MAS Psychosoziales Management

Anbieter:
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW - Hochschule für Soziale Arbeit
Ort, Bundesland, Land:
Olten, Nordwest, Schweiz
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
MAS (Master of Advanced Studies)
Dauer:
5 Semester

Das Studium

Das berufsbegleitende Master of Advanced Studies MAS-Programm Psychosoziales Management in agilen Arbeitswelten ist eine interdisziplinäre Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte, die sich selbst, ihre Arbeitsbeziehungen und ihre Organisation in einer zunehmend agilen Arbeitswelt wirksam und wertschöpfend steuern wollen. Fundierte, aktuelle und praxisorientierte Erkenntnisse aus Sozialwissenschaften, Philosophie, Management und Psychologie bilden den Rahmen für eine vertiefte Auseinandersetzung mit Selbstführungs-, Kooperations- und Führungskompetenz, philosophischen Denkmodellen und psychologischen Aspekten in der digitalen Transformation. Die eigene berufliche Rolle und das berufliche Handeln werden nach individuellen Schwerpunkten systematisch reflektiert, angereichert und weiterentwickelt.
Prof. Stefan Adam, MA, MSc MAS-Leitung

Studienplan und Studienschwerpunkte

Das Master of Advanced Studies MAS-Programm Psychosoziales Management in agilen Arbeitswelten ist modular aufgebaut. Um das MAS-Programm zu absolvieren, müssen insgesamt vier Certificate of Advanced Studies (CAS)-Kurse besucht werden. Jedes CAS umfasst 15 ECTS. Es umfasst zwei Pflicht-WAS-Kurse und zwei Wahl-CAS-Kurse. Das MAS-Programm wird in der Regel mit dem CAS Prozessintegration und MAS Thesis beendet, in welchem auch die Abschlussarbeit geschrieben wird. Das gesamte MAS-Programm umfasst 60 ECTS. Die Studienleistungen werden in verschiedener Form erbracht; einerseits durch den Besuch der Kursveranstaltungen, andererseits ergänzend durch Selbststudium und begleitetes Selbststudium. Alle CAS-Kurse können auch einzeln, also ohne Teilnahme am MAS-Programm, besucht werden.

Pflicht - CAS - Kurse
Die Pflichtkurse, die mit einem Certifcate of Advanced Studies (CAS) abgeschlossen werden, legen die fachlichen und methodischen Grundlagen des Master of Advanced Studies MAS-Programms Psychosoziales Management in agilen Arbeitswelten. Die zwei CAS-Kurse sind verpflichtend.
  • CAS Selbstführung in agilen Arbeitswelten
  • CAS Prozessintegration und MAS Thesis
Wahl - CAS Kurse
  • CAS Leiten von Teams
  • CAS Angewandte Philosophie im beruflichen Kontext
  • CAS Grundwissen Psychologie
Das Thema der MAS Thesis kann im Rahmen der Thematik des MAS frei gewählt werden. Die Thesis und die sie begleitenden Veranstaltungen dienen der anwendungsbezogenen Ergänzungen und der Integration des Wissens aus den besuchten CAS.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Zielpublikum
Die Weiterbildung richtet sich an Führungspersonen und Personalfachleute in Profit- und Nonprofit-Organisationen, in der Verwaltung, in KMUs und im Gesundheits- und Sozialbereich, sowie an Ausbildende, Berater/-innen, oder Coaches. Die Kursteilnehmenden haben Erfahrungen in Ausbildungs-, Trainer-, Führungs- oder Personalverantwortung und möchten ihre berufsspezifischen Kompetenzen erweitern und verfeinern.

Aufnahmebedingungen
Abschluss an einer Fachhochschule, Universität, Technischen Hochschule oder eine vergleichbare Ausbildung sowie mindestens zwei Jahre Berufserfahrung.

Abschluss
Master of Advanced Studies MAS Psychosoziales Management (Master of Advanced Studies Psychosocial Management), 60 ECTS-Punkte

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die Hochschule für Soziale Arbeit FHNW mit Standorten in Muttenz und Olten ist lokal und regional verankert, international vernetzt und in ihren Leistungen in Aus- und Weiterbildung, Forschung und Dienstleistung breit anerkannt. In ihrem Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkt «Soziale Innovation» analysiert, initiiert und begleitet sie Innovationsprozesse in Kooperation und im Austausch mit der Praxis. Sie fördert damit die Professionalisierung der Sozialen Arbeit und trägt massgeblich zum Verständnis und zur innovativen Bearbeitung sozialer Probleme und gesellschaftlicher Herausforderungen bei.

Studieren in Olten

Es gibt kaum eine andere Stadt in der Schweiz mit einer gleich hohen Standortqualität wie Olten: Rund 80 Prozent aller Schweizerinnen und Schweizer reisen per Bahn oder mit dem Auto in weniger als einer Stunde in die grösste Stadt des Kantons Solothurn.

"Olten - mehr als zentral", so der Slogan. Die Verkehrsgunst ist auch ein Grund, weshalb sich Olten zu einer eigentlichen Bildungsstadt entwickelt hat. Die Stadt Olten bietet heute rund 17'000 Arbeitsplätze, gegen 12'000 Personen pendeln hierher zur Arbeit.

Quelle: www.olten.ch

Studienberatung und Information

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW - Hochschule für Soziale Arbeit

Riggenbachstrasse 16
4600 Olten
Schweiz