes Hochschulstudium an einer Universität oder Fachhochschule in Richtung Informatik, Design oder Psychologie, sowie eine mindestens einjährige Berufserfahrung.

Ihr Bildungsweg verlief anders? In beschränktem Umfang lassen wir auch ausgewiesene Berufspraktikerinnen und Berufspraktiker zu. Ihre Zulassung erfolgt „sur Dossier“ auf Antrag bei der Studienleitung.

Zu den beiden Zertifikatskursen (CAS Certificate of Advanced Studies) sind ausgewiesene Berufspraktiker ohne Beschränkung zugelassen. Der Abschluss ist das jeweilige Zertifikat.

Jahresstruktur:
Das Studium ist in 2 je einjährige Kursjahre à 250 Kontaktstunden sowie eine Masterarbeit im Umfang von 300 Stunden im 3. Studienjahr gegliedert. Im 1. Jahr ist User Centered Requirements Engineering/ User Research/ Vision thematischer Schwerpunkt, im 2. Jahr Interaction Design/ Concept.

Die beiden einjährigen Kurse können auch einzeln als Zertifikatskurse zum jeweiligen Thema besucht werden. Die Lehrveranstaltungen finden in deutscher Sprache statt, einzelne Veranstaltungen können jedoch auch in englischer Sprache unterrichtet werden.

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch
Sprache freiwillig bzw. Wahlfach:
Englisch
Auslandssemester:
nicht möglich

Als Lernformen

Als Lernformen kommen zum Einsatz:

  • Vorlesungen: Vermittlung von Theorie, Wissen
  • Übungen: Üben, Vertiefen, Anwenden in praxisorientierten Aufgaben
  • Projektarbeiten: Anwenden im interdisziplinären Team, in Aufgabenstellungen aus der Anwendungspraxis, in Zusammenarbeit mit Partnern aus der Wirtschaft
  • Neue Lerntechnologien: Webbasierte Lernumgebungen

Hinzu kommt ein umfangreiches Selbststudium als Gruppen- oder Einzelstudium.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die HSR Hochschule für Technik Rapperswil ist in den Bereichen Technik und IT sowie Bau und Planung tätig. In diesen Bereichen bietet Ihnen die HSR 8 praxisorientierte Bachelor-Studiengänge, den Master of Science in Engineering (MSE) mit 7 verschiedenen Fachlichen Vertiefungen und Weiterbildungsangebote wie MAS (Weiterbildungsmaster), CAS (Zertifikatslehrgänge), Seminare und Kurse.

Die HSR arbeitet intensiv mit anderen Hochschulen im In- und Ausland und der Wirtschaft zusammen. In den über 4 Jahrzehnten ihres Bestehens hat sich die HSR zu einer starken Marke entwickelt, die für praxisorientierte Lehre und innovative Forschung steht.

Die intensive Anbindung der Lehre an die Forschung macht die Hochschule zu einer modernen Ausbildungsstätte, die stets aktuelle Inhalte vermittelt. Als erstrangiges Kompetenzzentrum der Forschung und Entwicklung zeichnet sich die HSR durch Innovation und Nähe zu Wirtschaft und Industrie aus. Die Hochschule gestaltet den Prozess des dauernden Wandels vorausschauend. Offenheit, Vertrauen, aber auch gegenseitige Wertschätzung prägen das Verhältnis zwischen Studierenden und Dozierenden. Die HSR fördert die Chancengleichheit von Frauen und Männern.

Studieren in Rapperswil, St. Gallen

Rapperswil-Jona ist das Regionalzentrum am oberen Zürichsee und grenzt an die Nachbarkantone Zürich und Schwyz. Als dynamischer Wirtschaftsstandort bietet Rapperswil-Jona attraktive Arbeitsplätze, vor allem im Dienstleistungsbereich.

In der unmittelbaren Umgebung finden Sie Restaurants, Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten. Die verkehrsarme Altstadt mit historischen Bauten steht unter eidgenössischem Denkmalschutz. Das imposante Schloss aus dem 13. Jahrhundert und das Kapuzinerkloster von 1606 mit einem Stück der alten Stadtmauer prägen die Altstadt. Für eine gemütliche Mittagspause bieten sich die Altstadt und die Seepromenade an. Seit 2001 führt ein Holzsteg nach Hurden, der einen Spaziergang über den See ermöglicht. Der Steg befindet sich direkt am HSR Campus.

Ihren Studienalltag können Sie durch das kulturelle Leben der Stadt Rapperswil-Jona bereichern. Ausstellungen in der „Alten Fabrik“, Feste und Anlässe in den Gassen und auf den Plätzen sowie das alljährliche Festival blues’n’jazz stehen auf dem Programm. Verschiedene Kirchen und das Schloss bieten regelmässig klassische Konzerte.

Studienberatung und Information

  • HSR Weiterbildung, Peter Nedic
  • +41 (0)55 222 49 21
  • hcid@hsr.ch
HSR Hochschule für Technik Rapperswil
Postfach

Oberseestrasse 10
8640 Rapperswil
Schweiz