Master of Science in Physiotherapie

Anbieter:
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit
Länder:
Raum Bern
Raum Zürich
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
M.Sc. (Master of Science)
Dauer:
6 Semester

Willkommen beim Master of Science in Physiotherapie

Der MSc-Studiengang dauert 6 Semester und kann berufsbegleitend absolviert werden. Dabei sind Sie entweder an der ZHAW oder an der BFH immatrikuliert (Heimhochschule).

Im Masterstudiengang Physiotherapie kann zwischen verschiedenen Schwerpunkten gewählt werden. Die Schwerpunkten Muskuloskelettal mit OMT-Titelerwerb, Sport und Pädiatrie werden an der ZHAW durchgeführt; die Schwerpunkte Neurologie, Muskuloskelettal und geplant ab 2019 Sport an der BFH. Für die Wahl der Heimhochschule spielt es keine Rolle, ob der Schwerpunkt an der Heimhochschule oder an der Partnerhochschule durchgeführt wird. Der nicht-klinische Schwerpunkt Professionsentwicklung wird an beiden Hochschulen gemeinsam durchgeführt.

Die Forschungsmodule werden in Winterthur und Bern durchgeführt.

Wir freuen uns darauf, Sie im MSc-Studiengang zu begrüssen, Sie in Ihrer beruflichen Laufbahn zu unterstützen und die Entwicklung und Professionalisierung der Physiotherapie gemeinsam mit Ihnen voranzutreiben!
Prof. Dr. Karin Niedermann Leiterin MScPT-Studiengang ZHAW

Berufsbild und Karrierechancen

Im MSc-Studiengang erwerben Sie Kompetenzen, die Ihnen in Kombination mit Ihrem fachlichen Know-how und Ihrer Erfahrung neue Perspektiven und Tätigkeitsfelder in Klinik, Lehre und Forschung erschliessen. Der MSc stärkt Sie als Fachperson und erhöht die Glaubwürdigkeit unserer Profession gegenüber Kostenträgern, Behörden, Politik, Zuweisenden sowie Patientinnen und Patienten.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Der MSc-Studiengang ist modular aufgebaut und setzt sich aus einem Schwerpunkt, Forschungsmethoden, Transfer und einer Masterarbeit zusammen.

Klinischer Schwerpunkt
Die Module in den klinischen Schwerpunkten vertiefen die Kenntnisse und praktischen Fertigkeiten in Diagnostik, Therapie und Prävention der physiotherapierelevanten und krankheitsbezogenen Problemstellungen unter spezieller Berücksichtigung der aktuellen Evidenz, der Patientenedukation und der interprofessionellen Zusammenarbeit. Im nicht-klinischen Schwerpunkt Professionsentwicklung erweitern die Studierenden ihr vorhandenes klinisch-fachliches Wissen um die aktuelle Evidenz aus verschiedenen Fachbereichen der Physiotherapie.

Forschungsmethoden
Die Module in diesem Bereich vermitteln vertiefte klinische Forschungsmethoden im auf die Physiotherapie bezogenen und medizinischen sowie interdisziplinären und interprofessionellen Kontext.

Transfer
In verschiedenen Transfermodulen wird das im Studium erworbene Wissen in die Praxis übertragen. Die Studierenden lernen dabei unterschiedliche Betätigungsfelder kennen und erwerben praktische Kompetenzen in Forschung, Fachentwicklung und Klinik.

Masterarbeit
Bei der Masterarbeit handelt es sich um eine wissenschaftliche Projektarbeit, in der die Studierenden die im Studium erlangten Kenntnisse und Fertigkeiten anwenden. Dabei soll eine für die Physiotherapie relevante Fragestellung bearbeitet werden.

Die Studierenden führen ihre Masterarbeit in einem laufenden Projekt der Fachhochschulen oder ihrer Forschungspartner durch. Nach Absprache sind Projekte aus dem eigenen Arbeitsfeld möglich. Die Studierenden werden dabei von kompetenten Forschenden aus dem In- und Ausland begleitet.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Hinweis zu den Kosten:
Für das Studium sind die Semestergebühren der immatrikulierenden Hochschule zu entrichten. Detaillierte Angaben dazu und zu weiteren regelmässigen oder einmaligen Kosten finden Sie auf den Websites der BFH und ZHAW.

Zugangsvoraussetzungen:

  • Bachelor of Science in Physiotherapie einer Schweizer oder ausländischen Hochschule mit mindestens 180 ECTS und Berufsbefähigung oder ein anerkannter und gleichwertiger Abschluss in Physiotherapie (Physiotherapie-Diplom mit nachträglichem Titelerwerb-NTE)
  • Nachweis von Kenntnissen in wissenschaftlichem Arbeiten im Umfang von 5 ECTS
  • Dossiers von Bewerberinnen und Bewerbern mit ausländischem Diplom werden in einem Äquivalenzverfahren geprüft.

Studierendenberatung

Wir bieten Ihnen eine kostenlose Studienberatung an. Termine nach Vereinbarung per E-Mail: studienberatungmscpt.gesundheit@zhaw.ch

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die ZHAW ist eine der führenden Schweizer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie arbeitet anwendungsorientiert und wissenschaftlich in Lehre, Forschung, Weiterbildung, Dienstleistung und Beratung. Absolventinnen und Absolventen der ZHAW sind nach dem Studium arbeitsmarktfähig – auch in einem internationalen und interkulturellen Umfeld. Die Studierenden profitieren von der internationalen Ausrichtung der ZHAW und der speziellen Förderung ihrer Sozial- und Selbstkompetenzen.

Als eine der grössten Fachhochschulen der Schweiz verfügt die ZHAW über ein breites Fachwissen und betreibt in allen Departementen disziplinäre und interdisziplinäre Forschung. Als Partnerin für lebenslanges Lernen bietet die ZHAW zudem eine grosse Vielfalt an Weiterbildungsprogrammen in allen Fachbereichen an.

Fachdepartemente der ZHAW sind: Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen, Gesundheit, Angewandte Linguistik, Life Sciences und Facility Management, Angewandte Psychologie, Soziale Arbeit, School of Engineering sowie School of Management and Law.

Studienberatung und Information

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit
Institut für Physiotherapie

Technikumstrasse 71
8401 Winterthur
Schweiz